Buchrezension

Rezension: HOW TO WOMO {Werbung}

Buchcover How to Womo

Urlaub im /mit Wohnmobil, Camper oder Van liegt voll im Trend. Einige von meinen Freunden und Bekannten machen das schon seit Jahren, manche erst seit diesem Jahr. Auch wir haben bereits Urlaub im Wohnmobil ausprobiert. Zwar in einem fest vor Ort platzierten Wohnmobil, aber ich denke das zählt auch. Unser Campingurlaub liegt jetzt aber auch schon 2 Jahre zurück, doch ich würde es sehr gern noch einmal bzw. öfter machen.

Vor unserem ersten Wohnmobilurlaub hätte ich mir allerdings einen kleinen Ratgeber für alle wichtigen Sachen gewünscht. Wir hatten zum Glück an alles Wichtige gedacht, aber so eine kleine Vorabhilfe wäre ganz fein gewesen. Dafür gibt es jetzt den Wohnmobil-Einsteiger-Ratgeber „HOW TO WOMO“ von Markus Wolf, der als bekannter fan4van-Blogger die Lust aufs Reisen mit Wohnmobil, Camper oder Van weckt.

Buchcover HOW TO WOMO
Abbildung: Goldmann Verlag

Planen – Packen – Durchstarten

Der Ratgeber für alle Wohnmobil-Einsteiger lässt keine Wünsche offen. Man bekommt eine komplett abgerundete Einführung in das Camperleben. Wenn man dieses Buch durchgelesen hat, dann ist man theoretisch perfekt vorbereitet auf den nächsten Urlaub on the Road. In der Praxis muss sich das gelesen und gelernte dann natürlich behaupten. Aber das sollte eigentlich kein Problem sein.

HOW TO WOMO ist kein trockener Ratgeber, sondern bringt dir auf Du und Du das Camperleben näher. Es ist ein Basic-Ratgeber, der gespickt ist mit Fakten, persönlichen Erfahrungen des Autors, diversen Checklisten um ja nichts zu vergessen, informativen Links zu Websiten und Gebühren. Sehr gut finde ich auch den QR-Code am Ende eines jeden Kapitels im Buch, wo man immer auf dem aktuellen Stand gehalten wird, was vor allem bezüglich Gebühren klasse ist. Denn die sind ja nicht immer gleich.

Aufgeteilt ist das Buch (*Amazon Partner-Link) in 7 Kapitel. Angefangen von der Frage, ob man ein Camper ist oder nicht, zu, welcher Wohnmobiltyp passt überhaupt zu mir. Dann lernt man die Technik eines Wohnmobiles kennen und erfährt alles über das notwendige Zubehör für einen Urlaub im Wohnmobil. Wenn das alles geschafft ist, findet man sich bei der Reiseplanung und dem richtigen Beladen des Wohnmobils oder Campers wieder. Den perfekten Abschluss im Buch bildet das Kapitel über die To-Dos nach einer Reise mit dem Wohnmobil
Zwischendrin findet man noch eine ganze Reihe nützlicher Listen zu allen Kapiteln.

Buchseite aus dem Buch HOW TO WOMO
Abbildung: Goldmann Verlag

Perfekt ergänzt wird das Buch durch besonders markierte Tipps und hervorgehobenen Erfahrungen des Autors Markus Wolf. Zudem gibt es nützliche Tabellen, die Vor- und Nachteile aufzeigen oder auch als Übersichten dienen, z.B. bei den Tempolimits für Wohnmobile oder etwa für Feuerlöscher. Sehr gut sind auch die Übersichten für Maut, Datenverbrauch beim Handy oder Apps. Denn es sagt ja niemand, dass man beim Wohnmobilurlaub auf den heutigen Technikstandard verzichten muss.

Mit Bildern geht HOW TO WOMO sparsam um, es gibt nur vereinzelt ein paar kleine Fotos Impressionen vom Camperleben. Auch die verschiedenen Wohnmobiltypen sind mittels kleiner Fotos bildlich dargestellt, was dem Ganzen aber nicht schadet. Denn es ist ja immer hin ein Ratgeber, der mit Fakten brilliert und kein Bildband. Dafür gibt es dann andere Bücher. 😉

Schlussendlich lässt sich über das HOW TO WOMO sagen, dass es jedem Wohnmobileinsteiger sehr empfohlen sei. Ich freue mich schon auf unseren nächsten Camperurlaub und werde aus diesem Buch viel mitnehmen. Denn perfekt vorbereitet sind wir damit auf alle Fälle.
Wem das Buch übrigens nicht ausreicht, dem sei besonders der Blog fan4van und der dazugehörige YouTube-Kanal wärmsten empfohlen.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag und die Verlagsgruppe Penguin Randomhouse das wir rezensieren durften.

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Buchrezensionen findet ihr hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.