Hallo Oktober!

Heute Morgen lag alles bei uns herum im dichten Nebel, aber mittlerweile hat sich die Sonne durchgekämpft und es ist ein wirklich schöner erster Oktobertag mit blauem Himmel und Sonnenschein, frischen 15 °C und einem lauen Lüftchen.
Schade nur, dass ich das heute gar nicht so genießen kann, sondern noch auf Spätschicht muss.

Unser Oktober …

Eigentlich ist bei uns alles wie bisher, die Kinder gehen in die Kita, ich zur Arbeit und der Mann ist daheim. Doch bald, nämlich Mitte Oktober ändert sich das hier gewaltig, denn dann muss der Mann jeden Tag knapp 45 km (einfache Strecke) fahren um zur speziellen Bildungseinrichtung für seine Umschulung zu kommen. Und das für die nächsten 2,5 Jahre.

Was bedeutet das für unser Familienleben?
Die Kinder werden dann an Tagen, wo ich Frühschicht habe, bereits vor 6:30 Uhr in der Kita sein, denn der Mann muss hier spätestens um diese Zeit los um ohne Stress in der Schule anzukommen. Dafür hole ich dann die Kinder an diesen Tagen immer etwas eher ab, als normal.
Habe ich Spätschicht, so werden die Kinder erst gegen 8 Uhr in die Kita gebracht und daheim Frühstücken, denn der Mann kann sie dann erst nach 16:30 Uhr abholen. Oder es springt mal die Oma ein und holt sie dann ab. An meinen Nachtschichttagen bzw. wenn ich unter der Woche Frei habe, ist alles wie bisher.

Gerade jetzt, aufgrund der bald neuen Situation, bin ich sehr dankbar für unsere 9h-Kita-Plätze. Sicherlich wird es für uns alle eine Umstellung, aber dafür habe ich dann seit 5 Jahren auch mal wieder Tage, wo ich zumindest Vormittags und Mittags allein daheim bin.

Und sonst so im Oktober?

  • es sind wieder ein paar Arzttermine bei fast jedem von uns geplant (SPZ, Chirurg, Schmertherapeutin)
  • Ich werde mich auf Arbeit gegen Grippe impfen lassen. Die Kinder haben dafür erst einen Termin Anfang November beim Kinderarzt.
  • Der Sohn hat Geburtstag und wird 6 Jahre alt.
  • Wir feiern Kindergeburtstag. Es soll mittlerweile ein Baustellengeburtstag werden. Na da.
  • Ich werde für den Geburtstag wieder ein Geburtstagsshirt nähen.
  • Meine Mama hat Geburtstag und der Mittlere meiner Schwester feiert Jugendweihe.
  • Wir holen die vermutlich letzten Ernten aus dem Garten ein.
  • Es ist auch Zeit wieder für unser jährliches Familienbild.
  • Vielleicht werden wir mit den Kindern zum ersten Mal eine Klingelrunde gehen. Kommt drauf an wie sie sich benehmen bis dahin.
  • Langsam werde ich mich auf Weihnachten einstellen und erste Pläne schmieden.

Ja das dürfte erst einmal genug mit Plänen sein. Meistens kommt ja eh noch so einiges dazu, aber da lassen wir uns mal überraschen. Der neue Familienalltag ab der Monatsmitte wird schon Umstellung genug werden.

Einen sonnigen Start in den Oktober wünsche ich euch.
Bis bald eure Bianca

Hallo Oktober

Das Monatsbild hat dieses mal der Sohn im Kindergarten gebastelt und es war das Deckblatt für die Einladung zum gestrigen Elternabend.

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Hallo September!

Pünktlich zum September ist der Herbst da und ich habe direkt mal die Langarm-Shirts für die Kinder und mich wieder hervorgeholt. Der Mann trägt noch Kurzärmelig, aber der friert auch nicht so schnell wie ich.

Seit Montag haben wir nun auch ein Vorschulkind daheim, meine Güte wo ist die Zeit nur hin. In einem Jahr kommt der Sohn doch tatsächlich schon in die Schule und dann ist das Töchterlein das Vorschulkind. Was sie übrigens total ungerecht findet, dass sie noch ein Jahr warten muss. Ist nun aber leider mal so. 😉

Unser September …

Im September gibt es dieses Mal so Tage, da reiht sich ein Termin an den anderen. Verrückt. Aber ansonsten …

