12 von 12 im September

Wie auch im letzten Monat schon kommen meine 12 von 12 vom September wieder mit etwas Verspätung. Ich hatte gestern Abend einfach keine Lust mehr zum bloggen, obwohl ich es mir fest vorgenommen hatte. Ok ich wollte auch was fertig nähen, was dann nicht geworden ist. Jaja, die Sache mit den Plänen und Vorsätzen.

Deswegen kommen jetzt meine 12 von 12 vom September. Alle anderen Mitmachwilligen findet ihr wie immer bei Caro.

12 von 12 im September

Am heutigen 12. September habe ich Frühschicht, was bedeutet, dass mein Wecker 4:15 Uhr klingelt. Heute schlafe ich dann allerdings danach noch einmal ein und wache dann erst wieder eine halbe Stunde später auf. Sch…

Fix ins Bad und zurecht machen. Dem Kollegen eine Nachricht schreiben, dass ich erst kurz nach Arbeitsbeginn da sein werde. Dann noch schnell in die Küche Essen packen und mir ein Schokobrot schmieren. Schokobrot MUSS zur Frühschicht sein.

Schokobrot schmieren

Nach dem ganzen Stress am Morgen auf Arbeit dann erst mal einen Kaffee trinken und das Schokobrot essen. Danach kann es los gehen.

Auf Arbeit Kaffee trinken und Brot essen

Nach 8 Stunden Arbeit, mit zum Glück wenig Stresspotential heute, geht es nach Viertel Drei wieder heimwärts. Das Wetter ist ok und Rad fahren dadurch angenehm.

Heimweg Radweg Fahrrad

Zuhause gehe ich direkt in die Küche und backe ein schnelles Dinkelbrot. Kurz bevor ich die Kinder abholen muss, sollte es fertig sein.

Brotteig aus Dinkelmehl zubereiten mit Kürbis- und Sonnenblumenkerne

Nach der Brot-back-Aktion meine obligatorische kleine Feierabendpause. Heute mit einem kleinen Eis und Instagram. Das Brot backt derweil im Ofen vor sich hin.

kleine Eispause

Nach der Eispause geht es weiter mit bissl Haushalt. Erstmal die Waschladung vom Vortag legen. Dazu schaue ich weiter Instagramstories.

Wäsche legen

Das Brot backt immer noch und ich nutze die Zeit um 2 Leggings für die Kleine zuzuschneiden. Das Kind braucht dringend welche.

Kinderleggings zuschneiden

Eine Leggings nähe ich noch schnell zusammen, da das Nähgarn in der Overlock gerade passt. Die Säume schaffe ich allerdings nicht mehr. Das Brot ist fertig und ich muss die Kinder abholen.

Kinderleggings nähen mit Overlock-Nähmaschine

Das Kinder abholen ist heute etwas zäh. Der Große muss noch dringend kehren, die Kleine springt derweil weiter im Trampolin. Als die Kleine dann fertig ist und sich verabschiedet, möchte der Große lieber klettern. Orrrrrr.

Kinder aus dem Kindergarten abholen

Die Abfahrt von Kindergarten und Ankunft zuhause ist sehr stressig, da die Kinder plötzlich machen was sie wollen. Das ganze endet mit einem Wut-Schrei-Kreisch-Weinanfall der Kleinen, da wieder nicht alles nach ihrem Kopf geht. Ich schaffe sie in ihr Zimmer. Dann mache ich den Kindern fix etwas zu essen, während die Kleine in ihrem Zimmer etwas eskaliert.

Ich gehe zu ihr und beruhige sie. Auf meinen Beinen liegend kommt sie zur Ruhe. Ihr Herz klopf wild. Wir reden ruhig miteinander und gehen anschließend Hand in Hand zusammen wieder ins Wohnzimmer.

Kind nach Wutanfall trösten und Kopf streicheln

Die Kleine isst ihren Nachmittagssnack und ich schreibe bei einer Tasse Kaffee ihr Wuttagebuch, was wir seit kurzem führen.

Wuttagebuch bei einer Tasse Kaffee schreiben

Der Restnachmittag verläuft relativ entspannt. Die Kinder spielen und dürfen dann ihren Trickfilm schauen. Zum Abendbrot gerät die Stimmung allerdings wieder aus den Fugen, was damit endet, dass ich mein Brot erst essen kann, als beide Kinder im Bett liegen.

Abendessen Brot mit Mettwurst

Alles in allem ein Tag der zum Teil ok war, aber eigentlich auch weg kann. Abends sitze ich dann neben dem Mann auf der Couch und lese das Internet leer. Kurz vor 22 Uhr lag ich dann im Bett.

Bis bald eure Bianca.

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.