12 von 12 Dezember 2020

Heute ist wieder der 12. des Monats und von daher gibt es nun 12 Bilder vom heutigen Tag. Alle Blogger die bei „12von12“ mitmachen, versammeln sich wie immer bei Caro.

Sonnabend, ich habe Frühschicht Urlaub.
Ende letzten Jahres hatte ich für das heutige Wochenende eigentlich andere Pläne. Ich wollte mit meiner Familie meinen runden Geburtstag nachfeiern. Daraus wurde nun dank Pandemie aber nichts. Wir leben uns dafür so langsam in den Lockdown hinein. Die Kinder wollten heute noch nicht einmal raus in den Garten gehen, und auch das Anziehen war morgens mehr Diskussion als Umsetzung. Aber das ist es meist am Wochenende.

Meine „12 von 12“

Kurz vor sieben Uhr waren die Kinder heute munter und natürlich wurde als erstes das heutige Adventskalendertürchen geöffnet. In ihrem Säckchen fanden sie jeweils ein kleines Puzzle und Gummibärchen.

Adventskalendersäckchen mit Puzzle

Für mich gab es nach einer heißen Dusche einen heißen Malzkaffee. Festes Ritual an Tagen wo die Kinder nicht früh in die Kita müssen. Also typisch Wochenende. Für sie nächsten 4 Wochen dann eher Alltag.

Morgenkaffee

Nach dem Kaffee dann ein wenig Ordnung schaffen. So ein aufgeräumtes Sofa macht gleich einen ganz anderen Eindruck.

Sofa chaotisch vs. ordentlich

Beim Ordnung schaffen, habe ich auch gleich unser neues Haushaltsspielzeug ausgetestet und das Sofa mit dem Akkusauger abgesaugt. Herrlich so ohne Kabel.

Akku-Staubsauger

Während die Kinder in ihren Zimmern spielen, fahre ich schnell ins Nachbardorf zur Post zwei Pakete wegbringen und im Supermarkt Getränke kaufen.

Pakete zur Post bringen

Vor dem Mittagessen möchte die Tochter noch den Adventskalenderinhalt von vorgestern steckern.

Bügelperlen steckern

Ich darf danach direkt Bügeln. Anschließend wird das Bügelperlenbild an den Kinderweihnachtsbaum gehangen.

Bügelperlen bügeln

Die Vormittagsaufgabe der Kinder war heute Betten abziehen, was sie auch sehr gut gemacht haben und danach direkt mit all ihren Decken gespielt haben. Also hieß es vor dem Betten frisch beziehen, erst einmal Decken wegräumen.

Deckenchaos

Was wäre „12 von 12“ am Wochenende ohne Waschmaschinenbild. Hier bitte schön. Heute gefüllt mit Bettwäsche.

Waschmaschine

Nach dem Mittagessen verschwinde ich ins Nähzimmer und widme mich einem kleinen Nähprojekt. Meine Me-Time.

Stoff zuschneiden

Trotz kleinem Nähprojekt brauche ich ein paar Stunden ehe es fertig ist. Aber da war wirklich alles dabei. Schnittmuster abmalen, zuschneiden, stecken und nähen. Inklusive mehrfach fluchen wegen meiner Stoffauswahl. Doch das Ergebnis ist sehr niedlich und die Tochter hat sich gefreut.

Puppe mit Regencape

Den Abend läuten wir im Advent traditionell mit der Serie „Beutolomäus“ im Kika ein. Da schau sogar mein Mann mit.

Fernseher Beutolomäus

Die nächsten Tage und Wochen werden wir es nun wieder ganz gemütlich angehen, wie auch schon beim ersten Lockdown im Frühjahr. Nur mit dem Unterschied das jetzt Weihnachtszeit ist und nicht Ostern.

