Hallo April!

Willkommen im April.
Der April ist mit mein Lieblingsmonat im Jahr. Ich habe nicht nur in dem Monat den Lieblingsmann geheiratet, sondern auch, weil endlich die Natur wieder zum Leben erwacht und alles schön bunt und grün wird. Die Vögel zwitschern, die Bienen summen und es wird wärmer. Beim Wetter schauen wir mal.

Momentan ist der Mann immer noch krank geschrieben, was die Kinderbetreuung zwecks Kita-Schließung etwas erleichtert. Aber bald dürfen die Kinder ja wieder in die Kita gehen, was sie sehr freut. Auf Arbeit habe ich immer gut zu tun, das lenkt ab und ist manchmal auch wie ein bisschen Erholung vom Pandemiekoller daheim. Wenn mir das mal einer vor Jahren gesagt hätte, ich hätte ihn für verrückt erklärt. Aber wir machen das Beste aus der Situation. Zum Großteil läuft ja fast alles wie gewohnt.

Unser April

Wir beginnen den April mit einer Woche Urlaub für die ganze Familie. Leider ohne wegzufahren. Einerseits aufgrund der Pandemie, andererseits macht es der Gesundheitszustand vom Mann unmöglich. Mal schauen ob wir vielleicht stundenweise unserem Heim kurz entfliehen können um mal etwas anderes zu sehen.
Ansonsten stehen auch in diesem Monat wieder viele Termine an.

  • Der Mann und ich feiern unseren 5. Hochzeitstag – Heute (kein Aprilscherz)
  • Die Kinder haben den halbjährlichen Kontrolltermin beim Zahnarzt.
  • Ebenso steht der halbjährliche Kontrolltermin beim Orthopäden für die Füße der Kinder an.
  • Der Mann muss zur Schmerztherapie und hat Ende des Monats eine nicht ganz ungefährliche HWS-OP vor sich.
  • Ostern feiern wir wie letztes Jahr daheim, aber fahren einmal die Schwiegereltern besuchen. Die haben die Kinder zuletzt an Weihnachten gesehen.
  • Wir beginnen mit dem Gemüseanbau im Garten. Die ersten Pflänzchen sind schon gut vorgewachsen und warten darauf ausgepflanzt zu werden.
  • Ich möchte mich im Minimalism-Game probieren. Das mache ich dann bei Instagram in der Story.
  • Weiter geht es auch mit dem Kleidung aussortieren und verkaufen. Schaut doch mal bei meinem Vinted-Profil vorbei, vielleicht ist ja für euch etwas passendes dabei.

Reicht an Plänen oder? Ich bin wieder sehr gespannt wie der Monat wird. Als Familie werden wir ihn sehr genießen, denn wir wissen ja nicht, wie die OP vom Mann Ende des Monats ausgeht. Der Arzt war sehr pragmatisch und hat alles aufgezählt, auch den Tod. Wir hoffen aber das Beste, auch wenn der Mann das erste Mal selber ein flaues Gefühl im Bauch hat wegen der OP. Aber sie muss sein. Drückt uns also bitte die Daumen.

Bis bald eure Bianca

Hallo April 2021

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Brief vom Osterhasen

Nach der Post vom Weihnachtsmann gibt es nun natürlich auch noch Post vom Osterhasen für die Kinder.

Die Kinder waren begeistert davon, als ich ihnen erzählte, dass man auch dem Osterhasen einen Brief schreiben kann. Doch dieses mal haben wir keinen Wunschzettel geschrieben, sondern ein schönes Bild gemalt. Dafür habe ich den Kindern jeweils ein großes Ei vorgezeichnet und die Kinder haben es bunt ausgemalt und noch mit Aufklebern dekoriert.

Kinder mit ihren Bildern für den Osterhasen

Bei den aufgemalten Hasen habe ich ein bisschen mitgeholfen. Den Rest haben sie allein gemacht. Anschließend haben wir die beiden Bilder in einen Umschlag gesteckt und an den Osterhasen geschickt.

