12 von 12 im Mai 2020


Gestern war wieder der 12. und ich habe an meinem letzten Urlaubstag sogar an die 12 von 12 Aktion von Caro gedacht.
Obwohl es am Ende doch nur 11 Fotos geworden sind, möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

12 von 12 Mai 2020

Mittlerweile schlafen hier alle bis mindestens 7 Uhr oder länger, was einen gemütlichen Tagesbeginn verspricht. Nachdem die Kinder ihr Frühstück bekommen haben und ich bereits die erste Waschladung in den Trockner gepackt habe, komme ich auch endlich zum Frühstücken.


Nach dem Frühstück stelle ich mir den Handytimer auf 60 Minuten und verschwinde ins Nähzimmer an die Nähmaschine um weiter Masken für den Gartenzaun zu nähen.

Nach der Stunde Nähzeit gehe ich zu den Kindern hoch. Es ist mal wieder dringend notwendig, einmal komplett aufzuräumen. Auch hier stelle ich den Timer wieder auf 60 Minuten.

Nachdem alles wieder an Ort und Stelle geräumt ist, muss nur noch gesaugt werden und dann können auch die Spielteppiche wieder rein.
Das eingestellte Zeitfenster hat leider nur für das Zimmer des Großen gereicht. Die Kleine ist dann die nächsten Tage dran, aber bei ihr herrscht diesmal auch nicht so ein Chaos.

Während ich mit den Kindern das Spielzeugchaos verräumt habe, hat der Mann 3 kg Äpfel geschält und zu Apfelmus verarbeitet. Beim Abfüllen in die Gläser assistiere ich ihm.

Die Kinder freuen sich danach über das Ausschlecken des Kochtopfes.

Während Mann und Kinder Mittagsschlaf gemacht haben, war ich wieder im Nähzimmer fleißig. Neue gewaschene Stoffe Bügeln und Masken weiter nähen. Zwischendurch bissl am Handy auf Instagram schauen zur Entspannung.

Beim Fadenwechsel Nachmittags an der Overlock habe ich sie gleich sauber gemacht. Viel nähen = viele Flusen.

Zwischendurch noch den normalen Haushalt zusammen mit dem Mann wuppen. Während er der Küchenchef ist, sorge ich für saubere Wäsche. Heute waren Handtücher und Co dran.

Vor dem Abendbrot noch schnell die saubere Wäsche der letzten Tage legen. Jetzt haben alle wieder genug Socken im Schrank.

Nachdem wir die Kinder ins Bett gebracht haben, haben der Mann und ich den Abend ganz romantisch im Nähzimmer verbracht, wohl schon in Vorahnung, was heute aufgrund eines Zeitungsartikels bei uns am Gartenzaun los sein wird.
Nebenbei haben wir übers Tablet per App bissl fern geschaut.

Ein 12. Bild habe ich dann irgendwie am gestrigen Tag total vergessen, denn nicht immer hatte ich das Handy dabei. Aber ist ja auch nicht so schlimm. Ich bin schon froh überhaupt an 12 von 12 gedacht zu haben. Auch habe ich zum Mann gesagt, dass ich dringend mal wieder bloggen muss. Tada, hat funktioniert.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Bianca.

Verlinkt bei 12 von 12.

Alle meine anderen 12 von 12 findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.