Schulanfang

Schulanfang 2021 – Bald geht es los!

Nur noch 8 Wochen dann kommt unser Sohn in die Schule. Er ist schon ganz aufgeregt was seinen Schulanfang betrifft und wir Eltern natürlich auch. Es ist doch schon etwas anderes, wenn man die Schuleinführung des Kindes als Eltern anstatt nur als Tante oder Onkel miterlebt. Für mich selber gibt es in diesem Jahr allerdings die Besonderheit, das alles als Mama und als Tante zu erleben, denn der Jüngste von meiner Schwester wird auch eingeschult.

In den letzten Wochen war hier deswegen schon ganz schön was los. Ein Termin nach dem anderen. Es ist schon der Wahnsinn, was mit der Einschulung so alles verbunden ist.

Bald bin ich ein Schulkind

Schulanmeldung, Schuluntersuchung und Co.

Für unser Vorschulkind nahm sein kommender Schulanfang letztes Jahr im September mit der Anmeldung an unserer Grundschule seinen Beginn. Ich habe die Schulanmeldung zusammen mit unserem Kind gemacht. Wie sind zur Schule gefahren und haben ihn angemeldet. Ich finde es wichtig, dass das Kind bei diesem wichtigen Schritt dabei ist. War unser Sohn davor noch froher Dinge, so wurde er mit dem Betreten der Schule ganz ruhig. Das kenne ich von hm sonst gar nicht so. Hinterher hat er mir verraten, dass er doch ein wenig Angst hat vor der Schule. Diese Angst ist in den letzten 10 Monaten allergings komplett verflogen und nun überwiegt Vorfreude und Aufregung.

Nach der Schulanmeldung hatten wir dann schon einen allerersten Elternabend für alle Vorschulkinder in unserem Schulbezirk. Es wurde uns von der Direktorin der Grundschule wichtige Dinge für das Vorschuljahr erklärt und wie es so abläuft in Kooperation mit den Kindergärten. So waren verschiedene Vorschultermine in der Grundschule geplant, damit die Kinder schon einmal die Schule kennenlernen. Aber, ihr könnt es euch bestimmt denken, leider sind alle diese Termine der Pandemie und dem Lockdown zum Opfer gefallen. Sehr schade für die Kinder, welche nun der erste Jahrgang seit Einführung dieses Austausches sind, die nicht davon profitieren konnten.

Nach dem Elternabend im September passierte dann erstmal nichts. Monatelang nichts. Durch die Pandemie und den Lockdown hat unser Gesundheitsamt die Schuluntersuchungen sehr gedehnt. Erste Kinder waren schon im Oktober und November dran, so auch der Sohn meiner Schwester. Bei uns kam der Brief mit der Einladung zur Schuluntersuchung dann erst Anfang Mai. Termin war dann in der letzten Maiwoche.
Die Schuluntersuchung hat der Sohn wie erwartet mit Bravour gemeistert. Wir wissen ja, was er im Köpfchen hat und wie wissensdurstig er ist. Nur mit der Konzentration und der Ruhe hat er es nicht so. Das Kind ist viel zu neugierig und muss einfach immer alles untersuchen und betrachten. Mal schauen wie es dann in der Schule wird.

Die Schule meldet sich

Am 11. Juni kam dann letztendlich auch der, schon sehnsüchtig erwartete, Brief von der Grundschule mit der Aufnahmebestätigung und den Informationen zu Klasse, Klassenlehrerin und dem ersten Elternabend. Der fand dann schon knapp 2 Wochen später statt.

Schulunterlagen

Wir lernten die Klassenlehrerin vom Kind kennen und bekamen von ihr und der Direktorin alle wichtigen Informationen für den Schulanfang. Das beinhaltete unter anderem auch Informationen zum Schulbus, denn unsere Grundschule liegt im nächsten Dorf und die Kinder dürfen noch nicht mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Zudem ist der Hort für die Kinder von unserem Dorf in unserer Kita. Deswegen müssen sie mit dem Bus fahren.

Dazu gab es dann noch die Anmeldung für das Schulmittagessen mit und Informationen zur gesetzlichen Schüler-Unfallversicherung. Das Wichtigste waren dann aber die Infos zum Ablauf der Schuleinführung, der ersten Schulwoche und natürlich die Materialliste für das erste Schuljahr. Dort hat unsere Grundschule einen sehr guten Mittelweg gefunden, damit alle Kinder einen gleichwertigen Start haben. So besorgt die Klassenlehrerin unter anderem die Schulhefte und Hefter, Bücher und Arbeitshefte, Hausaufgabenheft und Mal- und Bastelblöcke. Dafür mussten wir 20€ zum Elternabend mitbringen. Uns Eltern bleibt nun nur noch das allgemeine Material zum Schreiben, Malen, Basteln und für Sport. Ich werde das zusammen mit unserem Schulanfänger einkaufen gehen, so dass er direkt weiß, wie seine Stifte und so aussehen. Zudem soll er sich die Farbe für seinen Tintenrollerball selber aussuchen, schließlich muss er damit arbeiten.

Schnupperstunde in der Schule

Am Elternabend bekamen wir auch einen Brief an das zukünftige Schulkind mit. Darin befand sich ein Brief der Klassenlehrerin an unseren Schulanfänger in Form einer Zuckertüte und ein Ausmalbild eines Schulanfängers. Dieses Ausmalbild war auch schon die erste Hausaufgabe an das Schulkind und sollte ausgemalt zur Schnupperstunde Anfang Juli mitgebracht werden.

Diese Schnupperstunde fand nun diese Woche statt und alle Kinder waren sichtlich aufgeregt und freudig zu gleich. Auf dem Schulhof versammelten sich alle Kinder der zukünftigen drei 1. Klassen und wurden von ihren Klassenlehrerinnen in ihre zukünftigen Klassenzimmer geführt. Dort lernten die Kinder unter anderem die 2 kleine Katzen Mimi und Mo kennen, die sie dann auch durch das Schuljahr begleiten werden. Denn diese Katzen waren nicht nur auf dem Brief ans Schulkind drauf, nein, sie sind auch ein fester Bestandteil der Fibel, mit der die Kinder lesen und Schreiben lernen.

Natürlich durften sie in dieser Schnupperstunde auch etwas arbeiten. Jedes Kind bekam ein kleines Heft mit einer Geschichte zum ersten Schultag, wo sie kleine Aufgaben darin machten. Am Ende erhielt jedes Kind eine Art Medaille mit der Aufschrift „Hurra, bald bin ich ein Schulkind!“
Die Kinder kamen alle sehr glücklich aus dieser „ersten“ Schulstunde heraus.

Brief von der Lehrerin zum Schulanfang

Nach diesen aufregenden letzten Wochen steht heute noch das Zuckertütenfest im Kindergarten auf dem Plan. Der Sohn ist heute morgen ganz aufgeregt in die Kita gegangen. Dann sind es auch nur noch 8 Wochen bis zum großen Tag, dem Schulanfang. Wir planen schon fleißig darauf hin und haben noch viel zu erledigen. Natürlich werden wir euch hier im Blog dabei etwas mitnehmen. Seid gespannt.

Habt ihr dieses Jahr auch einen Schulanfänger?

Bis bald eure Bianca

Alle unsere Beiträge zum Thema Schulanfang findest du hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.