Die Adresse vom Osterhasen findet man wieder bei der Deutschen Post. Sie ist auch wieder sehr einfach zu merken:

Hanni Hase
Am Waldrand 12
27404 Ostereistedt

Antwort vom Osterhasen

Den Brief haben wir am 12.03. abends in den Brief gesteckt, so dass der Osterhase ihn am Montag, den 15.03. spätestens erhalten haben müsste. Genau eine Woche später hatten die Kinder dann jeweils einen Brief vom Osterhasen Hanni Hase im Briefkasten. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie groß die Freude war.

Brief vom Osterhasen

In den Umschlägen befand sich jeweils ein sehr lieber Brief von Hanni Hase ans Kind und dazu gab es noch 3 Karten. Zwei davon kann man als Postkarten verschicken und bei der dritten ist eine Bastelanleitung hinten drauf.

Brief vom Osterhasen

Die Tochter hat gleich nach dem Vorlesen des Briefes die Karte mit dem großen Ei ausgemalt. Wir überlegen nun noch, ob wir die jemanden schicken oder selber behalten.

Wenn ihr dem Osterhasen auch einen Brief schicken wollt, dann schnell schnell. Jeder Ostergruß, der bis spätestens eine Woche vor Karfreitag im Osterhasenpostamt ankommt, erhält auch einen Brief vom Osterhasen zurück.

Bis bald
eure Bianca

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Rezension: Auf ins Beet! {Werbung}

~WERBUNG~ (ENTHÄLT *AMAZON-AFFILIATE-LINKS)

Das Beste an unserem Eigenheim ist unser Garten. Grün, bunt und nahrhaft, denn wir haben unseren eigenen Gemüsegarten und der ist nicht gerade klein. Unsere Kinder wachsen daher mit dem Wissen um den Naturkreislauf und der Anzucht von eigenem Obst und Gemüse heran. Von Klein auf binden wir sie mit ein. Sei es beim Unkraut jäten, Samen und Zwiebeln aussäen bzw. stecken oder der Ernte. Sie sind immer mit Begeisterung dabei und stolz, was aus ihren Gemüsesamen alles wächst.

Das man Kindern den einfachen Anbau von Gemüse leicht beibringen kann, haben schon viele erkannt. Unter ihnen sind auch Birger Brock und Tobias Pauler von der Firma Ackerhelden. Mit ihrem 2013 gestarteten gemeinnützigen Bildungsprojekt „Ackerhelden machen Schule“ bringen sie gemeinsam Kindergarten- und Schulkindern das Bio-Gärtnern bei. Jetzt haben sie das Ganze auch in einem Bio-Gartenbuch für Kinder verewigt.

Buchcover Auf ins Beet
Abbildung DK-Verlag

Auf ins Beet!

Das Kindersachbuch „Auf ins Beet! 30 wilde Gartenideen für Radischenräuber und Bienenretter“ lässt Kinder ab 6 Jahre spielerisch die Welt des Gärtnerns entdecken. Auf 128 Seiten stehen dabei der Gemüseanbau im Biogarten und der Garten im Kreislauf der Natur im Mittelpunkt. Mit 30 kindgerechten Projekten können kleine und große Gärtner ihr Bewusstsein für die Natur schärfen. Clever durchdacht und einfach gemacht.
Einen großen Garten wie wir ihn daheim haben, braucht man dazu jedoch nicht unbedingt. Viele der Gartenideen und Pflanzanleitungen lassen sich auch in kleinen Gärten oder auf dem Balkon verwirklichen. Urban Gardening kinderleicht.

Inhaltsverzeichnis Buch Auf ins Beet
Abbildung DK-Verlag

Das Buch* ist in 4 Abschnitte unterteilt. Nach einem kurzen allgemeinen Informationsteil, unter anderem mit einem persönlichen Vorwort von den Ackerhelden, findet man dann in den Kapiteln Bio-Garten, Naturgarten und Recyclinggarten anschauliche Ideen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu nachgärtnern.