  • bis auf 2 Urlaubstage gehe ich diesen Monat planmäßig voll arbeiten
  • werde ich den Sohn in der Schule anmelden …
  • und am gleichen Tag zum ersten Elternabend in die Schule gehen, denn bei unserer Schule gibt es den schon für die Vorschüler
  • mit dem Sohn zum Kontrolltermin beim Augenarzt fahren
  • der Mann muss wieder zum Blut ziehen, denn seine Werte waren nicht in Ordnung
  • die Kinder bekommen ihre 2. Meningokokken-B-Impfung
  • in den Kindergarten kommt diese Woche noch der Zahnarzt
  • und nächste Woche die Fotografin, was mich daran erinnert, auch einen Termin für unsere jährlichen Familienbilder zu machen
  • im Garten wird weiter fleißig geerntet und vielleicht nochmal etwas Herbstgemüse ausgesät
  • außerdem freue ich mich auf die Mädels von Dresden näht zum ersten Nähtreff nach der Sommerpause
  • meine Schwester hat Geburtstag, da werden wir sie besuchen fahren

Geht mit Plänen für den Monat noch würde ich sagen, oder? Zuviel möchte ich nicht mehr geplant dazu packen, sondern lieber schauen, was die Zeit mit sich bringt. Es gibt auch sonst noch viele andere Sachen, die erledigt werden müssen im Alltag.

Einen schönen Septemberstart für alle.
Bis bald eure Bianca

Hallo September
Blätterranke

Mein Monatsbild für den September ist diesmal komplett beim Handlettering-Workshop von Kirschkunst entstanden. Von dem Workshop berichte ich bald.

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Hallo August!

Hallo August, da bin ich wieder.
Meine kleine Sommerpause ist vorbei. Die Arbeitswelt hat mich wieder. Was ich bzw. wir in unserem Urlaub so gemacht haben, dass erzähle ich euch nach und nach in den nächsten Tagen/Wochen.

Heute starten wir ganz frisch in den neuen Monat. Der August läutet in unserer Familie immer die Geburtstagssaison ein. Das bedeutet wieder, Gedanken machen, was man wem schenken kann. Dank festgelegtem Budget für die Geschenke und den im Januar angelegten Sinking Fonds, könne wir allen Geburtstagen gelassen entgegen sehen.

Unser August …

All zu viel steht nicht auf unserem Programm für August, aber das kann sich bekanntlich immer noch schnell ändern.

Für mich …
– heißt es „Hallo Arbeit“
– 3 Tage frei Mitte des Monats (Überstundenabbau)
– Orthopädentermin, denn ich habe mir im Urlaub den Rücken verknackst beim Kisten heben und komplett schmerzfrei bin ich leider noch nicht
– Aderlass für eine erneute Kontrolle der Blutwerte, denn im Mai beim Check-up war nicht alles rosig
– das elendige Thema Ausmisten fortsetzen
– Geplant ist der Start eines eigenen Shops – vermutlich erstmal vorrangig bei Etsy und Bestellungen per Mail (genaueres folgt)
– Ende des Monats gönne ich mir dann noch einen Anfänger-Intensivkurs für Handlettering, fast bei mir um die Ecke in Meißen

Der Mann hat …
– Geburtstag in diesem Monat
– eine Kontrolluntersuchung beim Augenarzt ist wieder dran.
– seinen quartalsmäßigen Aderlass für die Kontrolle seiner Blutwerte

Die Kinder haben planmäßig nichts vor, außer …
– Spielen und Toben daheim und in der Kita
– bei Sonnenschein planschen im Gartenpool
– einfach Kind sein
– hoffentlich bekommen sie weniger Schrammen als in den letzten 2 Wochen. Der Pflasterverbrauch ist gerade sehr hoch.

Joah. Sieht ganz übersichtlich aus.
Für den Blog habe ich schon ein paar Beiträge vorgearbeitet, das machte sich im Urlaub einfach gut, denn da hatte ich ja Zeit und wirklich auch Muse dazu. Mal schauen wie das dann Ende des Monats wieder aussieht. Aber ich habe mir echt Besserung gelobt, um nicht wieder in eine Stressfalle zu geraten.

Bleibt wie immer alle weiterhin gesund.
Bis bald eure Bianca

Hallo August

Mein August Monatsbild ist ein Blütenkranz, den ich bei einem Aquarell-Workshop in meinem Urlaub gezeichnet habe. Von dem Workshop berichte ich bald.

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest dafür Danke sagen. Dann kannst du uns ab jetzt sehr gern mit ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Spendentopf unterstützen.
Wir sagen Danke dafür.

Hallo Juli! Hallo Sommerpause!

