Kremplinghaus-Nähzimmer

Näh-Gewichte

Nähgewichte
Immer wieder habe ich mir eine einfachere Lösung gewünscht, um Schnittmuster und Folie beim Abzeichnen besser zu fixieren, so das nix verrutscht. Ich habe immer alles Mögliche (Kerzenständer, etc.) dazu benutzt. Genauso auch beim fixieren der Schnittmusterteile auf dem Stoff, Nadeln sind ja nicht immer eine Lösung.
Beim Stöbern im Web nach einer passablen Lösung, bin ich dann bei Farbenmix auf das Freebook von SusuKo für Näh-Gewichte gestoßen. Klasse, dachte ich mir, die kann ich ganz nach meinen Vorlieben gestalten.
Im Baumarkt habe ich mir also Karosserie-Unterlegscheiben mit einem Durchmesser von 50 mm besorgt und von welchen ich dann immer 2 Unterlegscheiben mit Hilfe von Teppich-Klebeband zusammen geklebt habe. Einzeln waren mir die Unterlegscheiben etwas zu leicht. Die Scheiben anschließend gemäß E-Book mit Stickfilz umnäht und mit einem Knopf geschmückt. Ringsum den Filz noch mit der Zickzackschere gekürzt und fertig.
Die fertigen Näh-Gewichte haben übrigens alle ein Gewicht von jeweils ca. 80 g.

Eine passende Aufbewahrung für die fertigen Näh-Gewichte fand sich genauso schnell wie die eigentliche Herstellung. Eine alte, selbstgemachte Holzbox mit Klappdeckel von meiner verstorbenen Oma hat genau die richtige Größe dafür. Die Gewichte sind darin nun wunderbar platzsparend verstaut. Meine Oma, welche selbst auch nähte, würde sich über die Verwendung ihrer alten Holzbox bestimmt sehr freuen. Und ich habe nun ein Erinnerungsstück an sie in meiner Nähecke.
Verlinkt werden diese tollen Nähgewichte natürlich beim Creadienstag.

(9) Kommentare

  1. Sieht praktisch aus und obendrein noch hübsch.LG Brigitte

  2. Coole Sache! Ich nehm bisher immer Bücher oder CD-Stapel :-)LG Regina

  3. Ich habe auch schon über solche Gewichte nachgedacht, nehme dann aber doch meistens Stecknadeln, oder den Briefbeschwerer. ;-)Sehen aber sehr toll aus.LGKerstin

  4. Ach wie schön!ich fnde es toll, wenn man solche Erinnerungsstücke hat.Dazu hat man dann eine ganze andere Beziehung, als zu dem Kaufzeug! :-)Und wenn dann auch noch was Selbstgemachtes drin wohnt, umso besser!Die Gewichte muss ich auch noch machen, irgendwann…. ;-)Lieben GrußSabine

  5. Was es alles gibt!?! Nähgewichte! Deine sehen aber super aus, ich mag die Knöpfe! LG Johanna

  6. Was für eine tolle Idee! Nähgewichte fehlen hier auch noch, kommt gleich auf meine Liste!LG Mirja

  7. sagt:

    Das ist ja echt eine tolle Idee. Danke fürs Teilen! Vg kaze

  8. Hej supi, das werd ich dir bestimmt nachmachen! Ich nehme immer meine Glasbehältnisse für Spulen, die mir dann beim schneiden im Weg sind. Aber ob ich mir Karosserieunterlegscheiben merken kann… puh 🙂

  9. Klingt echt nach etwas, was man sich auch zulegen könnte 🙂 Ich bediene mich zurzeit immer in Ottos Bausteinkiste….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.