Virtuelles Dresdner Nähbloggertreffen im Mai 2020

Bereits zum zweiten Mal fand das monatliche Nähbloggertreffen von Dresden näht leider nur virtuell statt real statt. Da durch die momentane Krisenzeit keine persönlichen Treffen in großer Runde möglich sind, haben wir für uns den Videochat via Jitsi entdeckt.

Virtuelles Nähtreffen

Bereits im April fand das erste virtuelle Treffen statt, damals konnte ich aber nur kurz nach der Spätschicht dabei sein. Auch beim virtuellen Treffen in diesem Monat, vor einer Woche, war mein Dabeisein leider nur für 2 Stündchen begrenzt, denn diesmal musste ich zur Nachtschicht. Aber besser als nichts. Wären die Treffen wie immer bei jemanden daheim oder so gewesen, dann hätte ich aufgrund der Arbeit ja überhaupt nicht dabei sein können. So hatte ich wenigsten ein bissl was vom Austausch mit den Mädels.
Und das tut so gut in diesen Zeiten!

Genäht habe ich in meiner kurzen Anwesenheit zusammen mit Mit Nadel und FadenHandmade by RanunkelchenFriemeleien und Amberlight. Später beim Treffen waren noch Ringellaus, Schau‘n wir mal, Näähglück by Sophie Kääriäinen und stoff_verzueckt mit dabei.

Ich chatte bei den Treffen immer übers Handy, welches ganz stylisch in seiner Bambushalterung auf der Nähmaschine thront. Diese Position ist so gut ausgewählt, ich kann nebenher sogar den Faden wechseln, ohne das Handy verrücken zu müssen.

Zwischendurch zauberte mir der Mann noch einen leckeren Abendbrotteller mit Rouladensandwich und eingelegten Zucchinis. So einen Service gibt’s nicht immer. 😉 Immerhin sollte ich mich voll auf mein Treffen konzentrieren. Auch die Kinder ließen sich wie immer problemlos von ihm ins Bett bringen.

Was habe ich genäht?

Genäht habe ich Behelfsmasken für die Gartenzaunaktion, die immer noch wie am Schnürchen läuft und reißenden Absatz findet. Zwar nähe ich mittlerweile zwischendurch auch ab und zu etwas anderes, aber die Hauptnähzeit nehmen die Masken ein. Selbst der Mann ist nun komplett mit ins Projekt eingestiegen und verbringt ab und zu auch etwas Zeit an der Nähmaschine, wobei er aber vorrangig den Zuschnitt und das Verpacken übernimmt.

Ich hoffe sehr, dass ich dann beim nächsten Nähtreffen etwas anders nähe als Masken. Auch wenn das Behelfsmasken noch Spaß macht, so gibt es noch genug Nähprojekte die umgesetzt werden wollen.

Das nächste monatliche Nähtreffen Mitte Juni ist ursprünglich in unserer mittlerweile Stammgaststätte Immergrün in Dresden geplant, doch noch wissen wir nicht, ob es auch dort stattfinden kann. Wir lassen uns überraschen und zur Not treffen wir uns wieder Virtuell.

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Berichte zu den Nähbloggertreffen findet ihr hier.

Dresdner Nähbloggertreffen im Februar 2020

Letzten Freitag fand wieder das monatliche Nähbloggertreffen von Dresden näht statt. Diesen Monat trafen wir uns im Heim von Sophie von Näähglück. Irgendwie hatte sich an dem Abend dann als Spruch des Tages „Ist doch nur Fasching“ herauskristallisiert. Sehr passend für unser Treffen, denn viele von uns arbeiteten an den Faschingskostümen für die Kids.

Mit dabei waren an diesem Abend auch noch AmberlightMit Nadel und FadenRingellaus, Clauchichi, by Aprikaner, ReSiZe-genadelt, OrNeeDD, Stoffverzückt und Nadelexperimente.  Eine sehr schöne Runde.
Jeder hatte auch etwas fürs Abendbrot-Buffet mitgebracht, was wie immer sehr lecker war. Ich hatte dafür ein Brot gebacken, welches allen sehr gut schmeckte.

Tisch voll mit Nähmaschinen

Was habe ich genäht

Wimpel für ein zukünftiges Schulkind

Mein erstes Nähprojekt an dem Abend war ein Wimpel für die neue Wimpelaktion von Amberlight anlässlich des Schulanfangs ihres Sohnes in diesem Jahr. Alle Informationen dazu, findet ihr bei ihr im Blog: AMBERLIGHTSSCHULKINDWIMPEL.