Vergiss nicht bei meinem Gewinnspiel vom 8. Türchen des Weihnachtsblogger-Adventskalenders mitzumachen. Es wartet ein toller Gewinn auf euch.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

12 von 12 November 2020

Heute ist wieder der 12. des Monats und von daher gibt es nun 12 Bilder vom heutigen Tag. Alle Blogger die bei „12von12“ mitmachen, versammeln sich wie immer bei Caro.

Donnerstag, ich habe „Wochenende“.
Durch meine Schichtarbeit habe ich ja auch mal mitten in der Woche frei, das ist dann mein Wochenende. Ganz allein bin ich heute aber nicht daheim, denn der Mann ist ja auch noch da, während die Kinder in der Kita sind. Einiges stand auf einer ToDo-Liste für heute, wovon ist sogar was geschafft habe.

Meine „12 von 12“

Heute Morgen schlich das erste Kind schon kurz vor 5 durchs Haus und kurz nach 5 habe ich ihn dann wieder in sein Bett verwiesen. Immerhin waren noch gut 1,5 Stunden bis zum Weckerklingeln. Bis dahin habe es aber nur ich geschafft, der Rest der Familie ist kurz nach 6 endgültig aufgestanden.
Für mich hieß es nach dem Aufstehen erstmal unter die Dusche inklusive Haare waschen. So viel Zeit musste heute sein.

12von12 Dusche

Nachdem ich die Kinder gegen halb 8 in der Kita abgegeben hatte, bin ich direkt Einkaufen gefahren. Früh ist meist noch nicht so viel los. Heute leider nicht, denn Donnerstags gibt es beim Discounter bekanntermaßen frische Angebote. Ich habe meine Liste abgearbeitet und dabei sogar ein Geburtstagsgeschenk für die Tochter noch gefunden.

12von12 Einkauf

Zuhause dann alles aus- und verräumen und endlich Frühstücken. Es ist nun schon kurz nach 9 Uhr.
Zum Frühstück gibt es für mich Malzkaffee und Weckmann vom Vortag. Den hatte ich gerade beim Einkauf für den halben Preis erstanden.

12von12 Frühstück

Allein daheim bin ich heute nicht, der Mann hat Homeschooling Tag und quält sich mit Geometrie und Wirtschaftskunde. Kleine Pausen davon hat er immer dann, wenn ich mal kurz seine Hilfe brauche. Wie zum Beispiel beim Wegräumen des Einkaufes helfen oder Mittagessen kochen.

12von12 Homeschooling Mann

Wichtigster Bestandteil an meinen freien Tagen: Wäsche waschen. Heute aber nur dunkle Wäsche. Die ist mit 2 Waschladungen auch fast weggewaschen.

12von12 Waschmaschine

Nach 10 Uhr heißt es dann ab an die Nähmaschine. Ich mache eine kleine Reparaturarbeit von Spielsachen und erledige einen Auftrag. 2 Badehandtücher wollen heute mit Namen bestickt werden.
Zwischendurch muss ich immer mal zum Mann, um ihm bei seinem Homeschooling etwas zu unterstützen. Ja gar nicht so einfach mit einem „Schulkind“ daheim. 😉

12von12 Stickmaschine

Während ich noch an der Stickmaschine sitze, fängt der Mann an das Mittagessen zu kochen. Heute gibt es Hühnerfrikassee mit Reis. Ganz unkonventionell aus der Frosttüte, denn von dem einen frostigen Hersteller mögen wir die TK-Fertiggerichte sehr gern.
Wir kochen 2 Tüten Frikassee, da bleibt sogar noch ein Rest übrig, den ich dann morgen mit zur Frühschicht auf Arbeit nehme und so mein Mittagessen habe.

12von12 Mittagessen kochen

Nach dem Mittagessen legt sich der Mann etwas hin und ich suche derweil bei seiner Geometrieaufgabe seinen Rechenfehler und schreibe ihm alles richtig auf. Zwischendurch hatte ich dabei auch einen Denkfehler, habe es aber dann richtig hinbekommen. Am Nachmittag habe ich ihm dann alles noch mal in Ruhe erklärt.

