Näh-Blogger-Cafe

Näh-Blogger-Treff im Mai

Am Freitag war wieder Näh-Blogger-Cafe angesagt, diesmal im Dresdner Weltcafe in Löbtau.
Bei unsere kleine Runde waren diesmal mit dabei: Mit Nadel und Faden, Himmelblau und Sommerbunt, Clau*chichi, Aprikaner, ReSiZe-genadelt, Ranunkelchen, Königinnenreich und feuerwerk by KAZE. Hab ich wen vergessen, ich hoffe nicht.
Da ich total überpünktlich zum Treffen erschienen war, habe ich mir erst einmal was leckeres zu Essen bestellt. Die hausgemachte Tomatensuppe des Weltcafes war wieder einmal ein Gedicht und ist nur zu empfehlen. Da brauche ich gar nicht erst in die Karte zu schauen. ;o)
Nach dem Kulinarischem Genuss habe ich mich dann meinen mitgebrachten Schnittmustern (dieser und dieser) gewidmet. Erst einmal die ausgeschnittenen Seiten fürs Zusammenkleben vorbereiten. Da habe ich ne ganze Weile geschnippelt, das sind aber auch ein Haufen Blätter. ;o)
Dabei wurde feststellen, das ich mit meiner Wahl nicht allein da stehe. Beim Zeigen der Schnitte, kam heraus, auch in anderen Nähzimmern ist zum Beispiel zur Zeit der Schnitt Elaine von Pattydoo angesagt. Meiner liegt momentan hier auf dem Fußboden rum und wartet darauf fertig zusammengeklebt zu werden.

Silvi brachte zum Treffen auch einen schönen lila Jersey mit und fragte uns, wer den gern haben wöllte, da sie dafür keine Verwendung hat. Chau*chichi und ich waren sofort Feuer und Flamme dafür, trotz der an einigen Stellen ungewöhnlichen runden Löcher darin. Was sich der Hersteller wohl dabei gedacht hat. Nach einer eingehenden Begutachtung, haben wir uns dann darauf geeinigt, das ich dieses Stöffchen bekomme. Zum Dank habe ich Silvi ein kleines Nadeletui a la Tilda im Apfel-Look geschenkt. So was habe ich immer bei den Treffen als Geschenk einstecken.

Natürlich haben wir uns zwischendurch auch wieder reichlich ausgetauscht. Zwischen Strickarbeiten, Schnittmuster ausschneiden und Handnäharbeiten zeigte uns Ranunkelchen ihr neustes Werk, ein tolles Sommershirt aus Netz-Tüll und wir haben dann alle mit überlegt, welche Farbe ein Unterziehshirt haben sollte. Ich habe mir nebenbei dann noch ein paar Tipps geholt, wie ich mir einen Schnitt, der erst bei Größe 36 losgeht, etwas kleiner Nähen kann. Auch sehr interessant fand ich es wie die liebe Regina während des Treffens ein Walddorf-Püppchen genäht hat. Das ist echt ne Klasse für sich. Schade das ich zwischendurch vergessen habe Fotos zu machen. Das passiert mir in letzter Zeit echt immer öfters. Ärgerlich.

Auch über mögliche Orte für unsere nächsten Treffen haben wir uns ausgetauscht. Kerstin schlug z.B. einen Ausflug zur Blaudruckerei Folprecht nach Coswig vor und wir alle waren sofort einstimmig dafür. Freudig ist, dass dieser Ausflug nun schon zum nächsten Treffen im Juni stattfindet, denn Kerstin konnte dort den Termin schon klar machen. Bin ganz gespannt darauf.

Einen schönen Abend euch noch und ich kleb jetzt mal weiter Schnittmuster zusammen.
 

(3) Kommentare

  1. sagt:

    Gute Zusammenfassung. War wieder ein schöner Abend.LGKerstin

  2. sagt:

    Ihr Fleißigen, das klingt im Nachhinein wirklich interessant und auch diese Tomatensuppe… tut mir leid, dass ich im letzten Moment abgesagt habe, manchmal ist weniger mehr nach einer anstrengenden Woche. Liebe Grüße und bis bald!

  3. Ich hab es auch nicht bereut…mich von meinen 2 Mschinchen an diesem Abend getrennt zu habenLG Karina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.