12tel Blick Dezember 2019

Hallo und willkommen zum letzten 12tel Blick 2019 hier im Blog.
Es ist schon der Wahnsinn, wie schnell das Jahr wieder vergangen ist. Besonders an solchen monatlichen Projekten wie dem 12tel Blick merke ich, wie die Zeit doch teilweise rast. Geht es euch auch so?

Mein 12tel Blick im Dezember

Viel hat sich im Vergleich zum November nicht getan in der Natur, außer dass es teilweise sehr kalt geworden ist. Im Durchschnitt pendelt die Temperatur so zwischen 3-8°C, in der Nacht geht es manchmal knapp in den Minusbereich. Zum Foto machen habe ich diesen Monat einen frostigen Vormittag erwischt, es hatte nur -3°C. Brrr.

Blick von der Terrasse

Auf Wiesen und Feldern ist eine zarte Frostschicht zu erkennen. Die Luft ist klar und zwischen den Wolken scheint Himmelblau und Sonnenschein hindurch. Als letzte Pflanze hält sich die Ringelblume an diesen Tagen sehr tapfer. Sie ist ein zarter Farbkleks im tristen Wintergrau. Von Winterweiß ist hier leider noch lange nichts zu sehen.

Das auf unserer Terrasse immer noch der Gartenschlauch herumliegt ist ja mittlerweile schon ein bisschen peinlich, eigentlich wollte der Mann ihn längst wegräumen. Muss ich ihn wohl mal wieder daran erinnern.

Blick von der Terrasse

Blick vom Balkon

Und wenn wir einmal bei Peinlichkeiten sind: Auf dem Balkon sind in den Blumentöpfen immer noch die verblühten Geranien drin. Oh oh oh. Vielleicht sollte ich es im nächsten Jahr mit Balkonblumen lassen, so sträflich wie wir sie vernachlässigen. Aber auch die totale ungeschützte Südlage ist nicht gerade förderlich.

Durch die kahle Natur sehen wir jetzt Abends immer die Adventsbeleuchung von Kirche und Schloss am Horizont, das finde ich besonders schön. Ich hoffe ja irgendwann in den nächsten Wochen ist dieser Ausblick wieder ein kleines Wintermärchen und alles weiß. Drückt uns die Daumen.

Blick vom Balkon

12 Monate auf einem Blick

Zu guter Letzt für dieses Jahr noch ein Jahresüberblick mit jedem 12tel Blick des Jahres.

Hinweis: Ich empfehle euch die Übersicht in der Webansicht anzuschauen, denn in der Mobilen Ansicht auf dem Handy kommt die eingestellte Galerieansicht nicht so gut rüber.

Terrasse

Balkon

Wahnsinn diese Veränderung.

Ich überlege jetzt schon die ganze Zeit, welchen Blick ich für 2020 wähle. Da bin ich noch ziemlich unschlüssig, weiß aber, dass es nur ein Blickwinkel sein wird und nicht wieder zwei. Das ist dann doch etwas aufwändiger.

Wir sehen uns also im neuen Jahr 2020 wieder.
Guten Rutsch und bis bald
eure Bianca

Verlinkt beim 12tel Blick von Eva Fuchs.

Alle meine bisherigen 12tel Blicke findet ihr hier.

12tel Blick November 2019

Jetzt ist das Jahr schon fast vorbei, kaum zu glauben. Jetzt sind es nur noch knapp 4 Wochen bis das Jahr vorbei ist. Was dann? Ja dann geht alles wieder von vorn los. Besonders gut immer an der Natur zu sehen und ihrem Kreislauf.

Mein 12tel Blick im November

Im November hat die Natur einen riesigen Schritt in ihre Ruhephase gemacht. Die ersten Nachtfröste haben dazu sehr gut beigetragen. Fast alle Bäume haben mittlerweile ihr Laub verloren, Früchte sind geerntet. Der Beginn der staden Zeit macht sich bemerkbar, es fehlt nur noch eine stabile Kälte und natürlich Schnee. So zeigt sich der Spätherbst hier vor allem von seiner sonnigen Seite.