12von12 Homeschooling Mathe

Nach dem Rechnen dann auch Mittagspause für mich. Ich schaue mir 1,5 Folgen von der ersten Staffel von The Spanish Princess an. Es geh um Katharine von Aragon und König Heinrich VIII.
Vor dieser Serie habe ich mir schon die Miniserien „The White Queen“ und „The White Princess“ angeschaut. Da geht es um den englischen Rosenkrieg zwischen den Häusern York und Lancaster.
Alle sehr empfehlenswert wenn man Historische Serie mag. Dabei aber unbedingt die Reihenfolge White Queen – White Princess – Spanish Princess beachten. Die Serien bauen aufeinander auf.

12von12 Fernsehen

Nachmittags habe ich dann einen Termin beim Hausarzt zur Auswertung meiner Blutwerte. Sie sind schon besser geworden, aber noch nicht ausreichend. Also weiter Tabletten nehmen und im Februar wieder zur Kontrolle.
Und wer sich jetzt fragt, an was ich erkrankt bin. Nichts schlimmes. Nur Eisenmangel-Anämie. Die habe ich eigentlich schon immer, aber mein neuer Hausarzt möchte nun die Ursache herausfinden.

12von12 Wartezimmer Arzt

Während ich beim Hausarzt war, wurde der Mann bei der Physiotherapie gequält und hat anschließend die Kinder aus der Kita abgeholt.
Wieder zu Hause habe ich dann mit den Kindern den gestrigen Laternenlauf nachgeholt. Gestern war nämlich ganz häßliches Nieselwetter und heute alles trocken. Wir sind unsere Straße einmal rauf und runter gelaufen und die Kinder haben dabei ihre Sankt Martins Lieder zum Besten gegeben.

12von12  Kinder Laternenlauf

Fast ist der Tag auch schon wieder vorbei. Nach dem Abendessen durften die Kinder dann heute noch ein Erkältungsbad nehmen inklusive Haare waschen. Dabei hat die Tochter mal wieder das ganze Dorf zusammen gebrüllt. Keine Ahnung warum sie neuerdings beim Haare waschen so ein Theater macht. Noch vor paar Monaten liebte sie es.

12von12 Badewanne

Die Kinder sind jetzt im Bett. Der Mann hat auch die Schulsachen zusammen gepackt und jetzt lassen wir den Tag ruhig ausklingen. Morgen früh müssen alle zeitig aufstehen. Ich habe Frühschicht, der Mann muss zur Schule und die Kinder dadurch eine Stunde eher als sonst in die Kita. Aber das ist ja nicht täglich so. Zum Glück.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

12 von 12 September 2020

Heute ist wieder der 12. des Monats und von daher gibt es nun 12 Bilder vom heutigen Tag. Alle Blogger die bei „12von12“ mitmachen, versammeln sich wie immer bei Caro.

Heute sollte es für mich eigentlich nach Berlin zur verschobenen Blogfamilia gehen, aber schon zu Beginn des Sommers wurde sie leider komplett für dieses Jahr abgesagt. Sehr schade, aber verständlich. So freuen wir uns einfach auf den Mai 2021.
Damit hatte ich heute, und auch gestern schon, einen freien Tag und den habe ich ganz unspektakulär daheim mit der Familie und normalen Wochenendalltag verbracht. Aber seht selbst.

Meine „12 von 12“

Die Kinder sind heue schon gegen 6:30 Uhr munter, aber wecken nicht uns, sondern die Oma. Die hat nämlich gestern auf die Rasselbande aufgepasst, als wir Eltern Ausgang hatten.
Als ich gegen 7:30 Uhr aufstehe, sind die Kinder gerade in den letzten Züges ihres Frühstücks.