Wimpel für #amberlightschulwimpel
Wimpel für Amberlights Schulwimpelaktion

Mein Wimpel ist zwar nicht ganz so groß wie gewünscht, aber ich hatte noch diesen fertig gedruckten orangenen Wimpel da und auch der tolle Kinderstoff von Kokka fand sich passend dazu.

Runde Bauchtasche

Dann habe ich mich noch an eine kleine runde Tasche für das Faschingskostüm meiner Kleinen gewagt. Ganz ohne Schnittmuster, aber mit etwas Hilfe von den lieben Nähmädels, denn ich hatte so ein paar Knoten im Kopf beim Nähen. So war auch der Nahttrenner mein bester Freund mit an diesem Abend.

Kleine runde rote Tasche
Kleine runde rote Tasche

Sie ist nicht ganz perfekt geworden. Aber ich bin sehr stolz auf mich, dass ich es geschafft habe. Mit Reißverschluss und Innenfutter!

Für diese beiden Nähprojekte hatte ich zum Glück alle Materialien daheim und musste nichts zukaufen. Das einzige was ich an diesem Abend unserer lieben Gastgeberin abgekauft habe, war 1 m roter Jersey für das Faschingskostüm der Kleinen. Das zeige ich euch aber noch gesondert.

Bis zu unserem nächstes Nähbloggertreffen ist zum Glück nicht lange hin. Schon in 3 Wochen, Mitte März, treffen wir uns wieder. Dann werde ich vermutlich mit dem Großprojekt Sommerkleidung fürs große Kind starten.

Bis bald
eure Bianca

Verlinkt beim Creadienstag.

Dresdner Nähbloggertreffen im Januar 2020

Vor bereits 11 Tagen fand das erste Nähbloggertreffen von Dresden näht im neuen Jahr statt. Wir waren diesmal zu Gast bei Ringellaus, einer in unserer Runde noch relativ neuen Nähbloggerin, die aber selber schon seit 2 Jahren bloggt.

Nähbloggertreffen Januar 2020
Tisch voll mit Nähmaschinen

Mit von der Partie waren an diesem Abend auch noch Amberlight, Mit Nadel und Faden, Näähglück by Sophie Kääriäinen, Malou und Nadelexperimente. Also eine kleine überschauliche Runde, wenn man bedenkt, dass wir mittlerweile 20 feste Stammmitglieder bei Dresden näht sind. Aber die kleineren Treffen bei jemanden daheim machen einfach den Charme unserer Gruppe aus.

Mitgenommen hatte ich dieses Mal meine kleine einfache Singer-Nähmaschine [hier ein ähnliches Singer-Modell*(Afilliate-Link)], welche ich bereits seit mittlerweile fast 10 Jahren besitze. Wow. Aber für so kleiner Projekte, wie ich sie mir für 2020 vorgenommen habe, ist sie ideal.

Nähbloggertreffen Januar 2020
Nähmschine Detail

Als Nähprojekt habe ich mich diesmal, und vermutlich ebenso bei den nächsten Treffen, für Patchworkarbeit entschieden. Ich habe noch so viele kleine Webwarereste, die ich nun endlich mal verarbeiten möchte. Sie werden u.a. zu Untersetzern für Tassen, Gläser und so weiterverarbeitet.

Beim Treffen habe ich schon eine ganze Reihe Toppings, also Oberseiten, genäht und sogar schon einen fertigen Untersetzer. Wenn alles fertig ist irgendwann, wird es schön bunt sein auf unserem Tisch.

Nähbloggertreffen Januar 2020
Patchwork

Ich freue mich bereits jetzt auf viele weitere Nähbloggertreffen im neuen Jahr 2020, auch wenn ich sicherlich nicht an allen teilnehmen kann. Doch hoffe ich, vielleicht öfters davon zu berichten. Im vergangenen Jahr habe ich das ja ganz schön schleifen lassen.

Bis bald
eure Bianca

Jubiliäumsnähtreffen von Dresden näht 27.-29.09.2019

Normalerweise finden die Nähbloggertreffen von Dresden näht immer am dritten Freitag im Monat statt und dass seit April 2011. Anlässlich des 100. Treffens im Sommer diesen Jahres, haben wir nun gemeinsam ein wundervolles Wochenende im Kurort Rathen in der Sächsischen Schweiz verbracht und zusammen die Nähmaschinen glühen lassen.

