Überraschungen

Valentinstag

 Das war er nun, der Tag der Verliebten.
Schon Wochen vorher wurde man ja darauf aufmerksam gemacht und kam irgendwie nicht daran vorbei. Hier und da, heute sogar in der Zeitung.

Manchmal kommt es mir so vor, als wäre es eher ein Tag für den Handel. Dabei geht es doch um die Liebe und nicht ums Geld ausgeben. Oder liege ich da falsch?
Ok, ich gebe ja zu, dass ich auch überlegt habe meinem Schatzi etwas zu kaufen. Habe es dann aber sein gelassen, da ich weiß, dass er, genau wie ich keinen besonderen Wert auf solche „Feiertage“ legt. Zudem wusste ich nicht was ich kaufen sollte.
Zum Beispiel weiß er genau wie ich, dass man mir (und auch ihm) an einem solchen Tag keine Blumen zu schenken brauch. Nicht das ich Blümlein nicht mag, nein nein, nur finde ich sie in ihrer natürlichen Umgebung am schönsten und nicht verwelkt nach 3-4 Tagen in einer Vase auf meinem Esstisch. Das Geld kann man sich bei mir sparen.
Bekommen habe ich von ihm trotzdem etwas: Ein Muffinbuch mit Silikonbackförmchen in Herzform.
Man da war ich überrascht und hab ich mich gefreut. Er weiß halt, dass ich ne Süße bin und gern lecker Kuchen esse.
 
Jetzt habe ich selber aber kein Geschenk für ihn.

(2) Kommentare

  1. Anonym sagt:

    Uih, der Freund ist aber neu, oder? :-))lg Maria

  2. Wir haben uns nichts geschenkt, seit wir vor 5 Jahren an dem speziellen Tag in Las Vegas das Eheversprechen gegeben haben :0)) Jetzt versuchen wir einfach zu dem Tag irgendwohin zu reisen, das ist unser gegenseitiges Geschenk :0))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.