12von12 Frühstück

Nach dem Frühstück verpacke ich noch schnell eine Warensendung. Nach Wochen habe ich endlich wieder ein Kleidungsstück via Mamikreisel verkauft.

12von12 Warensendung

Gegen 9 Uhr schafft der Mann zusammen mit dem Töchterlein die Oma nach Hause und ich beginne endlich ein kleines Deko-Projekt für die Kinderzimmer. Natürlich darf da jedes Kind mit machen. Der Sohn pinselt dafür direkt mal ein paar kleine Klammern bunt an.

03von12 Kind malt

Ich beschäftige mich derweil mit Stoff und Bilderrahmenpappe für mein Projekt. Nebenbei mache ich davon Fotos für eine kleine DIY-Anleitung für euch.

04von12 Bilderrahmen und Stoff

1,5 Stunden später – Chaos nach der Bastelei. Erstmal alles wieder aufräumen.

05von12 Bastelchaos auf Fußboden

Ein bisschen spät, kurz nach halb 12 , kochen der Mann und ich Mittagessen. Heute gibt es Krautnudeln.

06von12 Essen kochen

Wenn die Kinder nach dem Mittagessen im Bett verschwunden sind, setze ich mich für eine kleine Pause auf die Couch und genieße ein kleines Schokoeis und ein bisschen Social Media.

07von12 kleines Schokoeis

Da ich in meiner kleinen Pause eingeschlafen bin, wird die Wäsche eben erst gut 2 Stunden später aufgehangen.

08von12 Wäsche aufhängen

Zeit für eine Vesper-Pause mit Malzkaffee und den letzten beiden kleinen Zimtschnecken vom Möbelschweden für mich. Die Kinder knabbern Buchstabenkekse.

09von12 Kaffee und Zimtschnecken

Den Nachmittag verbringen die Kinder im Garten. Da es heute angenehm warm ist, rennen sie Barfuß und in kurzen Sachen durch den Garten. Am Abend sind die Füße und Beine dann entsprechend schwarz.

10von12 dreckige Kinderfüße

Zum Abendessen nach dem Sandmann gibt es heute wieder einen sehr wurstigen Schnittchenteller und Gemüse aus dem Garten.

11von12 Schnittchenteller

Nach Duschen, spielen und Gute-Nachtgeschichte ist gegen 21 Uhr endlich Ruhe in den Kinderzimmern eingekehrt. Der Mann schaut Fernsehen und ich widme mich dem heutigen Blogpost.

12von12 Blog schreiben

Jetzt ist der Tag auch schon wieder vorbei. Ich konsumiere nun noch ein bisschen YouTube und wusel durchs Nähzimmer. Die letzte Waschladung für heute ist auch gerade im Trockner fertig geworden.
Feierabend.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

12 von 12 im August 2020

Statt Frühschicht gibt es heute und die nächsten zwei Tage Überstundenabbau für mich. Kleine Erholung in der stark frequentierten Urlaubszeit, wo kaum ein zusätzlicher freier Tag außer Plan möglich ist.
Das habe ich heute direkt ausgenutzt und einen Me-Time-Tag in Dresden eingelegt. Passend das dann heue auch noch der 12. des Monats ist und ich euch bei meinem Tag mitnehmen kann.

12 von 12 August 2020

Der Tag beginnt 6:30 Uhr mit dem Weckerklingeln. Die Kinder sind heute wieder schwer aus den Betten zu bekommen, doch kräftiges Durchlüften im Haus mit der Morgenfrische, weckt auch den müdesten Geist. Nach 7:15 Uhr sind wir dann endlich auf dem Weg zur Kita. Bei dem sonnigen Wetter natürlich zu Rad.

12 von 12 August 2020 Fahrrad

Nach dem Kinder wegbringen ist dann Zeit für ein ruhiges Frühstück zusammen mit dem Mann. Wir besprechen kurz den Tag, denn dadurch dass ich heute nach Dresden fahre, muss er am Nachmittag die Kinder aus der Kita abholen.