Angereist sind wir, immerhin 12 von 20 Dresdner Nähbloggerinnen, bereits am Freitag nachmittag und haben das Wochenende gemütlich eingeläutet. Ich selber habe an dem Abend noch nicht genäht, sondern erstmal alle geplanten Nähprojekte zugeschnitten. Ins Bett ging es erst weit nach Mitternacht.

Sonnabend – Nähen von früh bis spät

Morgens kurz nach 7 Uhr war ich munter und bin dann auch gleich aufgestanden. Unser Nähraum lag noch in morgendlicher Stille. Insgesamt waren an die 24 Nähmaschinen und Overlocks vor Ort. Ich habe aber nicht nachgezählt.

Raum voll mit Nähmaschinen

Nach dem Frühstück ging es dann, gut gestärkt, los. Da ich bereits am Vorabend alles zugeschnitten hatte, konnte ich hinter einander weg nähen.

Zugeschnittene Nähprojekte bereit zum vernähen

Nähen mit Aussicht. Ich hatte einen Platz im Wintergarten unseres Ferienhauses und eine super Aussicht auf das Elbsandsteingebirgen mit der Bastei und dem Kurort Rathen. Wir haben sogar einige Wanderer auf den Felsen gesehen.

Nähen mit Aussicht

Mittagsbuffet – Es gab leckeren Kartoffelsalat, Würstchen, Laugengebäck und Restpizza vom Vorabend. Jeder brachte was mit. Verhungert ist an diesem Wochenende keiner.

Mittagsbuffet

An der Aussicht kann man sich gar nicht satt sehen. Wir hatten echt Glück mit dem Wetter.

Ausblick auf Elbe

Nachmittags haben dann 2/3 unserer Gruppe einen großen Spaziergang gemacht. Wir sind zur Elbe gelaufen und dann durch den Walf wieder zurück.

Spaziergang mit Blick auf Bastei im Hintergrund

Abendessen vorbereiten. Ich hatte mich für ein Abendessen gemeldet und Spagetti, Bolognese, Tomatensoße und Pesto mitgebracht. Das Essen hat allen geschmeckt, vor allem, da ich mir für das Salzen des Wasser Hilfe geholt habe, damit es genießbar bleibt. Ich stehe zu meinem Nichtkönnen in der Küche.

Abendessen in Vorbereitung

Sonntag – Es wird weiter genäht

Nachdem es wieder sehr spät ins Bett ging, blieb ich den Sonntag morgen etwas länger im Bett. Das Frühstücksbuffet war wieder sehr lecker. Heute gab es sogar Croissants.

Frühstück

Kurz an die frische Luft und mit der Familie daheim telefoniert.

Morgendlicher Ausblick auf die Felsen der Sächsischen Schweiz

Weiter im Nähflow. Bis 14 Uhr haben wir am Sonntag noch genäht, aufgetrennt und wieder genäht. Nähen ist manchmal ganz schön nervenaufreibend. Mich hat heute die Fadenspannung geärgert.

Nähen nähen nähen

Produktiv was das Wochenende für mich. Man schafft halt etwas, wenn man nicht ständig gestört wird oder zu den Kindern muss.
So habe ich für die Kinder insgesamt 3 Hosen, 3 Leggings, 1 Pullover und ein Kleid genäht.

Nähwerke vom Wochenende

Abreise. Leider geht auch das schönste Nähwochenende irgendwann zu Ende. Kurz vor Abreise haben wir gemeinsam das Haus von allen Nähfäden befreit und noch ein Gruppenfoto als Erinnerung gemacht. Alles ins Auto verstaut und sind alle wieder heim gefahren.

Alle Koffer wieder gepackt für die Abreise

Wieder daheim, dann alles ausladen und da noch etwas Zeit war, bis die Kinder von der Oma abgeholt werden mussten, habe ich noch schmell das Kleid für die Tochter fertiggenäht. Es fehlte als Saumabschluss noch eine Spitze, die ich leider nicht mit hatte und somit nacharbeiten musste.

Spitze annähen und gut bügeln

Dann haben der Mann und ich die Kinder abgeholt und erst einmal Kleideranprobe gemacht. Inklusiver erster Fotos im getragenen Zustand. Aber davon gibt es später mehr hier zu lesen.

Goodiebag

Ja es gab sogar ein Goodiebag. Innerhalb nur einer Woche vor unserem Nähwochenende, hat Amberlight, eine unserer Gruppengründerinnen, diese organisiert und gepackt. 1000 Dank dafür.

