Kremplinghaus-Nähzimmer

Gegen heiße Fingerchen

Vor nicht all zu langer Zeit habe ich mir einen schönen „Schmorgeltopf“ gekauft. So einen tollen aus Aluguß, der wie eine gute Pfanne beschichtet ist. Nur sind bei dem leider die Griffe auch aus Guß und da verbrennt man sich ja mal schnell die Fingerchen wenn man nicht daran denkt. Also habe ich mir kleine Handschuhchen für die Griffe genäht.
Sehen doch gut aus, oder? Auf jedenfall schicker als die, die es zu kaufen gibt. Entstanden aus schwedischen Stoffresten, Vlies und Schrägband.
Passen ohne zu verrutschen auf die Topfgriffe und sehen ein bissl aus wie kleine Ohren.
Beim Nähen hat mir mein (preisgünstiges) Maschinchen mal wieder seine Grenzen aufgezeigt. Schrägband als Schlaufe gelegt ist zu viel des Guten, da wird gestreikt. Also wurde kurz beim Verbinden der Lagen kurz vorm Schrägband begonnen und der Rest per Hand genäht oder, dann am Ende, die Nähmaschine per Hand (am Rad gedreht) bedient. Funktioniert auch, aber eine Lösung für die Ewigkeit ist es nicht, da muss ich wohl mal nach einer Leistungsstärkeren Nähmaschine Ausschau halten. Vorschläge?

(3) Kommentare

  1. Hmm, sehen schick aus, aber ob bei dem dicken Stoff, plus Futter, plus Schrägband und dann noch Schlaufe überhaupt irgendeine Nähmaschine mitmacht? Obwohl ja meine (brother 350) im Laden mehrere Lagen Jeansstoff butterweich durchstochen hat… selbst habe ich sie aber noch nicht so belastet.LGKerstin

  2. Hallo Bianca,die sind ja super schööön geworden!! Toll, genau nach sowas habe ich gesucht! Die Farben sind ganz wunderbar 🙂 Der Post ist ja schon von 2012 – aber falls Du bisher noch keine neue Nähmaschine hast, kann ich Dir nur eine ganz ganz gute alte empfehlen. Die alten, schweren Nähmaschinen aus Metall (meine ist 40 Jahre alt) sind immer noch die Besten, meiner Meinung nach. Man bekommt sie second hand oder auch revidiert bei manchen kleineren NäMa-Händlern. Ich kann mit meiner mehrere Lagen Leder nähen ohne Gezicke. Liebe Grüsse von damaris @ saftigstoffe

  3. Hallo Bianca,die sind ja super schööön geworden!! Toll, genau nach sowas habe ich gesucht! Die Farben sind ganz wunderbar 🙂 Der Post ist ja schon von 2012 – aber falls Du bisher noch keine neue Nähmaschine hast, kann ich Dir nur eine ganz ganz gute alte empfehlen. Die alten, schweren Nähmaschinen aus Metall (meine ist 40 Jahre alt) sind immer noch die Besten, meiner Meinung nach. Man bekommt sie second hand oder auch revidiert bei manchen kleineren NäMa-Händlern. Ich kann mit meiner mehrere Lagen Leder nähen ohne Gezicke. Liebe Grüsse von damaris @ saftigstoffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.