Buchrezension

Rezension: Lebensretter {Werbung}

Buchcover Lebensretter Kinderbuch

Wenn man das Wort Lebensretter hört, muss man ohne nachzudenken sofort an Feuerwehr, Polizei oder Ärzte denken. Aber Lebensretter sind noch viele mehr, auch Therapeuten, Forscher oder andere Retter und Helfer zählen dazu. Was sie alles bei ihrer Arbeit machen und brauchen wird in dem Kinderbuch „Lebensretter“ von Eryl Nash, erschienen im Prestel Verlag, kindgerecht erzählt und gezeigt.

Buchcover Lebensretter Kinderbuch
Abbildung: Prestel Verlag

12 echte Notfallhelfer

In dem Buch „Lebensretter“ (*) begleitet ihr 12 echte Notfallhelfer durch ihren Arbeitsalltag und bekommt dabei auf jeweils einer Doppelseite einen ausführlichen Einblick in ihre Tätigkeiten und ihr notwendiges Arbeitsequipment.
Ihr lernt dabei eine Feuerwehrfrau, einen Rettungssanitäter, eine Tierärztin oder auch einen Polizisten kennen. Aber auch eine Therapeutin oder eine Krebsforscherin, und sogar einen Strandwächter der euch im Notfall helfen kann.

Buchseite Lebensretter, im Buch vorgestellte Berufe
Abbildung: Prestel Verlag

So vielfältig wie die unterschiedlichen Berufe sind, so vielfältig ist auch die Herkunft der Retter. Sie stammen alle aus den unterschiedlichsten Ländern unserer Erde. Zwar überwiegt hierbei der europäische Kontinent, aber man lernt auch einen Chirurgen aus Pakistan oder die Krebsforscherin aus China kennen. Multikulturell durch alle lebensrettenden Berufe hindurch, was ich sehr positiv finde. Aber auch, dass zum Beispiel in dem Buch* eine Feuerwehrfrau gezeigt wird und nicht der Feuerwehrmann. Die Kinder lernen so, dass sie, egal ob Junge oder Mädchen, alle diese Berufe erlernen können.

Ein Tag im Leben eines/einer …

… damit beginnt jede Doppelseite.
Man lernt den Lebensretter und seinen Berufsalltag kennen. Zuerst stellt er/sie sich vor und beginnt dann zu erzählen, was sie den Tag lang in ihrem jeweiligen Beruf alles zu tun haben. Dabei wird der jeweilige Beruf von den unterschiedlichsten Seiten erzählt, denn nicht jeder Tag ist gleich. Unterstützt wird die Beschreibung mit den einfachen klaren Zeichnungen der Illustratorin Ana Albero.

Buchseite Lebensretter Polizei
Abbildung: Prestel Verlag

Mit gezeigt werden auch die verschiedensten kleinen und großen Helfer unserer Lebensretter. Sie sind notwendig um den Berufsalltag ordentlich ausführen zu können. Übersichtlich dargestellt im Comicstil können auch schon Kindergartenkinder die Sachen anhand ihres Aussehens benennen und wissen somit, was der Lebensretter alles benötigt.

Lebensretter Buchseite
Abbildung: Prestel Verlag

Großartiges Buch über wichtige Menschen

Lebensretter„* ist in seiner Aufmachung ein großartiges Buch, das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte. Das knallrote Cover mit den verschiedenen Rettern zeigt schon, worauf es in dem Buch ankommt. Das Buch ist interessant und zeigt auch einen Einblick in nicht so geläufige Berufe wie den Flying Doctor oder den Strandwächter.

Zu Beginn, in einer Art Vorwort, trifft man außerdem auf eine Ärztin, die erzählt, warum sie ihren Traum war gemacht hat und Ärztin wurde. Fantastisch, denn es zeigt auf, dass Träume wahr werden können. Am Ende des Buches sind sogar alle echten Lebensretter noch einmal mit Foto dargestellt, so dass man neben der gezeichneten Figur auch noch die reale Person dahinter trifft. Das schließt den Kreis.

Vielen Dank an den Prestel Verlag und die Verlagsgruppe Penguin Randomhouse das wir rezensieren durften.

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Buchrezensionen findet ihr hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dank

* Amazon Partner-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.