Rezension: Bärenstarke Kinderkost – Einfach, schnell und lecker {Werbung}

~Werbung~ (enthält *Amazon-Affiliate-Links)

Mein neustes Rezensionsexemplar, das mir via Blog dein Buch zur Verfügung gestellt wurde, stammt diesmal von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und heißt „Bärenstarke Kinderkost – Einfach, schnell und lecker„. Geschrieben wurde es von Gabriele Graf, Ursula Plitzko und Ursula Tenberge-Weber, die im Bereich Gesunde Ernährung/Ernährungsbildung bei der Verbraucherzentrale arbeiten.

Das Buch ist im März in der mittlerweile schon 13. Auflage erschienen und wurde mit vielen neuen aktuellen Rezepten und Zeichnungen der Illustratorin Kathrin Wiehle aufgefrischt. Ein zum Titel des Buches passender Bär begleitet einen den gesamten Ratgeber hindurch und gibt am Rand immer noch kleine Tipps zum besten. 😉

Das Besondere an „Bärenstarke Kinderkost“* ist, dass es kein reines Kochbuch, sondern ein Ernährungsratgeber für Eltern und Kinder ist. Wobei hierbei aber mehr die Eltern angesprochen werden. Das Buch ist in zwei große Teile gegliedert und umfasst einen ratgeberischen Teil (bis Seite 111) und einen Rezeptteil (ab Seite 112).
Der erste allgemeine Teil bietet den Verbraucherzentrale-typischen neutralen Blick auf Lebensmittel allgemein, Kinderernährung und Kinderlebensmittel. Dabei wird zuerst das allgemeine Blickpunkt auf  die Familie und das Essen, sowie dann im Speziellen auf die Kinder und ihr Essen gerichtet. Also was braucht der Körper, Aufbau der Ernährungspyramide und Portionsgrößen etc. gerichtet. Dann wird noch auf die einzelnen Tagesmahlzeiten eingegangen und wie sie sich zusammensetzen sollten.
Begleitet wird der Ernährungsratgeberische Teil von kleinen Checklisten zur Selbsteinschätzung und Eigenkontrolle, um denn überhaupt mal zu sehen, wie man sich im Moment ernährt. Dazu findet man auch wertvolle Tipps für die Küche und den Einkauf, wie zum Beispiel eine Vorratsliste, Lagerungstipps für die Lebensmittel oder wie die Kinder in der Küche helfen können.

Im Anschluss an diesen allgemeinen Teil findet man eine sehr umfangreiche Sammlung an Rezepten.
Die Gliederung ist wie folgt: Frühstück – Salate, Dressings, Dips – Hauptgerichte – Süßspeisen und Desserts – Kuchen und Gebäck – Getränke.
Alle Kategorien sind dann zum Teil auch noch einmal mit Unterthemen gegliedert. So findet man beim Frühstück zum Beispiel Rezepte für Brot und Brötchen, süße und herzhafte Aufstriche und für ein schnelles Frühstück mit Müsli und Co. Bei den Hauptgerichten findet man Rezepte für Suppen, Aufläufe, Fleisch- und Fischgerichte, Soßen und Gemüsegerichte, etc. Alle Rezepte sind einfach zuzubereiten und an die Kinder angepasst. Man findet also keine exotisch anmutenden Gerichte, wo man schon von vorn herein ahnen kann, dass das Kind es verweigern wird.

Im Anhang findet man dann noch einen tollen saisonalen Kalender, woraus man erkennen kann, wann es welches Obst und Gemüse gibt. Sowie ein ausführliches Rezeptregister.

Für 12,90 € erhält man hier einen fundamentierten Ernährungsratgeber, der mit jeder Ernährungsberatung stand halten kann. Meine Ernährungsberaterin fidet dieses Buch übrigens auch sehr gut. Für Muttis und Vatis, denen die eigene Ernährung und im allgemeinen die Ernährung der Kinder am Herzen liegt, sei dieses Buch sehr empfohlen.Eine Leseprobe findet ihr auf der Seite der Verbraucherzentrale.
Für mich als Mama eines fast 6 Monate alten Babys ist der Ratgeber eine gute Hilfe für die Zukunft. Denn obwohl sich das Buch vorwiegend an der Ernährung von Kindern von 1-2 bis 14/15 Jahren orientiert, so kann ich doch auch jetzt schon vieles in unserer Familienernährung umsetzen. Besonders die Rezepte haben es mir angetan, den mit der Geburt der eigenen Kindern überdenkt man sein eigenes Essverhalten gleich noch mal intensiver. Weg von Convenience-Essen, hin zum Selbermachen der Speisen. Wir werden sicherlich viele Rezepte aus dem Buch in Zukunft nach kochen.

Vielen Dank an Blog dein Buch und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen das ich dieses tolle Buch rezensieren durfte.

Die mit * versehenen Links, sind Links aus dem Amazon Partnerprogramm. Kaufst du die Produkte über diesen Link ein, so erhalte ich eine kleine Provision. Danke.

2 Gedanken zu „Rezension: Bärenstarke Kinderkost – Einfach, schnell und lecker {Werbung}

  1. Klingt gut, das Buch. Meine Kinder sind richtige Mäkelfritzen, wobei es langsam besser wird. Für die Kleinste (10 Monate) koche ich zum Teil noch extra, aber so langsam nimmt sie (wenn es passt) an unseren Mahlzeiten teil.Liebe Grüßedie Tintenelfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.