Alle Anleitungen sind sehr übersichtlich und kindgerecht gestaltet. Die einzelnen Fotos zeigen den Kindern was sie machen müssen. Besonders gefällt mir, dass auf den Fotos nur Kinder bei der Gartenarbeit abgebildet sind, wie sie die einzelnen Projekte umsetzen. Dadurch fühlt man sich als Leser direkt eingebunden und die Kinder sehen dadurch, wie einfach die Umsetzung ist. Bei meinen Kindern kam beim Anschauen des Buches oft der Kommentar: „So machen wir das auch immer.“ oder „Schau mal, das haben wir auch im Garten gehabt.“

Pflanz mich

Im Bereich des Bio-Gartens lernen die Kinder alles über die Anzucht der allgemeinüblichen Gartenpflanzen. Von Kräutern, über Möhren und Radieschen, hin zu schmackhaften Kartoffeln und Salat. Aber auch fruchtigen Erdbeeren und Heidelbeeren, sowie zum Teil bei Kindern ungeliebte Gemüsesorten wie Rote Bete, Spinat oder Zucchini werden in ihrer Anzucht gezeigt. Ganze 18 Gemüsesorten sind es im Buch und ich persönlich kann sagen, bis auf Zuckermais und Rote Bete hatten wir sie schon alle in unserem eigenen Garten angebaut. Nur die Anbauart unterscheidet sich. In dem Kinderbuch wird vieles auch in Kübeln und Töpfen angebaut, was wir sehr spannend finden, denn Kartoffeln im Eimer wachsen zu lassen, ist doch mal etwas ganz anderes.

Paprika anpflanzen
Abbildung DK-Verlag

Im Kreislauf der Natur

Doch was wäre Gärtnern ohne die kleinen Helfer in und über der Erde. Darüber lernen die Kinder alles im Bereich des Naturgartens. Was macht den Naturgarten so spannend und warum ist der Garten als Lebensraum für Tiere so wichtig.

Ein naturbelassener Garten ist wichtig um alles in einem natürlichen Gleichgewicht zu halten. Die Kinder lernen hierbei wie Tiere bei der Verbreitung von Samen helfen oder auch wie wichtig Regenwürmer sind. Zugleich entdecken sie, dass Blüten und Früchte auch Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten sind. Der Garten ist ihr Lebensraum den es zu schützen gilt. Auch hier zeigen fantastische Fotos und Zeichnungen den Kindern worauf es ankommt. Beim Anblick der verschiedenen Blumen riecht man förmlich ihren Duft. Hierfür ein Großes Lob an die Fotografen der Bilder. Oder wann sieht man schon mal eine Hummel und einen Schmetterling zusammen auf einer Sonnenblumenblüte. In diesem Buch zum Beispiel!

Übersicht Schmetterlingsgarten
Abbildung DK-Verlag

Mit einfachsten Mitteln einen naturbelassenen Garten gestalten und dabei den Tieren und Pflanzen etwas gutes tun, das ist eine der Kernbotschaften des Buches.

Umweltfreundlich gärtnern

Auf ins Beet“ überzeugt aber nicht nur mit deinen tollen Anleitungen zum kinderleichten Gärtnern. Nein auch der Umweltgedanke spielt eine wichtige Rolle. Im Recyclinggarten lernen die Kinder alles über umweltfreundliches gärtnern und die Wiederverwendung von Ressourcen.

Regenwasser auffangen, einen Kompost anlegen, Samen sammeln oder auch die Wiederverwertung von Alltagsgegenständen zu ungewöhnlichen Pflanztöpfen sind da nur ein paar Beispiele wie man umweltfreundlich gärtnern kann. Denn auch so kann man einen Garten bunt gestalten. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. So entsteht beispielsweise aus Wellpappe, Zweigen, einer Plastikflasche und ein bisschen Geduld ein kleines Nest für Marienkäfer. Oder die Kinder bauen ein Insektenhotel nach. Kleine Dinge mit großer Wirkung für die Natur.

Der Garten im Jahresablauf
Abbildung DK-Verlag

Am Ende kann man nur sagen: Egal ob mit Garten oder ohne Garten daheim, mit dem Kinderbuch „Auf ins Beet! 30 wilde Gartenideen für Radieschenräuber und Bienenretter“ ist naturnahes Gärtnern nicht nur kinderleicht, sondern macht auch Freude und viel Spaß. Nicht nur für Kinder. Es ist ein perfektes Bio-Gartenbuch für die ganze Familie. Auch ohne große Gartenerfahrung.