Da wären wir also … Hallo Juli!
Die erste Jahreshälfte von 2020 ist schon wieder vorbei. Wie das erste halbe Jahr war, darüber brauche, glaube ich, diesmal mit keinem reden. Es war für alle nicht einfach aufgrund der Virus- und Krisenumstände. Ich bin nur sehr froh, dass wir bisher gesundheitlich mehr oder weniger gut durchgekommen sind. An die Zeit März/April möchte ich da gar nicht mehr zurückdenken.

Da das erste Halbjahr sehr kräftezehrend war und ich momentan auch ein bisschen in mich gekehrt bin, möchte ich den Juli nun nutzen, um mich gut zu erholen. Zum Glück ist in diesem Monat mein Jahresurlaub.
Diesen möchte ich gut nutzen und auch hier im Blog eine Sommerpause einlegen. Vermutlich werde ich die Pause auch auf meine Social Media Kanäle ausweiten.

Bevor ich mich von euch für einige Wochen verabschiede, verrate ich euch ein paar Pläne von uns.

Unser Juli …

  • Sommerurlaub!!! Daheim, aber das ist ok.
  • Wir genießen unseren Garten und Pool. Ich hoffe auf schönes Wetter.
  • Wir werden ein paar Tagesausflüge machen.
  • Der Mann muss sich einer ambulante OP unterziehen.
  • Die Kleine wird wieder zur Ergotherapie gehen. Sie mag diese Tage Kitafrei.
  • Ich nutze meinen Urlaub auch ein bisschen zur privaten Weiterbildung.

Bis auf wenige feste Termine lassen wir einfach alles auf uns zu kommen und schauen was der Monat so bringt. Erholung steht ganz oben auf dem Plan.

Wir lesen und sehen uns im August wieder.
Bleibt gesund,
eure Bianca

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Hallo Juni!

Ich wurde doch echt schon gefragt, wo mein „Hallo Juni!“-Post diesmal bleibt. Es rührt mich sehr, dass meine wenigen treuen Leser hier so aufmerksam sind und direkt meine regelmäßigen Posts vermissen.
So hier ist er nun, der Juni-Post, mit nur 6 Tagen Verspätung.

Die letzten Tage verflogen nur so zwischen Arbeit, Haus und Kindern, da blieb wenig Zeit für den Blog oder anderen Netzwerke. Zwischendurch wurde weiterhin fleißig fürs Maskenprojekt genäht. Auch wenn da mittlerweile eine geringerer Bedarf zu verspüren ist, wird hier weiter daran genäht. Mittlerweile haben wir schon über 500 Behelfsmasken unter die Leute gebracht und vielleicht gibt es meine Masken ja auch bald noch woanders als an unserem Gartenzaun. Hier wird nämlich gerade fleißig an einem neuen Lang-Lang-Langzeitprojekt getüftelt, was momentan aber vor allem viel viel Bürokratie mit sich bringt. Wir werden berichten.

Unser Juni …

In diesem Monat gibt es eigentlich nichts Besonderes außer vielen vielen Arbeitstagen. Bis auf 3 nehme ich diesen Monat alle mit. Soll ja nicht langweilig bleiben.
Die Kinder gehen seit der letzten Maiwoche auch wieder in den Kindergarten, allerdings noch verkürzt, da immer noch eingeschränkter Regelbetrieb besteht. So langsam gewöhnen sie sich auch wieder ein und wir Eltern genießen wenige Stunden Ruhe und Zeit.

Für die Kinder gibt es …
– Kindertag zusammen mit dem Cousin und Oma (logischerweise schon vorbei 😉 )
– Friseurtermin
– Ergotherapie (die Kleine)
– Oma-Nachmittag

Der Mann hat …
– einen Arzttermin um eine Zweitmeinung abzuholen
– mal eigenen Bürokram zu erledigen
– die Heizungswartung mit zu betreuen
– neuerdings viele freiwillige Dates mit der Nähmaschine

Für mich …
– Arbeit, Arbeit, Arbeit …. ach ja Arbeit
– ein Date mit dem Optiker, denn ich bekomme von der neuen Brille nach mehreren Stunden Kopfweh und Bildschirmarbeit ist sehr anstrengend damit
– Vorfreude auf meinen neuen Planer, den ich Mitte des Monats erwarte. Endlich alles zusammen in einem Buch organisieren.

Und dann teilen der Mann und ich uns noch in Haushalt und Garten rein. Heute hatte ich beispielsweise Waschtag und morgen sind die Betten dran. Yeah.

Bleibt alle weiterhin gesund.
Bis bald eure Bianca

Pfingstrose
Monatsbild Juni

Mein Monatsbild ist diesmal eine Pfingstrose, fotografiert in unserem Garten und mit dem Bildbearbeitungsprogramm am Handy bearbeitet. Gefällt mir.

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.