Hallo März!

Hallo März. Hallo du erster Frühlings-Monat.

Der März startete hier nicht gut, sondern traurig. Wir mussten uns von einem geliebten Familienmitglied verabschieden – meine Oma ist gestorben. Ich bin bei so was ja immer sehr emotional und könnte momentan deswegen echt viel heulen. Sie war die Letzte von meinen Großeltern die noch lebte und nun gibt es von dieser Generation keinen mehr in der engeren Verwandschaft. Es ist schon komisch, wenn plötzlich die älteste Generation der Familie nicht mehr da ist.

Ich hoffe sehr, dass der März nun positiver weitergeht, auch wenn er nun durch den Todesfall etwas beeinflusst wird.

Im März werde ich/wir

  • die Kinder im Kindergarten Fasching feiern
  • meinen ersten Urlaub des Jahres genießen
  • der Mann wieder zu einigen Arzt- und Amtstermine gehen
  • selber auch mal wieder einen Arzttermin haben
  • mit der Tochter weiter zur Ergotherapie gehen
  • auf die Beerdigung meiner Oma gehen
  • hoffentlich erfahren, ob meine Bewerbung auf Arbeit nun positiv oder negativ ausgeht – ich persönlich denke ja eher das wird nix
  • meine liebe Freundin in Dresden besuchen und an sie viel Babysachen weitergeben
  • im Garten dem kommenden Frühling willkommen heißen
  • erste Gemüsepflanzen vorziehen

Ich bin gespannt was sonst noch kommen wird, der Kalender ist noch relativ leer. Aber ich bin auch nicht böse, wenn er leer bleibt. Irgendwie bin ich nämlich zur Zeit ziemlich müde und träge und das liegt nicht an meinem Urlaub.
Gesundheitlich bleibt es hier hoffentlich auch weiter alles gut. Bisher sind wir ja echt gut durch den Winter gekommen, einzig die Kleine war im Januar mal krank. Also drücken wir dahin gehend mal weiter die Daumen.

Schauen wir was kommt.

Bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.