Halloween Kürbis schnitzen

Gestern haben wir den Kindern einen Wunsch erfüllt und gemeinsam einen Halloween Kürbis gestaltet. Eigentlich brauchen wir so was ja nicht in frisch, denn wir besitzen einen Halloween-Kürbis aus Keramik, den wir sonst immer benutzen. Dieses Jahr halt mal anders.

Halloween Kürbis schnitzen

Nachdem ich bereits letzte Woche beim Discounter einen sogenannten Halloween-Kürbis zum Schnitzen gekauft hatte, ging es diesem nun heute an den Kragen. Die Kinder waren voller Vorfreude.

Nachdem ich das Gesicht unter den Vorgaben der Kinder auf den Kürbis gezeichnet hatte, kam nun der Mann an die Reihe. Er hat als Erstes mit einem scharfen Messer den Kürbis oben geöffnet und dann, was allerdings falsch war, die Augen und die Nase ausgeschnitten.

Kürbisgesicht schnitzen
Das aufgemalte Kürbisgesicht ausschneiden.

Danach ging es dann ans eingemachte bzw. die Eingeweide des Kürbis. Alle Innerein müssen raus. Die Kinder haben es erst ganz zaghaft mit dem Löffel versucht, was allerdings nicht so klappte. Also griff der Mann beherzt hinein und und holte einen Großteil des Schnodders raus. Das probierte dann auch der Große, fand es aber sehr eklig. So musste wieder der Löffel ran.

Kürbis aushöhlen
In den Kürbis rein greifen und alles raus holen.

Irgendwann war dann bei den Kindern die Laune zum Kürbis aushöhlen verflogen. Da der Kürbis allerdings noch nicht fertig war, habe ich das restliche Kürbisinnere rausgeholt. Das war ne ganz schöne Arbeit. Besonders das glitschige Zeug von den Wänden abzukratzen, war Kraftarbeit. Vor allem im Bereich von Augen und Nase, die der Mann ja schon zu Beginn mit ausschnitt, musste man nun etwas vorsichtiger sein und konnte nicht wild drauf los kratzen. Aber wir haben es geschafft.

Danach schnitt der Mann noch den Mund aus und fertig war unser gutes Stück.

Fertiger Halloween Kürbis
Halloween Kürbis fertig geschnitzt

Dann noch eine Kerze hinein gestellt und angezündet.

Fertiger Halloween Kürbis mit Licht
Fertiger Halloween Kürbis mit Licht

Da es ja nun auch schon eher dunkel wird, konnten wir auch gleich das Halloweenleuchten im bewundern. Die Kinder waren voll begeistert. So blieb dann das Licht im Wohnzimmer bis zum Abendbrot aus und nur der Kürbis leuchtete.

Fertiger Halloween Kürbis mit Licht im Dunkeln
Fertiger Halloween Kürbis mit Licht im Dunkeln

Nun kommt unser Halloween Kürbis vor die Tür und darf dann am Donnerstag Abend schön leuchten, so dass die Kinder wissen, dass sie bei uns klingeln können und was Süßes bekommen.

Nur wie wir ihn ein bisschen haltbar machen, wissen wir noch nicht so richtig. Da gibt es ja die unterschiedlichsten Tricks, von Anti-Schimmelspray über Haarfestiger bis hin zu Acrylspray.
Was ist euer Tipp zum Haltbar machen?

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim Creadienstag.

Kreativer freier Tag

Heute hatte ich Sonntag, an einem Dienstag. Das ist ja meinem Schichtplan geschuldet. Letzte Woche war ich jeden Tag arbeiten, davon das Wochenende mit Nachtschicht. Nach so einer 7-Tage-Woche sind die 2 freien Tage danach eigentlich immer zu wenig, aber was will man machen.

Normalerweise nutze ich meine freien Tage unter der normalen Woche dann meist ja noch für Termine bei Ärzten und so, da hat man dann noch weniger vom eigenen „Wochenende“. Ursprünglich war auch für heute wieder ein Facharzttermin geplant, inklusive 1 Stunde Hin- und 1 Stunde Rückweg. Doch da ich mich in letzter Zeit etwas abgeschlagen und lustlos fühle, habe ich den Arzttermin, und den danach geplanten Besuch bei meiner Freundin, gestern einfach mal abgesagt.

