Alltagswahnsinn

Mein Juli …

… war zum Teil ziemlich stressig, denn :
Der beste Freund ist zu mir gezogen = Umzug No. 1 
Meine Schwester ist wieder her gezogen = Umzug No. 2 
Beide Umzüge fanden innerhalb 1 Woche statt.
Nach den Umzügen haben wir noch fast eine Woche lang unsere Nachmittage damit zu verbracht Möbelstücke und Kisteninhalte an Ort und Stelle zu bringen, denn …
… ich hatte während dieser Zeit auch noch 2 Wochen Prüfungsvorbereitung für meine beiden praktischen Prüfungen im August.
Und das alles zum normalen Arbeitsalltag, wobei ich zum Glück für die Lehrgänge zur Prüfungsvorbereitung Urlaub und Freistellungstage von meinem Chef bekommen habe. Sonst hätte ich mich womöglich dreiteilen müssen. 😉
So langsam kehrt hier jetzt aber wieder Ruhe ein und da konnte ich dann auch mal ein bissl mit dem besten Freund relaxen. Zum Beispiel nach einem abendlichen Sommer-Sale-Shopping in Dresden, im Liegestuhl sitzend den wunderbarem Blick auf die abendliche Altstadt genossen und Freunde getroffen …

… oder daheim im Ort an der Elbe die Sonne genossen.

Zwischen all dem fand sich sogar noch Zeit, einige Erledigungen für unseren geplanten Zukunftstraum vom freistehenden Domizil zu erledigen. Die Restzeit haben wir dann in trauter Zweisamkeit verbracht und das genieße ich momentan sehr. 
Das Näh-Hobby musste im Juli allerdings sehr sehr zurückstecken. Ich habe es gerade mal geschafft eine kurze Schlafhose für mich zu zuschneiden und wenigstens die Mittel- und Außennähte zu schließen. Hoffentlich wird das im August wieder mehr, aber meinen eigentlichen Plan nach viel selbstgenähter Sommergardarobe für den Erholungsurlaub Anfang September habe ich schon begraben. Vielleicht schaffe ich ja wenigstens noch den Jersey-Rock von Frau Liebstes zu nähen. Hier für ist ja schon mal das Schnittmuster fertig zugeschnitten und wartet darauf auf den Stoff gezeichnet zu werden.
Dann drückt mir mal die Daumen, dass ich im August auch wieder mehr Zeit und Muße für den Blog habe.

(2) Kommentare

  1. manchmal geht das reale Leben vor und ich gebe zu dieses Jahr habe ich mir einfach auch ein paar Teile gekauft ;-)sei lieb gegrüßt anja

  2. Das ist doch toll, dass Deine Schwester zurückgezogen ist. Dein Leben hat sich richtig verändert und die Prüfungen schaffst Du auch. Für's Nähen wirst Du noch ein andermal kommen. Nimm die Zeit einfach wie sie kommt und ist.LGKerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.