12 von 12 im April

Gestern war wieder der 12. und das bedeutet in Bloggerhausen bekannter Maßen, dass es Zeit ist für #12von12. Alle Mitmachwilligen versammeln sich wie immer bei Caro.

12 von 12 – Von der Nachtschicht ins Wochenende

Der Tag beginnt bei mir auf der Arbeit, ich habe Nachtschicht. Von 21:45 – 5:45 Uhr sorge ich mit meinen Kollegen für sauberes Wasser. NAch der Schichtübergabe heißt es dann Arbeitssachen aus und nach ner heißen Dusche rein in die eigenen Sachen. Hallo Wochenende.

Als ich nach Hause komme sind die Kinder schon wach und der Mann schläft. Zwischen Kinder anziehen und alles für den Tag vorbereiten das Kalenderblatt abreißen.

Dann noch den Kindern ein kleines Frühstück bereiten und die Obstdosen für die Kita zusammenstellen. Heute gibt es Äpfel, Weintrauben, Kulturheidelbeeren und Himbeeren. Dazu wie immer ein paar Rosinchen.

Nach 7 dann die Kinder in den Kindergarten bringen. Die Kleine hat heute Spielzeugtag und schleppt daher ihr Lernspaß-Hündchen (*Amazon Affiliate-Link) mit, welches sie vor 2,5 Jahren zum 1. Geburtstag bekommen hat. Der Große hat wie immer Freitags seinen heißgeliebten Teddy dabei, den er damals zu seiner Geburt von seiner Tante geschenkt bekam.

Wieder daheim schläft der Mann immer noch. Er hatte mal wieder eine bescheidene Nacht, wie ich später erfahre. Inklusive Kind, das aus dem Bett gefallen ist.
Nach einem kleinen Snack gehen ich gegen 8 Uhr dann ins Bett und stehe erst 6 Stunden später wieder auf.

Nach dem Aufstehen, die Post sichten. Heute keine Rechnungen, sondern nur freudige Post.

Da bis zum Kinder abholen noch eine Stunde Zeit ist, widme ich mich der Steuererklärung. Muss ja auch mal gemacht werden. Also Elster-Programm aktuallisieren und dann alles eintippen. Nach der Stunde ist alles wichtige eingegeben.

Zusammen mit dem Mann hole ich die Kinder ab und gemeinsam fahren wir zum ersten Mal zum Mühlenladen ein paar Dörfer weiter und kaufen Mehl und Gärkörbchen fürs Brot backen ein.

Wieder daheim gibt es für die Kinder einen kleinen Nachmittagssnack und für mich Kaffee plus neuer Lektüre, die heute im Briefkasten war. Die Planung für die Sommerkleidung kann beginnen.

Der Mann putzt derweil, freiwillig, in Küche und Wohnzimmer die Fenster. Am Vormittag hat er das schon von außen gemacht. Mit dem Kärcher – Männerhack quasi.

Zum Abendessen gibt es Milchreis, das wollen die Kinder neuerdings öfters. Aber heute essen sie jeweils nur die Hälfte ihrer Portionen. Da werden wir wohl mal eine Milchreis-Pause einlegen müssen.

Kinder ins Bett bringen ist heute dann mal wieder etwas langatmig. Der Große tut sich neuerdings sehr schwer, da muss ganz viel gekuschelt werden. Er ist sehr unruhig.

Den Rest des Abends schauen der Mann und ich dann zusammen einen Film im Fernsehen, es kommt sogar was gescheites. Dazu etwas Popcorn und fertig ist der Tag.

Bis bald.

Verlinkt bei 12 von 12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.