Vielen Dank an den Dorling Kindersley Verlag das wir rezensieren durften. Und jetzt auf ins Beet. 😉

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Buchrezensionen findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Osterbeutel gestalten mit Siebdruck

Nachhaltige und wieder verwendbare Geschenkverpackungen stehen bei mir hoch im Kurs und deswegen wird es auch zum baldigen Osterfest hier genähte Osterbeutel aus Stoff geben. Eine erste Gestaltungsidee dazu habe ich schon ausprobiert und schlichte Geschenkbeutel mit einem Hasen in Siebdrucktechnik verziert. Da hinein kommen dann unsere kleinen Ostergeschenke für die Kinder und meine Neffen .

Hasenbeutel gestalten mit Siebdruck

Siebdruck meets Osterbeutel

Zu meinem 40. Geburtstag im Dezember hatte ich mir ein Siebdruck-Starterset gewünscht und von meinen Eltern auch geschenkt bekommen. Diese Technik der Stoffveredelung hat mich schon lange gereizt. Jetzt hatte ich auch endlich Zeit und einen Plan (Osterbeutel) um diese Technik und mein neues Equipment auszuprobieren.

Nach den ganzen Vorbereitungen war das eigentliche Siebdrucken dann auch gar kein Problem. Ich finde es ist eine sehr einfache Gestaltungstechnik, die man sehr schnell erlernt. Ich finde sie ideal für die Gestaltung von Beuteln und Geschenkverpackungen, wie zum Beispiel bei meinen Osterbeuteln.

Für meine Osterbeutel habe ich folgende Materialien verwendet:

Siebdruck

Das Hasenmotiv habe ich aus dem Lossiepapier geschnitten und dann auf meinen Siebdruckrahmen geklebt. Alles an Material war in meinem Starter-Set dabei, das fand ich klasse. Als Farben für meine Beutel habe ich ein kräftiges Rot und ein dunkles Grün ausgewählt. Diese Farben, und noch paar mehr, habe ich mir zu Weihnachten gegönnt, denn beim Starter-Set ist ja nur schwarz dabei.

Die Hasen habe ich auf meine vorbereiteten Stoffstreifen gedruckt und zwar so, dass man sie von vorn und hinten sieht. Die roten Hasen sind nicht perfekt geworden, aber das ist egal, denn man kann bei der Siebdruckfarbe auch sehr gut im Nachhinein noch mit einem Pinsel Korrekturarbeiten machen. Nach dem Trocknen der Farbe, habe ich sie noch anschließend mit meiner Bügelpresse* gut fixiert.

Stoffstreifen mit Siebdruck-Hasen

Anschließend wurde genäht. Ich habe wie immer bei meinen Geschenkbeuteln zuerst die Kanten mit der Overlock versäubert und alles mit einem Geradstich zusammengenäht. Danach noch den oberen Rand umschlagen und einen Tunnelzug nähen. Als letztes noch Satinband eingezogen und fertig.
Zugegeben das Tunnelzugnähen war bei so kleinen Beuteln dieses Mal etwas tricky und ist nicht perfekt gelungen, aber doch brauchbar. Wenn nicht, dann hätte ich „fröhlich“ den Nahttrenner geschwungen und neu genäht.;)

Osterbeutel

Fertige Osterbeutel

Auch wenn die Osterbeutel erstmal nur für die eigene Familie sind, so habe ich trotzdem jeden einzelnen mit meinem Label verziert. Wenn schon, denn schon und es ist zugleich Übung für mich an die Namenslabel zu denken. Die vergesse ich nämlich gern mal.
Von der Position der Labels bin ich noch nicht so überzeugt. Der Mann meint, dass ist voll ok so. Ich selber denke aber, sie wären im unteren Teil der Geschenkbeutel besser positioniert. Was mein ihr?

Osterbeutel mit Siebdruck gestaltet

Mit einer fertigen Endgröße von 13 x 15 cm sind unsere Osterbeutel groß genug um viele kleine Ostereier darin zu verstecken. Oder auch den ein oder anderen Osterhasen. Aber auch kleine Spielzeuge passen gut hinein. Ich habe da schon ein bisschen was ausprobiert.
Versteckt ihr eure Ostersüßigkeiten auch in Stoffbeuteln oder nehmt ihr andere Verpackungen?

