Näh-Blogger-Cafe

Nähwochenende Dresden näht März 2024

Cover Nähwochenende Dresden näht März 2024

Pünktlich zum Frauentag vor einer Woche lockte uns Nähmädels von Dresden näht wieder das Landhaus Helia im wunderschönen Kurort Rathen zu unserem mittlerweile zweiten Frühlingsnähwochenende aus dem Haus. Ich nehme das direkt zum Anlass und läute damit bei mir endlich mal das neue Blogjahr ein. Nicht das ihr noch denkt, hier passiert nichts mehr.

Für dieses Wochenende habe ich mir dieses Mal sogar Urlaub genommen, denn ich liebe liebe unsere Nähwochenenden einfach zu sehr um darauf zu verzichten. Zusammen mit Kerstin von Mit Nadel und Faden habe ich wieder eine Fahr- und Zimmergemeinschaft gebildet. Das passt einfach super mit uns.
Mit dabei waren auch noch an diesem Nähwochenende: Amberlight Näähglück by Sophie Kääriäinenstoff_verzuecktFriemeleienOrNeeDDNadelexperimenteReSiZe-genadeltina-zkar und Schuhpeg

Raum mit Tischen auf denen Nähmaschinen stehen

Miteinander nähen und helfen

Eingerichtet an unseren Nähplätzen haben wir uns auch sehr schnell. Mittlerweile hat sich eine Art Sitzordnung herauskristallisiert mit der jeder eigentlich recht zufrieden ist. Nur selten gibt es einen Tausch der Plätze.

Was ich auch an unseren Treffen so liebe, ist das gegenseitige Helfen und Tipps geben. So wurde mir ganz unkompliziert ein Kleid abgesteckt, dass etwas zu groß war. Jetzt passt es perfekt. Auch weiß ich nun endlich wie ich einen Rollsaum mit der Overlock nähen kann. Nicht, dass es ja gut beschrieben in der Anleitung stehen würde, nein ich habe mich nur noch nie getraut. Aber jetzt. Ich kann euch sagen, ich liebe es.

Rollsaum mit der Overlock nähen

Genäht habe ich an diesem Wochenende vorrangig für die Kinder. So haben beide nun jeweils zwei neue T-Shirts im Kleiderschrank, das Töchterlein dazu noch eine neue Leggings. Die finalen Bilder dazu zeige ich euch natürlich noch.

Kulinarische Schlemmerein

Natürlich haben wir es uns auch wieder kulinarisch gut gehen lassen an diesem Wochenende.
Das Frühstücksbuffet, was bei uns immer die Frühaufsteherfraktion vorbereitet, ließ auch in diesem Jahr wieder keine Wünsche offen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Frühstücksbuffet

Auch die Mittags- und Abendspeisen waren wieder sehr lecker. Ich habe mich dieses Mal am Abendessen des Anreisetages beteiligt und zauberte zusammen mit Peggy von Schuhpeg zweierlei Nudelsalat mit Würstchen und einem grünen Salat als Beilage.

zweierlei Nudelsalat mit Würstchen und grünem Salat

Ein Nudelsalat war mit Pesto Rosso, Paprika, Mais und Rucola gemacht, der andere Salat mit laktosefreiem Jogurt, Tomate, Gurke, Paprika und Kräuterfeta. Alle beide wurden dann mit Salz und Pfeffer, sowie Salatkräutern abgeschmeckt. Dazu haben wir klassische Wiener und Vegane Würstchen serviert, dazu einen grünen Romanasalat.

Auch an den anderen Tagen ließen wir es und gut schmecken. So gab es unter anderem am Samstag zum Mittagessen eine köstliche Zitronenhuhnsuppe mit Gemüse und frisch gebackenen Baguette. Zum Abendessen wurde dann ein gutes Chili sin Carne mit Reis gezaubert. Den Abschluss am Sonntag bildete, neben den Resten der Vortage, dann Orecchiette mit Balsamico-Linsen und Weintrauben. Ein für mich unbekanntes Gericht, aber sehr köstlich und raffiniert in seiner Zusammensetzung.

Wer gern unsere kulinarischen Highlights von verschiedenen Nähtreffen nachkochen möchte, dem sei auf unser Gemeinschaftsblog Dresden näht die Seite mit den Nähtreffrezepten empfohlen.

Goodiebag zum Frauentag

Da unser Nähwochenende von Dresden näht dieses Jahr am Internationalen Frauentag gestartet ist, habe ich mir eine kleine duftende Überraschung für die Nähmädels überlegt. Mittlerweile gibt es ja zu fast jedem Nähwochenende von irgendjemanden aus unserer Gruppe eine kleine Überraschung.
Gut verstaut in eine Kiste haben sich so 11 kleine Geschenkbeutel mit auf den Weg nach Rathen gemacht.

Kiste voll mit Überraschungsbeuteln

Was war drin?

Ich habe für jede Teilnehmerin unseres Wochenendes einen kleinen Beutel mit Nähmaschinenlogo und Vornamen beplottet. Darin versteckte sich dann ein mit Vornamen besticktes Gästehandtuch, eine feste Duschpflege und ein festes Shampoo. Allerdings musste ich die Duschpflege notgedrungen in eine Kunststoffhülle verpacken, denn ich bekam von dem Duft des darin enthaltenen ätherischen Öls leider Kopfschmerzen. Bei den Handtuchfarben habe ich mich ein bisschen an den Farbvorlieben der Nähmädels orientiert. Über die Jahre beobachtet und lernt man doch eine Menge über die Anderen.

Handtuch mit Namen bestickt. Festes Duschbad und festes Shampoo. Beutel mit Nähmaschinen Logo und Namen
*Werbung unbeauftragt durch die Erkennung von Marken

Das nächste Nähwochenende in diesem Jahr ist dann wieder Mitte September. Eine gefühlt endlose Zeit bis dahin, aber immerhin haben wir ja noch unsere monatlichen Nähtreffen. Das lässt die Wochen gut überstehen.

Weiter Einblicke zum Nähwochenende findet ihr bei Dresden näht verlinkt.

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim Freutag.

Alle Berichte zu unseren bisherigen Nähbloggertreffen findet ihr hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dan
k.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert