Alltag Familie Wochenende in Bildern

Kinderfreies Wochenende mit Frühschicht

Regenbogen Abendrot

Seit Anfang des Jahres war es geplant, dass ich an diesem Samstag frei habe. So habe ich es jedenfalls auf Arbeit beantragt, denn ursprünglich wollte ich am Freitag Abend nach Dresden zum Nähbloggertreffen fahren. So der Plan. Mein Chef machte dem allen aber einen Strich durch Rechnung in dem er mein beantragtes Frei nicht genehmigte, ja weil eine Kollegin da (viel später als ich) ebenfalls Frei beantragt hatte. Jedoch waren es bei ihr Teilzeit-Stunden und bei mir nur normale Überstunden. Die Teilzeit-Stunden sind in der Frei-machen-Hirachie aber viel höher angesetzt, deswegen kein Frei für mich, sondern halt Frühschicht. Örgs.
Da ich aber das Jahr immer großflächig durchplane, waren die Kinder nun auch schon an Oma/Opa und Tante „verkauft“ und für uns Eltern stand ein Kinderfreies Wochenende auf dem Plan. Der Mann hatte durch sein Krank (und außerdem hätte er eh Frei) aber mehr davon. Ich musste ja noch ein bissl arbeiten gehen.
Samstag
Der Wecker klingelt bei Frühschicht immer sehr zeitig. So steh ich schon kurz vor 4:45 Uhr im Bad.
Radiowecker
Auf Arbeit gibt es erstmal Kaffee. Für mich Muckefuck (Malzkaffee). Mein Kollege steht auf das Orginal mit Koffein. Aber alle beide nehmen wir einen kräfigen Schluck Milch mit rein.
Kaffee Frühschicht
Nach 8 Stunden ist die Arbeit geschafft und mit dem Rad geht es wieder heimwärts. Der Herbst lässt die Blätter der Bäume in wunderbares Gelb tauchen.
Radweg
Der Nachmittag so ohne Kinder dümpelt so vor sich hin. Ich genieße die Ruhe auf dem Sofa und schaue Instagram-Stories und schlafe dabei ein. Frühschicht macht mich immer fertig.
Zum Abend taucht am Himmel ein wunderschöner Regenbogen auf.
Regenbogen Abendrot
Am Abend wartet dann noch fertige Wäsche auf mich, die gelegt werden möchte. Danach genießen der Mann und ich unsere Zweisamkeit.
Wäschekorb
Sonntag
Der Sonntag beginnt wie der Samstag auch schon, viel zu zeitig, denn auch heute steht erst einmal Frühschicht auf dem Plan. Der einzige Unterschied zum Vortag ist eigentlich nur das Wetter. Es regnet fast durchgängig in unterschiedlichen Stärken.
Als ich nach getaner Arbeit wieder heim komme, genießt der Mann das Fußballspiel seines Lieblingsvereins und regt sich zwischendurch immer mal dezent über das Spiel auf. Fußball halt.
Fußball Dynamo Dresden
Ich mache es mir neben ihm auf der Couch bequem und schaue wieder Instagram Stories. Erstmal runter kommen und was naschen. Ich entdecke im Schrank noch ein Ü-Ei. Irgendwie lag es seit Ostern im Schrank. Keine Ahnung wie das passieren konnte.
Überraschungsei
Nachdem das Fußballspiel unzufrieden beendet ist, muss der Mann im Keller erstmal ein paar Dartpfeile werfen um wieder entspannt zu werden. Hilft zum Glück ganz gut. Danach fahren wir los um die Kinder wieder bei Oma abzuholen. Davor gibt es noch einen Zwischenstopp am Wahllokal um unsere Kreuzchen zu machen. Fragt lieber nicht was der Mann gewählt hat, aber er hat seinen Anschiss von mir schon weg. Aber jetzt darf er auch wieder über die Politik meckern.
Wahllokal
Als wir wieder mit den Kindern daheim sind, wandern diese erst einmal in die Wanne und anschließend, nach dem Sandmann, ins Bett. Ruhe, Tag beendet. Wie entspannend so ein Kinderfreies Wochenende doch ist, merkt man immer erst wenn die Kleinen wieder daheim sind und Stimmung zurück in der Bude ist. Aber ich möchte sie auch nicht missen. Die nächste planmäßige Übernachtung für die Zwei ist nun erst wieder in drei Monaten geplant.
Der Mann und ich machen es uns noch auf dem Sofa gemütlich. Bei den Wahlergebnis-Prognosen sind wir total unterschiedlicher Auffassung. Politik-Diskussionen vermeiden wir in Zukunft wohl lieber weiterhin. Ich schließe von daher lieber Twitter und Co und schreibe den heutigen Blogpost, während nebenher „Jupiter Ascending“ läuft. Ist besser so heute Abend.
Bis bald.
Verlinkt bei Wochenende in Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.