12 von 12 August 2020 Frühstück

Nach dem Frühstück mache ich meinen morgendlichen Planer-Check und schreibe eine kleine Einkaufsliste für die Großstadt.
Nach halb Zehn fahre ich dann los. Erstmal habe ich aber ein paar wichtige To-Do’s im Nachbardorf zu erledigen.

12 von 12 August 2020 Planer

In Dresden angekommen führt mich mein erster Weg zum Karstadt. Da der Sohn ab September ein Vorschulkind ist und nächstes Jahr in die Schule kommt, schaue ich mir schon mal das Schulranzenangebot in Ruhe an. Klar es ist noch viel Zeit, aber das Kind hat bereits konkrete Wünsche geäußert. Die umzusetzen wird schwierig werden, denn warum müssen denn bitte schön bei roten Ranzen unbedingt Krönchen mit drauf sein. Ey, es gibt auch Jungs die Rot als Lieblingsfarbe haben!

12 von 12 August 2020 Ranzenabteilung

Nasch der Schulabteilung, geh es 3 Stockwerke höher in die heiß geliebte Stoffabteilung. Ich bekomme nicht direkt das, was ich suche, aber ein paar reduzierte Stöffchen wandern trotzdem mit.

12 von 12 August 2020 Stoffabteilung

Nach ein paar weiteren Läden gibt es heute Mittagessen to go. Ich mag ja Asianudeln, doch diesmal habe ich vergessen zu sagen, dass ich die Sauce nicht möchte. Meine Güte waren die Nudeln scharf. Da konnte ich gar nicht alles auf einmal essen. Naja, den Rest gab es dann zum Abendessen.

12 von 12 August 2020 Asia Mittagessen

Nach 14 Uhr habe ich heute ein Date mit meiner lieben Co-Autorin Ines. Da ich etwas zeitig an Treffpunkt bin, setze ich im Schatten und warte. Meine Beutel sind schon gut gefüllt mit Einkäufen. Natürlich ist auch für die Kinder was dabei und für die Kleine habe ich sogar schon ein Geburtstagsgeschenk bekommen. Das muss ich nun nur noch die nächsten 3 Monate gut verstecken.

12 von 12 August 2020 Einkauf

Happy und glücklich, wenn man sich, Coronabedingt, nach über einem halben Jahr endlich wieder in die Arme nehmen kann. Ja für ein Foto haben wir mal alle Abstandsregeln kurz übern Haufen geworfen, ansonsten aber immer brav Maske getragen und auf kleinen Abstand geachtet.

12 von 12 August 2020 Freundinnen Treffen

Nach zwei Läden, haben wir uns dann eine Pause mit Iced Milchshake + Sahne gegönnt. Für Ines gab es Geschmack Ice Coffee und für mich Schokolade. Lecker.

12 von 12 August 2020 Milchshakes mit Sahne

Auch der schönste Nachmittag geht mal zu Ende. Etwas wehmütig haben wir uns wieder voneinander verabschiedet und hoffen, nicht wieder über ein halbes Jahr bis zum nächsten Treffen warten zu müssen. Corona macht es einem dabei aber nicht gerade einfach. Selbst der Parkautomat rät zum Abstand halten.

12 von 12 August 2020 Parkautomat

Gegen 18 Uhr bin ich dann wieder daheim und werde überschwenglich von den Kindern begrüßt und muss ihre gebaute Burg bestaunen. Als ich ihnen dann aber die, für sie gekauften, Schwimmbrillen und ein Schwimmbrett gebe, sind sie auch schon wieder voll begeistert im Pool verschwunden.