Blick von der Terrasse

Der Garten ist fast startklar für die Winterruhe. Die Stauden sind heruntergeschnitten, die Pflanzen im Topf haben ihr Winterquartier im Gewächshaus bezogen. Auch die Gartenmöbel sind winterfest untergebracht. Es zieht eine gewisse Ruhe ein. Ich mag das. Aber wir haben trotzdem noch einiges zu tun.

Blick auf die Terrasse

Blick vom Balkon

Vom Balkon schauen wir wieder in die Weite, auf die Wiesen und Felder. Diese sind noch grün und bieten einen Kontrast zu den kahlen Bäumen und Hecken. Man erkennt die Häuser in der Ferne wieder genauer, den sie werden nicht mehr vom Laub der Bäume verdeckt.

Blick vom Balkon

Alles ruht nun also und wartet auf das neue Frühjahr in ein paar Monaten um dann wieder in voller Pracht zu erblühen. Doch so traurig wie diese Zeit des Verblühens im Herbst auch ist, so bereitet sie uns auf eine neue Blüte vor. Jetzt kommt der Winter, Zeit zum Ausruhen. Für uns und für die Natur.

Gespannt bin ich nun, ob beim letzten 12tel Blick Ende Dezember dann vielleicht ein Hauch von Schnee liegt oder nicht.

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim 12tel Blick von Eva Fuchs.

Alle meine bisherigen 12tel Blicke findet ihr hier.

12tel Blick September und Oktober 2019

Nachdem ich hier im Blog den 12tel Blick im September habe ausfallen lassen, weil keine Zeit, viel los und so, hole ich ihn heute zusammen mit dem Oktober nach. Die Bilder habe ich ja gemacht Ende September.

Mein 12tel Blick im September

Fangen wir also mit dem September an. Ich musste gleich nochmal beim 12tel Blick vom August nachschauen, wie es da bei uns so aussah. Tja, da hat sich eine Menge getan.

Blick von der Terrasse

Das Maisfeld ist abgeerntet worden. Für die Kinder wieder ein großartiges Schauspiel, wenn der Maishäcksler zusammen mit dem Traktor und Anhänger immer im Kreis übers Feld fährt.

Unser Apfelbaum hängt auch noch voll, aber irgendwie bleiben die Äpfel dieses Jahr klein. Wir haben dann im Oktober Apfelsaft daraus gemacht. Blumen blühen noch reichlich, besonders die Ringelblumen bekommen gerade noch mal einen richtigen Schub.

12tel Blick September Terrasse

Blick vom Balkon

Hier sieht man nochmal schön die abgeernteten Felder. Eine Stunde nach den Aufnahmen hier kam dann auch der Bauer und hat das abgeerntete Maisfeld umgeackert. Im Regen.

Ansonsten ist die Natur doch noch recht grün, was aber vermutlich an dem warmen Wetter lag. Ansonsten merkt man langsam den kommenden Einzug des Herbstes. Erste Pflanzen verblühen.

12tel Blick September Balkon

Mein 12tel Blick im Oktober

Nach dem September nun noch der Oktober, damit hier wieder alles im Plan ist. Immerhin ist die erste November Woche schon fast rum.

Blick von der Terrasse

Der goldene Oktober macht seinem Namen dieses Jahr alle Ehre. Die Sonne scheint und es ist noch angenehm war, als ich die Bilder mache. Das ist ja immer so zwischen dem 27.-29. Tag des Monats. Durch das schone Wetter hatte sich dann aber auch schon der erste Nachtfrost angekündigt.

Wie man unschwer erkennen kann, hat sich mein Blumenbeet etwas gelichtet. Ich habe schon mal alles Verblühte herunter geschnitten und der Mann hat unsere Obstbäume gestutzt. Da war ich sehr geschockt als ich das gesehen habe. Macht man ja eigentlich erst im Februar oder so.

