Hallo 2020! Hallo Januar!

Jetzt auch endlich hier im Blog. Willkommen im neuen Jahr. Ich hoffe, ihr hattet alle ein wunderschönes Silvester, einen ruhigen 1. Januar und entspannte erste Tage im neuen Jahr 2020.

Unser Silvester

Bei uns war es schön ruhig, wir haben den Tag vertrödelt und lagen abends alle zeitig im Bett, denn ich musste als Einzige am Neujahrstag schon zeitig aufstehen. Frühschicht.

Unser eigenes Feuerwerk hatten wir bereits nach dem Abendbrot angezündet. Ja, trotz aller Diskussion um den Teufel Feuerwerk, haben wir welches gezündet und Feinstaub in die Luft geblasen. Nachhaltigkeit und Zero Waste hin und her, einmal im Jahr gönnen wir uns das.

Danach haben die Kinder selig geschlafen, bis der Große einen Nachtschreck hatte und dann mit zu mir ins Bett kam. Puh. Das war heftig. Aber dann war alles wieder gut und ruhig.
Kurz nach Mitternacht War für mich die Ruhe wieder vorbei, denn als draußen alle ihre Silvesterknallerei gemacht haben, bin ich als einzige im Haus aufgewacht und konnte dann fast 3 Stunden lang nicht mehr einschlafen. Und das, wo mein Wecker kurz nach 4 Uhr geklingelt hat. Ich war dementsprechend gerädert.

Trotzdem war der Start ins neue Jahr ganz entspannt, sowohl auf Arbeit, als auch daheim. Nachmittags hatte ich mich etwas zurückgezogen, denn das Schlafdefizit machte sich bemerkbar. Danach habe ich ein bisschen Pläne für 2020 geschmiedet, während die Kinder spielten und der Mann im Keller werkelte.

Kinderbild Haus und Silvesterrakete
Silvester bei uns daheim. Gezeichnet vom Großen.

Unser Januar …

Neues Jahr, Neues Glück. Nun hat der Alltag uns wieder. Der Kalender ist schon gut gefüllt.

  • Wir werden uns alle wieder an einen normalen Alltag gewöhnen.
  • Die Kinder wieder in den Kindergarten gehen.
  • Ich endlich meine Physiotherapie bekommen, um meine Schulterschmerzen zu bekämpfen
  • Der Große seine U9-Vorsorgeuntersuchung haben. Wir machen das ja immer am Ende des angegebenen Zeitraumes.
  • Die Kleine wird vorerst letzte Termine bei der Ergotherapie haben. Mal schauen wie es danach weiter geht.
  • Der Mann hat wie jeden Monat diverse Arzttermine.
  • Wir alle zusammen hoffentlich rodeln können, sofern es mal schneit.
  • Es wird wieder herrlich normalen Alltag geben ohne irgendwelche Feierlichkeiten. Wundervoll.
  • Irgendwelche festen Vorsätze lassen wir gleich mal komplett und planen und träumen nur ein bisschen, wie 2020 werden könnte.

Ich hoffe ihr startet genauso entspannt ins neue Jahr, bzw. seid es schon, und nehmt euch nicht all zu viel vor.

Bis bald eure Bianca

Hallo Januar
Mein Monatsbild Januar. Selbst gezeichnet mit Aquarellfarben und Pigmentstift.

Ein Gedanke zu „Hallo 2020! Hallo Januar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.