So hatte ich heute also wirklich einen freien Tag und bis auf Kinder früh zur Kita bringen und nachmittags wieder abholen, habe ich das Haus nicht verlassen. Ich war noch nicht mal einkaufen. Genug Zeit also, um mal wieder einfach das zu tun, worauf man Lust hat. Wenn da nur nicht der Haushalt wäre. Aber den habe ich, bis auf 2 Maschinen Wäsche, etwas Küche aufräumen und Brot backen, ganz gekonnt ignoriert. Dem Mann brauchte ich auch nicht beachten, denn der lag den ganzen Tag krank im Bett. Nur zum Ticketkauf fürs nächste Heimspiel seiner Lieblingsfußballmannschaft ist er mal aufgestanden. Und dann als die Kinder wieder da waren.

Kreativer Mittag

Ich hatte also genug Ruhe um endlich mal wieder kreativ zu sein. Nachdem ich den Vormittag in der Küche und mit Wäsche legen verbracht habe, wurde ich dann zur Mittagszeit so richtig kreativ.

Schon seit dem Februar-Nähtreff lagen hier 2 Schlafanzugoberteile für den Großen rum, die noch darauf warteten, mit Stoffmalfarbe (*Amazon-Affiliate-Link) aufgehübscht und fertig bemalt zu werden. Also habe ich meine Stofffarben hervor geholt und knapp 2 Stunden lang 3 Dinos und 3 Feuerwehrzeichen auf die Oberteile gemalt. Jeweils 2 Schichten Farbe pro Motiv. Jetzt muss das Ganze noch gut durchtrocknen, bis ich sie dann in den nächsten Tagen zum fixieren bügeln kann.

Als dann die Kinder wieder daheim waren, haben wir gleich zusammen kreativ weitergemacht und Osterbilder mit Farbe ausgemalt. Das haben wir auch schon in den letzten Tagen gemacht, nur da mit Bunt- und Wachsstiften bzw. mit Filzstiften, ich. Das macht den Kindern immer sehr viel Spaß. Besonders der Große macht das Ausmalen mittlerweile richtig gut. Er gibt sich sehr viel Mühe dabei. Und als die Kinder heute dann keine Lust mehr auf Malen hatten, habe ich einfach allein weiter gemacht. Nach 5 Bildern war ich dann fertig.

Zum Tagesabschluss habe ich dann noch die fertig getrocknete Wäsche zusammen gelegt, während der Rest der Familie Trickfilm schaute. Dann noch gemeinsames Abendbrot mit dem selbst gebackenen Brot und Gurkensalat. So endet der Tag doch genauso entspannt wie er heute komplett war. Einzig die Stunde Einschlafbegleitung bei beiden Kindern war dann doch noch etwas störend. Aber nach 20 Uhr war dann endlich Ruhe.

Das war heute also ein guter Tag. Letzte Handlung ist dann zeitig ins Bett, denn morgen klingelt der Wecker wieder unangenehm früh zur Arbeit.

Bis bald eure Bianca.

Mit Stoffmalfarben kreativ malen.

Stoffmalfarben

Das letzte Näh-Blogger-Treffen hat einen sehr kreativen Nachhall bei mir hinterlassen. Das Stempeln mit Textilfarben wird hier Einzug halten, auch wenn dafür momentan noch die Zeit fehlt. Aber damit dann alles da ist, habe ich mir schon mal die passenden Arbeitsmaterialien besorgt.
Da ich ja schon Linolbesteck* und Stempelgummi seit vielen Monaten da habe, fehlte nur noch die passende Stoffmalfarbe*dazu. Bei „Das creative Hobby“ im Dresdner Elbepark bin ich fündig geworden und dank eines Einkaufsgutscheins war es auch nicht allzu Portemonee belastend. So wanderten gleich 2 Starter-Sets in meinen Einkaufskorb, einmal Stoffmalfarbe für helle Textilien* und einmal für dunkle Stoffe.
Ich bin sehr auf die Ergebnisse gespannt und werde dann auch hoffentlich daran denken, sie euch zu zeigen.
Verlinkt beim Creadienstag.
Die mit * versehenen Links, sind Affiliate-Links aus dem Amazon Partnerprogramm. Kaufst du die Produkte über diesen Link ein, so erhalte ich eine kleine Provision. Danke.