Vielen Dank auch an die tollen Spender dieses Goodiebags – Alles für Selbermacher, Nähpark, Namensbänder, Internaht, Vlieseline Freudenberg, dem Haupt Verlag, dem Stiebner Verlag und an Sophie von Näähglück, die zu unserer Gruppe gehört, aber nicht dabei sein konnte.

Inhalt vom Goodiebag

Das war ein schönes Wochenende, an das ich garantiert noch lange zurück denken werde. Gemeinsam nähen und quatschen ohne auf die Zeit achten zu müssen, ohne das Kinder nach einem rufen oder andere Verpflichtungen anstehen.

Unter dem Hashtag #dresdennähtjubiläumsfahrt könnt ihr bei Instagram übrigens unser Wochenende nach verfolgen.

Und jetzt? Machen wir noch einmal so ein Wochenende von Dresden näht.
Klar. Wir haben sogar schon einen Termin ins Auge gefasst für nächtes Jahr und mit etwas Glück, in ich wieder mit dabei.

Ich freue mich auf die weiteren monatlichen Treffen von Dresden näht, auch wenn ich nicht immer dabei sein kann. Es ist immer wieder schön mit euch Mädels.

Auf die nächsten 100 Treffen.
Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim Wochenende in Bildern von Grosseköpfe.

Wimpelkette für einen neuen Erdenbürger

Bei den Nähbloggerinnen von Dresden näht, gibt es eine Tradition: Jedes neugeborene Baby einer Stamm-Nähbloggerin erhält zur Geburt eine Wimpelkette. Nun war es wieder so weit.

Den Anfang dieser Aktion machte übrigens die Wimpelaktion von Amberlight, die die Gruppe mit ins Leben gerufen hat. Denn nur durch ihren Aufruf, Wimpel für eine Wimpelkette zum 1. Geburtstag ihrer Tochter zu sammeln, hat sich Dresden näht ja überhaupt erst gefunden und ist bis heute zusammen geblieben und gewachsen. Das war 2011.

Wimpelkette im Gras

Eine Wimpelkette für einen kleinen Jungen

Mittlerweile wurden so einige Kinder im Dresden-näht-Kreis geboren und bekamen eine Wimpelkette geschenkt. Meine beiden Kinder zählen dazu. Die vom Großen hat es sogar hier auf den Blog geschafft. Es findet sich immer eine Näherin, die die Wimpel sammelt, dann zur Wimpelkette zusammen näht und auch übergibt.

Bereits 2017 hatte ich schon einmal die Ehre, eine solche Wimpelkette zu organisieren und zu überreichen. Dieses Jahr nun wieder, diesmal für den Babyjungen meiner Co-Autorin Ines, die ebenfalls Mitglied bei Dresden näht ist. Der kleine Mann kam in der ersten Juni-Hälfte zur Welt und erhielt nun seine Wimpelkette. Für die Übergabe haben wir uns einen sonnigen Tag im Dresdner Zoo ausgesucht.

Die Überraschung ist sehr gelungen, die Freude war riesen groß und das Baby hat alles verschlafen.

Ines mit Wimpelkette
Wimpelkette halten

18 Wimpel, 5,5 m Länge

Mit 18 Wimpeln und knapp 5,5 m Länge bewegt sich diese Dresden-näht-Wimpelkette im mittleren Bereich, denn wir hatten auch schon längere Ketten. Ich danke allen Mädels die sich beteiligt hatten, denn aufgrund der Sommerferien und Urlaubszeit, war die Organisation sehr verzwickt. Trotzdem schön, dass so viele mitgemacht haben.

Für das zusammennähen habe ich diesmal ein grünes Schrägband mit Sternen gewählt. Passend für einen kleinen Jungen. Die Wimpel sind wieder durchweg schön bunt und teilweise aus echten Stoffschätzen gefertigt. An den Enden habe ich wieder Schlüsselringe angenäht, damit das Aufhängen leichter geht.

Wimpelkette

Ich bin mir sicher, dass die Wimpelkette einen besonderen Ehrenplatz in ihrem neuen Zuhause erhalten wird und dem kleinen Jungen noch sehr Lange viel Freude bereitet.

Danke fürs Mitmachen an: By Aprikaner, Näähglück, Friemelein, Mit Nadel und Faden, Clauchichi, ReSiZe-genadelt, Dani-ela, Schuhpeg

Bis bald.
Eure Bianca

Wimpelkette

Verlinkt beim Creadienstag und Creative Lovers.