12tel Blick Oktober Terrasse

Blick vom Balkon

Der Blick vom Balkon zeigt das die Felder wieder grün werden. Bin sehr gespannt was da ausgesät wurde. Wintergetreide oder Gründünger? Wer weiß. Im neuen Jahr wissen wir dann mehr.

Tja und die ganzen Bäume? Die sind fast immer noch grün. Nur die Hecken und einzelne Baumsorten haben schon Laub verloren. Aber der Oktober war auch eindeutig zu warm für den Herbst. Unsere Balkonpflanzen haben ja bisher auch nur ihre Blüten verloren und sind sonst noch grün.

12tel Blick Oktober Balkon

Einen Monatsvergleich habe ich noch nicht hinbekommen. Aber man sieht das ja diesen Monat auch so ganz gut. Von Regen Ende September zu Sonnenschein Ende Oktober ist doch ein sehr schöner Vergleich. Mit Blick auf den Kalender hätte ja das Wetter eigentlich anders herum sein müssen. Aber das Wetter nimmt den Kalender ja seit Jahren schon nicht mehr ganz ernst.

Mal schauen wie es dann Ende November aussieht.
Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim 12tel Blick von Eva Fuchs.

Alle meine bisherigen 12tel Blicke findet ihr hier.

12tel Blick August 2019

Alles ist ruhig bei uns. Alles ist unberührt. Als ich gestern die 12tel Blick Bilder von diesem Monat mache, ist es bereits gegen 19:30 Uhr und wir sind vor gerade 2 Stunden aus 5 Tagen Fehmarn Urlaub zurückgekehrt. Trotz auspacken, Post sichten usw. halte ich kurz inne und mache meine 2 Fotos von meinen Ausblicken zum Balkon und Terrasse. So viel Zeit muss sein.

Mein 12tel Blick im August

Als ich im Garten die Tür vom Gewächshaus geöffnet habe, schlug mir eine Wärmewelle entgegen, die jeder Sauna Konkurrenz gemacht hat. Logisch wenn den ganzen Tag die Tür geschlossen blieb. Während unserer Abwesenheit wurde auch nur zweimal für wenige Stunden gelüftet und gegossen. Aber alle Pflanzen haben unsere 5-tägige Abwesenheit sehr gut überstanden.

Blick auf die Terrasse

Man merkt, dass sich der Sommer dem Ende entgegen neigt. Viele Blumen sind verblüht und Apfel- und Birnbaum lassen erste Früchte fallen. Doch bis zur Ernte dauert es noch. Der Apfel, ein Golden Delicious, ist erst Mitte Ende September erntereif. Die Birne, eine Williams Birne, könnte schon demnächst so weit sein. Wir müssen jetzt immer mal schauen.

Dank milderer Temperaturen und etwas mehr Regen als im Juli, hat sich sogar unser Rasen etwas erholt. Aber der Boden ist trotzdem knüppelhart.

Terassenenblick August 2019

Blick vom Balkon

Der Blick von Oben auf die Felder und Wiesen hinter unserem Haus zeigt: Der Mais immer noch da ist. Mal schauen wie lange er noch stehen bleibt.
Auf den anderen Feldern wurde ja bereits abgeerntet und nun auch umgepflügt. Die Wiesen haben sich ebenfalls etwas von der Juli-Trockenheit erholt. Aber bei weitem nicht genug. Einige Bäume lassen sogar schon ihr Laub fallen. Meine Balkonblumen haben auch unter der Trockenheit gelitten.

Ich hoffe ja für die Natur inständig, dass der Herbst etwas feuchter wird als normal. So zur Erholung täte das ganz gut. Auch um Wasserreserven aufzufüllen.

