Monatspläne

Hallo Juni!

Hallo Juni

Willkommen im Juni.
Der Mai war für mich persönlich wie das Wetter, trüb, regnerisch, kalt. Kurzum, es ging bzw. geht mir nicht gut. Besonders mental. Die Aussage The me you can’t see!trifft es da ganz gut.
Deshalb habe ich Mitte Mai auch die Notbremse gezogen und bin endlich zum Arzt gegangen. Seitdem bin ich krank geschrieben. Allerdings möchte ich jetzt im Juni wieder arbeiten gehen, denn ich weiß, dass mir meine Arbeit auch gut tut.

Gestern kam mir so der Gedanke, dass ich in dieser Pandemie bisher nur einmal krank war. Mitte März 2020 wegen einer Erkältung und das auch nur aus Vorsichtsmaßnahme aufgrund der neuen Vorkehrungen in der Pandemie. Selbst Pandemiebedingtes Kindkrank hatte ich nur 2 Tage und das auch erst vor paar Wochen als der Mann operiert wurde. Ich habe es also irgendwie geschafft, die letzten 400 Tage zwischen 40h-Job im Schichtdienst, Lockdownbedingter Kinderbetreuung, Haushalt und dem ganzen anderen Kram, der bei einer Familie so anfällt, zu überleben und nicht zusammenzubrechen. BIS JETZT! Natürlich ist der Mann auch noch da, aber der kann wg. diverser Krankheiten auch nur bedingt helfen. Da bin ich schon froh, dass er zum größten Teil den Garten übernimmt.

Also nicht gerade alles rosig hier momentan, was man auch an der Stille im Blog und auf Social Media bemerkt. Auch bei den Kindern bemerkt man, dass ihnen alles sehr zusetzt. Besonders der Große ist in den letzten Wochen sehr auffällig geworden. Vielleicht liegt es auch nur an der „Wackelzahn-Pupertät“ oder an mehr. Wir wissen es nicht, nur, dass es uns alle sehr belastet. Deshalb ist unser Plan für Juni vor allem eins: RUHE und ENTSPANNUNG.

Unser Juni

Slow Living ist mein persönlicher Plan. Klar es gibt immer Dinge und Sachen, die sein müssen und im Kalender stehen. Aber im Großen und Ganzen möchte ich uns und mir keinen Stress machen. Und wenn die Steuer diesen Monat nicht fertig wird, dann halt erst auf letzte Elle im Juli!
Was ich gerade besonders genieße, ist die Ruhe am Vormittag, wenn die Kinder wieder in der Kita sind. Ich glaube da verstehen mich alle Eltern. Das hilft so viel.

Was steht im Juni bei uns an:

  • Der Mann hat diverse Arzttermine, u.a. Kontrolle von der HWS
  • Die Tochter hat wie immer ihren Freitagstherapietermin, ansonsten sind die Kinder frei.
  • Wir erwarten sehnsüchtig den Aufnahmebescheid der Grundschule für den Großen.
  • Vielleicht ist auch schon der erste Elternabend für unser zukünftiges Schulkind.
  • Pläne für Blog und Kleingewerbe habe ich viele, wir schauen mal was wird.
  • Wir werden das sonnige Wetter und unseren Garten genießen.
  • Wieder das erste eigene Gemüse ernten. Das wird köstlich.
  • Vielleicht schon den Pool aufstellen.

Ach ja. Alles gar nicht so einfach momentan. Aber ich möchte nicht nur trüb sehen, sondern auch sonnig. Ist ja nicht alles schlecht und unsere mentale Familienkatastrophe bekommen wir hoffentlich auch wieder in den Griff mit etwas mehr Normalität über den Sommer hinweg.

Bis bald eure Bianca

Hallo Juni

Alle bisherigen Monatspläne findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.