Buchrezension

Rezension: Heute pflanz ich, morgen koch ich {Werbung}

Buchcover Heute pflanz ich, morgen koch ich

Aus dem Garten direkt auf den Tisch, so zu gärtnern, ernten und kochen ist natürlich die beste Art sein Obst und Gemüse zu genießen. Das Kinderkoch „Heute pflanz ich, morgen koch ich“ von Felicita Sala zeigt wunderbar anschaulich, wie man aus selbst angebauten Obst und Gemüse leckere Gerichte zubereiten kann. Gestaltet als Rezept-Bilderbuch lassen sich alle Gerichte leicht nachkochen und schaffen so ein schönes Kocherlebnis für Eltern und Kinder.

Buchcover Heute pflanz ich, morgen koch ich
Abbildung: Prestel Verlag

Willkommen in Blumenstadt

Beim Anschauen und lesen des Kochbuches* trifft man auf die Bewohner von Blumenstadt, die alle fleißig gärtnern. Sei es auf dem Balkon, im Innenhof, auf der Dachterrasse, am Stadtrand oder im eigenen Garten. Überall sieht man die Bewohner bei der Gartenarbeit und staunt welch bunte Vielfalt sie anbauen und dann daraus kochen.

Sie graben und pflanzen was sie mögen. Dabei begleiten wir sie durch das ganze Gartenjahr vom Frühling zum Sommer, über den Herbst und Winter. Aus den jeweils zur Jahreszeit passenden Obst oder Gemüse werden sehr leckere Gerichte zubereitet, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Buchseite Heute pflanz ich, morgen och ich - großer Gemeinschaftsgarten mit vielen Leuten, die gärtnern
Abbildung: Prestel Verlag

So unterschiedlich wie das Obst und Gemüse in Blumenstadt ist, so multikulturell sind auch ihre Einwohner. Bereits auf der ersten Doppelseite im Buch wird das sichtbar. Ein großer Gemeinschaftsgarten zeigt auf wie vielfältig die Arten von Gärtnern sein können.

Die Autorin und Illustratorin Felicita Sala hat dabei einen wahren Bildertraum geschaffen, der sich durch das ganze Buch hindurchzieht. Es ist, als würde man in ein handgezeichnetes Kochbuch schauen, denn auch die Schrift zeigt einen persönlichen Stil, als hätte man persönlich hineingeschrieben.

Pro Monat ein Rezept aus dem Garten

Die Rezepte in dem Buch sind chronologisch nach den Kalendermonaten des Gartenjahres angeordnet. Das erklärt auch, warum das erste Rezept mit dem April beginnt und das letzte der 12 Rezepte dann dem März zugeordnet ist.

Die Rezepte sind sehr übersichtlich gestaltet. Auf der linken Buchseite findet man die passende Gartenarbeit zu dem verarbeitenden Gemüse und einen kleinen Text dazu.
Die rechte Seite der Doppelseite zeigt dann das Rezept, wobei die einzelnen Zutaten wundervoll illustriert sind und dazu die entsprechende Menge steht. Da verstehen auch kleine Kinder, die noch nicht lesen können, ganz genau was für das Essen alles an Zutaten benötigt wird. Die Anleitung für das Gericht findet sich dann unterhalb in einem sehr ausführlich beschriebenen Text.

Buchseite Heute pflanz ich, morgen koch ich - Rezept
Abbildung: Prestel Verlag

Die Rezepte im Buch sind zum Teil mediterran angehaucht, was dem heimatlichen Hintergrund der französischen Autorin wieder spiegelt. Denn seien wir mal ehrlich, in unserem gemäßigten Breitengrad kann man schlecht im Februar die eigenen Blutorangen vom Baum pflücken. Das tut dem Rezept aber keinen Abbruch, denn es gibt ja welche im Supermarkt zu kaufen.

Buchseite Heute pflanz ich, morgen koch ich - Rezept
Abbildung: Prestel Verlag

Im gesamten Buch lässt sich wunderbar erkennen, wie bereits kleine Kinder bei der Gartenarbeit und dem anschließenden Kochen mithelfen können. Alle Bilder in dem Kinderkochbuch sind genau darauf ausgelegt. Die kleinen und großen Kinder können genau sehen, was man alles allein im Garten unter Anweisung der Erwachsenen machen kann.

Kleine Gartenkunde

Perfekt dazu ist die kleine Gartenkunde am Ende des Buches. Die Kinder bekommen fantastische Übersichten zu einzelnen Gartenarbeiten, wie Säen, Umpflanzen, Gießen, Mulchen, Recycling und Ernten. Auch hier zeigen neben dem Text in Handschrift wieder klare Zeichnungen was zu tun ist.

Am Ende des Buch findet man eine Übersicht mit den verschiedensten Samen oder Gartengeräten, die man für das Gärtnern benötigt. Was dann daraus wird, sieht man wunderbar dargestellt auf den allerletzten Seiten. Eine großen Übersicht an Obst und Gemüse gestaffelt nach Jahreszeiten. Auch diese sind wieder detailgetreu gezeichnet. So können auch schon ganz kleine Kinder genau erkennen und lernen, wie viele unterschiedlichen Obst- und Gemüsearten es gibt.

Buchseite Heute pflanz ich, morgen koch ich - verschiedene Samen und Nützliches zum Gärtnern
Abbildung: Prestel Verlag

Heute pflanz ich, morgen koch ich“ von Felicita Sala ist ein vielfältiges Bilder-Rezeptbuch für alle kleinen und großen Köche, die es lieben im Garten mit zu helfen. Die mediterran angehauchten Rezepte mögen vielleicht nicht jedermanns Geschmack sein, doch bereiten sie Lust darauf mal etwas neues auszuprobieren.

Vielen Dank an den Prestel Verlag und die Verlagsgruppe Penguin Randomhouse das wir rezensieren durften.

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Buchrezensionen findet ihr hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dank

* Amazon Partner-Link

(1) Kommentar

  1. Gefällt mir gut – ich mag den Illustrationsstil und den Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.