Bis bald eure Bianca

Verlinkt bei CreativsalatLieblingsstückeFroh und Kreativ und DvD.

Alle Beiträge aus dem Nähzimmer findest du hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

12 von 12 März 2021

Gestern war wieder der 12. des Monats und von daher gibt es nun 12 Bilder vom gestrigen Tag. Alle Blogger die bei „12von12“ mitmachen, versammeln sich wie immer bei Caro.

Freitag = Freier Tag
Der heutige Tag bietet ein volles Programm, so jedenfalls der Plan. Das ich am Ende des Tages allerdings mal wieder mental so geschafft bin, dass ich den Blogpost erst heute schreibe, hätte ich nicht gedacht. Dabei startetet der Tag richtig gut.

Meine „12 von 12“

Der Tag begrüßt mich nach einer stürmisch-regnerischen Nacht mit blauen Himmel und Sonnenschein. Der Mann ist wegen eines Arzttermines schon aus dem Haus und hat den Sohn dabei zum Kindergarten gebracht.

Blauer Himmel im Fenster

Auch das Töchterlein ist schon munter und das wo sie jetzt immer Freitags ausschlafen kann. Denn wegen ihres regelmäßigen Therapietermins geht sie momentan am Freitag nicht in die Kita. Zu ihrer Freude darf sie heute morgen Trickfilm auf dem Tablet schauen. Das mit dem Abstand üben wir noch.

Kind auf Sofa liegend

Um 9 Uhr sind wir dann bei ihrer Therapie. Das Kind möchte zwar, dass ich mit ins Behandlungszimmer komme, allerdings habe ich nur die Funktion des Zuschauers und werde rigoros ignoriert. Der Arzt ist sehr zufrieden mit ihr. Diesmal gab es noch nicht mal einen Wutanfall.

Beine

Auf dem Heimweg fahren wir kurz bei meiner Schwester vorbei. Ein wichtiges Paket ist angekommen und wird erst einmal begutachtet. Große Dinge werfen ihren Schatten voraus. 😉

Zuckertütenpaket

Voll Kraft und Stolz und souverän trägt die Tochter das Paket zum Auto. Wann bitte schön ist das kleine Kind so groß geworden.

Kind trägt Karton die Treppe runter

Zum Mittagessen gibt es Kürbissuppe. Ein Hoch auf die eigenen Gemüsevorräte im Frost.

Kürbissuppe

Zum Mittag eine Runde abhängen auf dem Sofa. Ich bin bissl platt, auch wenn ich ja ne riesige To-Do-Liste habe. Doch Ausruhen hat jetzt Vorrang.

Mittagsruhe auf Sofa

Bevor wir den Sohn aus der Kita abholen, wird erstmal gemütlich gevespert. Mit Kaffee und Gebäck. Tut gut.

Tasse Kaffee und Gebäck

Streitende, laute Kinder bekommen wir hier gut mit malen wieder runter. Also schnell für beide Kinder ein großes Ei vorgemalt, damit sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Ich muss allerdings bei beiden Hasenköpfe vormalen.

Kind malt

Fertige Osterkunstwerke. Eines schöner als das andere, oder?

Kinder zeigen ihre gemalten Osterbilder

Am Abend haben der Sohn und ich noch einen wichtigen Termin. Klar es ist noch etwas Zeit bis Anfang September, aber ein ungeduldiges Kind macht die Zeit auch nicht schneller.
Thema Schulranzenkauf wäre somit abgeschlossen. Es ist ein komplett anderes Modell geworden als gedacht, dafür aber in Lieblingsfarbe. (Die Perspektive verändert etwas die Größe, aber der Ranzen passt schon gut. Außerdem wächst das Kind ja noch.)

Kind mit Schulranzen

Diesmal waren es nur für 11 statt 12 Bilder gereicht. Auch OK. In Anbetracht des Tages ganz ok. Immerhin ist alles nur ein Ausschnitt eines vollen Tages .

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.