Kremplinghaus-Nähzimmer

Mutter-Tochter-Arbeit

Gestern habe ich mit meiner Mama zusammen eine Tasche für mich genäht … die Allesdrin-Tasche von Farbenmix. Ausgewählt habe ich die kleine Taschen-Variante, jedoch mit Reißverschluß wie bei der Großen.
Da ich wusste, dass meine Nähmaschine dieses Projekt nie stemmen würde (denn dafür ist sie einfach zu schwach), wurde gleich von vorn herein bei meiner Mama daheim genäht. Und da meine Mama zur Zeit wegen Krankheit daheim ist und sich Lagerkoller breit macht, beschäftige ich sie zur Zeit ab und an mit kleinen Nähprojekten. Immerhin ist sie gelernte Schneiderin und dieses Wissen muss ich ausnutzen.

Die Arbeitsteilung war ganz klar aufgeteilt: Ich habe gebügelt und mit der Anleitung in der Hand alle Schritte koordiniert, Mama hat genäht und auch zugeschnitten. Nebenbei habe ich sie fleißig beobachtet und dabei das ein oder andere gelernt. Zum Beispiel, das meine Mama die Schnittteile am Stoff feststeckt und frei schneidet, während ich daheim immer schön alle Schnittteile auf den Stoff aufzeichne. So ist die Tasche letztendlich nicht ganz wie die Anleitung entstanden, sondern ein klein wenig Freestyle.
Zwischendrin hatte es den Eindruck als würden wir einen Rock nähen.
Das Endergebnis ist fantastisch. Aber ich werde mir noch ein paar Stoffblümchen nähen, denn ich habe hier eine tolle Anleitung gefunden. Diese werden ich dann an der Tasche befestigen, als kleinen Hingucker quasi.
Die Tasche besteht übrigens außen aus den Hosenbeinen von abgetragenen Jeanshosen und das hier sind die Reste von 2 der insgesamt 3 alten Jeanshosen, die für die Tasche dran glauben mussten. Auch der verstellbare Trageriemen wurde aus Hosenbeineteilen gefertigt.
Die Mädels vom Dresdner Näh-Blogger Cafe können die Tasche dann nächste Woche beim Treffen in Natura sehen. Ich denke mal, meine im letzten Sommer erworbene Claire wird jetzt wohl für ne Weile an der Gardarobe hängen. J

(2) Kommentare

  1. Toll, aber die Blümchen peppen bestimmt noch richtig auf. Das mit dem Zuschneiden mach ich auch so, aber aus purer Faulheit ;-).LGKerstin

  2. sagt:

    Sieht toll aus, den Schnitt wollt ich auch schon ewig mal ausprobieren! Und stimmt- ein paar bunte Blümchen machens dann bestimmt zum Hingucker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.