Balkonblick August 2019

Vergleich zum Vormonat

Tja, den Vergleich Bild an Bild lasse ich diesen Monat mal sausen. Mir fehlt durch die Urlaubsrückkehr einfach die Zeit dafür momentan. Dafür gibt es dann im nächsten Monat wieder eine schöne Übersicht. So lange könnt ihr zum Vergleich ja mal zum Monat Juli hüpfen.

Jetzt freue ich mich auf September. Back to Normalität. Mal schauen wann sich das erste Herbstlaub zeigt und wie das Wetter so wird.

Wie schaut es bei euch aus?

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim 12tel Blick von Eva Fuchs.

Alle meine bisherigen 12tel Blicke findet ihr hier.

12tel Blick Juli 2019

Es ist warm und schwül!
Bei euch auch? Also ich mag ja Sommer und Wärme, aber manchmal ist es echt ein bissl zu viel und Regen wäre auch echt mal wieder von Nöten. Dementsprechend sieht auch unser Garten aus. Trocken. Wir gießen nur das nötigste zur Zeit. Der Rest muss leider leiden. Aber schaut selbst beim heutigen 12tel Blick.

Mein 12tel Blick Juli 2019

Diesmal wieder Bilder vom frühen Nachmittag. Schatten kann man noch Suchen, denn wir haben ja einen totalen Sonnengarten mit Südost-Ausrichtung.

Der Garten

Grün und Braun wechseln sich ab, zwischendrin etwas Blütenbunt. Viele Stauden sind zur Zeit verblüht, der Rasen total vertrocknet. Wir setzen die Prioritäten momentan beim Gießen halt im Gemüsegarten. Oder bei den Obstpflanzen.

Zum Glück haben wir eine 8000 Liter Zisterne im Boden, so dass wir noch mit Regenwasser gießen können. Aber die wird auch langsam leer.
Draußen sitzen und spielen für die Kinder ist ja momentan auch nur in den Abendstunden möglich, man hält es sonst teilweise kaum aus. Da bin ich ja schon froh, dass das Wetter dieses Jahr etwas abwechslungsreicher als letztes Jahr ist.

12tel Blick Juli Garten

Blick von oben, auf die Felder. Der Raps wurde tatsächlich bereits Anfang Juli abgeerntet, so wie ich es beim letzten 12tel Blick schon vermutet hatte. Der Mais davor wächst, allerdings etwas verhalten finde ich. Ob es nun am fehlenden Regen oder daran liegt, dass da letztes Jahr schon Mais wuchs, weiß ich auch nicht. Geernet wird er bestimmt erst wieder Ende August, Anfang September, so war es bisher immer.

Die Wiesen sehen auch ziemlich trocken aus. Erste Bäume, oft Linden, schmeißen zum Teil auch schon das Laub ab, da es einfach zu trocken ist.
Bei uns im Garten ist es nicht anders. Trockenheit bestimmt das Bild. Auch die Geranien auf dem Balkon sind nicht so üppig wie erhofft, obwohl sie gegossen werden, wenn auch nicht täglich. Und hängend sind sie bisher auch irgendwie nicht, obwohl sie es laut Etikett sein sollten. Naja.

12tel Blick Balkon

Vergleich zu den Vormonaten

Die Sonne überstrahlt beim Vergleich eindeutig den aktuellen Monat. Alles ist richtig hell. Aber wieder auch mit Wolken, aber leider ohne Regen. Momentan freue ich mich über jeden Regen.

April bis Juli Garten

Blick von Oben. Man erkennt sehr gut die Veränderung der letzten 4 Monate.

April bis Juli Balkon

Die Trockenheit dominiert. Das lässt sich leider nicht abstreiten, aber dank dosiertem eigenem gießen, hält sich das bei uns im Garten ja etwas in Grenzen. In der freien Natur sieht es da freilich anders aus.

Wie schaut es bei euch aus?

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim 12tel Blick von Eva Fuchs.

Meine letzten 12tel Blicke: