Alltagswahnsinn Sommer

Bissl ruhig hier geworden

Die Nähmaschine ruht zur Zeit. Statt dessen wurden hier viele Dinge getan und unternommen.
Ich war mit meinen Neffen und dem besten Freund im Leipziger Zoo. Es war schön. Das Godwanaland ist sehr interessant und warm/heiß, da haben meine Neffen ganz schnell ihre T-Shirts ausgezogen.
Und bei den Löwen wurden wir Zeugen dieser liebevollen Geste. Hach, irgendwie beneide ich ja die beiden.
Außerdem wurden hier Pinsel und Farbroller geschwungen, Kisten/Schränke aussortiert und entleert, neue und alte Schränke aufgebaut bzw. versetzt, Schraubendreher und Teppichmesser in Aktion versetzt. Dazwischen bin ich wie immer fleißig arbeiten gegangen, denn diesen Sommer gibts keinen langen Urlaub, sondern nur kurze Auszeiten.
Bei den Renovierungsarbeiten wurden neue Rollos aufgehangen. Ich muss sagen, ein Rollo in der Breite zu kürzen, war eine ganz neue Erfahrung für mich. Korrektheit ist da oberstes Gebot. 
Demnächst möchte ich noch versuchen ob ich die Reste (10 und 5 cm Breite) vernähen kann, denn es ist ja ein sehr strapazierfähiger Stoff.
 
Ein Schrank wechselte den Raum und wurde nun zum neuen Stofflager umfunktioniert. Es muss jetzt noch ein Rollo davor, denn ich habe keine Tür gefunden, die zu den anderen Möbeln passt.

So nebenbei hab ich das schöne Wetter genutzt und bin mit dem besten Freund raus an die Elbe oder in ein Waldbad gegangen. Einfach mal nichts tun und faul in der Sonne liegen. Dabei leistete mein neuer Hut gute Dienste. Der wurde bei meinem Nähtreff mit meiner Mama genäht.
Jetzt freue ich mich auf den morgigen Stoffmarkt in Dresden und den Nähtreff dazu.

(3) Kommentare

  1. Sieht trotzdem nach einem erholsamen Sommer aus. LGKerstin

  2. Oh schöne Stoffe hast du da- und so übersichtlich aufgeräumt! Da sind heut bestimmt ein paar mehr dazu gekommen- reicht der Platz noch? ;)Liebe Grüße!

  3. Na der Platz wird knapp werden … ich werde wohl mal aussortieren müssen und dann die mal schaun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.