Buchrezension Kinderzimmer Winter

Rezension: Mein Winter-Klavierbuch

Klavierbuch, Kinderlieder, Kindermusik, Musikbuch
~Werbung~ (enthält *Amazon-Affiliate-Links)

Sind eure Kinder auch musikalisch und singen gern? Bei unserem Großen geht es jetzt so richtig los mit dem Singen und ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Liedtexte er mittlerweile schon kann. Was liegt da näher dran als dieses Talent spielerisch zu fördern, denn singen ist ja auch gut für die Sprachentwicklung.
Natürlich könnten wir das Kind jetzt auch zur Musikschule schicken, ein entsprechender Flyer lag vor einigen Wochen auch schon in Kindergartenfach, aber nein danke, spielerische musikalische Unterstützung bei der Entwicklung kann ich ihm momentan auch daheim bieten und muss dafür keine 50-100€ pro Monat ausgeben.

Lass uns Klavier spielen

Da trifft es sich sehr gut, dass wir vor Kurzem die bunten Klavierbücher vom Verlag arsEdition für uns entdeckt haben. Diese Kinderbücher mit einer farblich markierten Tastatur gibt es schon seit zwei Jahren und ganz neu in der Reihe ist Ende September „Mein Winter-Klavierbuch“ erschienen.

Klavierbuch, Kinderlieder, Musikbuch
Abbildung arsEdition

Passend zur kommenden Jahreszeit können damit auch schon die Kleinsten viele Winter-, Advents- und Weihnachtslieder spielen und singen. Durch die farbigen Punkte auf der Tastatur ist es auch ganz einfach die Noten zu erkennen, denn diese sind ebenfalls durch farbige Punkte markiert. Die Tastatur umfasst insgesamt 8 farblich markierte Tasten und auch wenn man im ersten Moment denkt, oh die gehen aber schwer, so bekommen es die Kleinen doch hin aus ihnen die Töne zu locken. Also die fast 2-Jährige daheim hat es jedenfalls hinbekommen und das obwohl die Altersempfehlung für das Klavierbuch* erst bei 36+ Monaten liegt.

Ran an die Tasten

Auch wenn die Kinder noch nicht von Anfang an die richtige Ton-Reihenfolge der Lieder treffen, so ist es doch eine Freude ihnen beim ausprobieren und singen zuzuschauen. Aber auch als Erwachsener hat man seinen Spaß mit dem Klavierbuch, ich habe es selber ausprobiert. Da werden Erinnerungen an den Musikunterricht in der Schule wach und ich wünschte mir, schon damals so ein Buch gehabt zu haben. Aber es gab ähnliches. So macht gemeinsames musizieren mit den Kindern viel Freude. Wir handhaben es momentan meist so, dass ich zum Teil die Tasten drücke und der Große dann singt. Auch eine schöne Idee für Weihnachten – Lied gemeinsam singen wenn der Weihnachtsmann kommt. 😉
Die Lieder im Buch sind auch keine Unbekannten, so findet man zum Beispiel Klassiker wie „Ich geh mit meiner Laterne“, Backe, backe Kuchen“ oder „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ in dem Buch. Aber auch das englische Lied „Twinkle, twinkle, little star“ ist mit dabei. Zu jedem Lied gibt es ein wunderschönes passendes Bild, auf dem man schon sehr gut erkennen kann, welches Lied jetzt gesungen und gespielt werden soll. Auch die stabile Pappausführung des Klavierbuches ist ideal für kleine Kinderhände, denn dadurch können sie bequem die Seiten umschlagen.
Klavierbuch, Kinderlieder, Kindermusik, Musikbuch
Unser Großer spielt nun fast jeden Tag Klavier und singt dabei. Momentan singt er allerdings Lieder aus dem Buch „Mein buntes Klavierbuch*“, denn momentan passen ja auch Lieder wie „Es regnet, es regnet“ irgendwie auch besser als Winterlieder. Aber das wird sich bestimmt bald ändern, denn „Ich geh mit meiner Laterne“ wird ja schon bald benötigt. 😉
Es bleibt also sehr musikalisch bei uns daheim. Vielen Dank an arsEdition das wir rezensieren durften.
Bis bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.