12 von 12 August 2020 Gartenchaos

Nach Abendessen, Sandmann und Waschen lese ich beiden Kindern noch einen Geschichte aus unserem aktuellen Geschichtenbuch (*Amazon Affiliate-Link) vor. Es sind Kindergeschichten aus meiner eigenen Kindheit. Kulturgut der DDR sozusagen. Ich finde es großartig, dass es davon mittlerweile viele Sammelbücher gibt. Ich muss euch die Bücher mal gesondert vorstellen.

12 von 12 August 2020 Gute Nacht Geschichte

Ein wunderbarer Tag geht so nun zu Ende. Meine Füße sind etwas platt und die Kinder wollen heute auch nicht so richtig einschlafen. Kann man aufs heiße Wetter schieben, oder? Wird bestimmt „spaßig“ morgen früh, wenn die Kinder aufstehen sollen, um in die Kita zu gehen. 😉

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

12 von 12 im Mai 2020


Gestern war wieder der 12. und ich habe an meinem letzten Urlaubstag sogar an die 12 von 12 Aktion von Caro gedacht.
Obwohl es am Ende doch nur 11 Fotos geworden sind, möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

12 von 12 Mai 2020

Mittlerweile schlafen hier alle bis mindestens 7 Uhr oder länger, was einen gemütlichen Tagesbeginn verspricht. Nachdem die Kinder ihr Frühstück bekommen haben und ich bereits die erste Waschladung in den Trockner gepackt habe, komme ich auch endlich zum Frühstücken.


Nach dem Frühstück stelle ich mir den Handytimer auf 60 Minuten und verschwinde ins Nähzimmer an die Nähmaschine um weiter Masken für den Gartenzaun zu nähen.

Nach der Stunde Nähzeit gehe ich zu den Kindern hoch. Es ist mal wieder dringend notwendig, einmal komplett aufzuräumen. Auch hier stelle ich den Timer wieder auf 60 Minuten.

Nachdem alles wieder an Ort und Stelle geräumt ist, muss nur noch gesaugt werden und dann können auch die Spielteppiche wieder rein.
Das eingestellte Zeitfenster hat leider nur für das Zimmer des Großen gereicht. Die Kleine ist dann die nächsten Tage dran, aber bei ihr herrscht diesmal auch nicht so ein Chaos.

Während ich mit den Kindern das Spielzeugchaos verräumt habe, hat der Mann 3 kg Äpfel geschält und zu Apfelmus verarbeitet. Beim Abfüllen in die Gläser assistiere ich ihm.

Die Kinder freuen sich danach über das Ausschlecken des Kochtopfes.

Während Mann und Kinder Mittagsschlaf gemacht haben, war ich wieder im Nähzimmer fleißig. Neue gewaschene Stoffe Bügeln und Masken weiter nähen. Zwischendurch bissl am Handy auf Instagram schauen zur Entspannung.

Beim Fadenwechsel Nachmittags an der Overlock habe ich sie gleich sauber gemacht. Viel nähen = viele Flusen.

Zwischendurch noch den normalen Haushalt zusammen mit dem Mann wuppen. Während er der Küchenchef ist, sorge ich für saubere Wäsche. Heute waren Handtücher und Co dran.

Vor dem Abendbrot noch schnell die saubere Wäsche der letzten Tage legen. Jetzt haben alle wieder genug Socken im Schrank.

Nachdem wir die Kinder ins Bett gebracht haben, haben der Mann und ich den Abend ganz romantisch im Nähzimmer verbracht, wohl schon in Vorahnung, was heute aufgrund eines Zeitungsartikels bei uns am Gartenzaun los sein wird.
Nebenbei haben wir übers Tablet per App bissl fern geschaut.

Ein 12. Bild habe ich dann irgendwie am gestrigen Tag total vergessen, denn nicht immer hatte ich das Handy dabei. Aber ist ja auch nicht so schlimm. Ich bin schon froh überhaupt an 12 von 12 gedacht zu haben. Auch habe ich zum Mann gesagt, dass ich dringend mal wieder bloggen muss. Tada, hat funktioniert.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca.

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.