Familienfinanzen

Meine Sparchallenges 2021

Sparchallenges 2021

Nachdem ich bereits in 2020 begonnen habe, euch an einem bestimmten Teil unserer Familienfinanzen teilhaben zu lassen, werde ich das, nach letztem Jahr, auch in diesem Jahr fortführen. Ich bin ja der festen Meinung, über Geld darf man reden. In gewissen Grenzen natürlich.
Heute solle es daher um meine Sparchallenges von 2021 gehen.

Disclaimer:
Der folgende Artikel ist keine Finanzberatung, ist berichte nur aus eigener Erfahrung.

Sparchallenges 2021

Sparchallenges 2021

In 2021 hatte ich für mich 3 Hauptsparchallenges: Kleingeldsparen, 5€-Challenge und die 52-Wochen-Challenge. Die ersten beiden gehen in der Regel nur, wenn man wie ich immer mit Bargeld bezahlt. Die 52-Wochen-Challenge kann man auch dann umsetzen, wenn man vorrangig EC-Zahler ist. Ihr spart dann den jeweiligen Betrag dann halt nur Online.

Alle Sparchallenges führe ich mit unserem wöchentlichen Lebensmittelbudget aus, außer beim Kleingeldsparen. Dort landet wirklich alles an Kleingeld von 1 bis 50 Cent.

Kleingeldparen

Bereits im September 2021 habe ich euch vom Kleingeldsparen hier im Blog erzählt. Damals habe ich euch erzählt, wie ich das mit dem Kleingeld so mache und wieviel ich in den ersten 28 Wochen damit zusammengespart hatte. Es waren 34,43€. Jetzt schulde ich euch natürlich noch die Summe für die restlichen 22 Wochen des Jahres. Da habe ich auch wieder fleißig alle Centstücke bis 0,50€ gesammelt und letzte Woche dann auf der Bank eingezahlt.

Es war diesmal sogar etwas mehr, was da zusammen gekommen ist und zwar 40,64€. Also habe ich in 2021 insgesamt 75,07€ mit Kleingeldsparen gesammelt. Das ist doch ordentlich.

Kleingeldsparen

5€-Sparchallenge

Eine andere Sparchallenge die ich immer wieder sehr gern mache, ist die 5€-Sparchallenge. Dabei lege ich jeden 5€-Schein beiseite, den ich beim Einkaufen unserer Lebensmittel als Wechselgeld erhalte. In den anderen Bereichen wo ich mit Bargeld bezahle, lasse ich in der Regel die 5€-Scheine drin.

Trotzdem kommt da jedes Jahr ordentlich was zusammen.
2020 hatte ich mit 5€-Scheinen insgesamt 250€ zusammen gespart und mir davon dann meine Coverlock gebraucht gekauft. Und natürlich auch mit 5€-Scheinen bezahlt.
2021 habe ich sogar mehr gespart, insgesamt 290€. Auch davon haben wir einen Teil schon ausgegeben und zwar haben die Kinder zu Weihnachten Kindertablets (*Amazon Partner-Link) geschenkt bekommen. Also erstmal der Sohn, die Tochter bekommt ihres dann zum Schulstart Ende August. Dort haben wir auch erstmal nur 2 Apps zum lernen drauf, dazu aber irgendwann mal mehr.

5€-Sparchallenge

52-Wochen-Sparchallenge

Die 52-Wochen-Sparchallenge habe ich 2021 zum aller ersten Mal gemacht und zwar vorrangig um mir selber ein neues Tablet kaufen zu können. Ich hatte da ein ganz bestimmtes Tablet (*) im Auge, was ich mir dann auch in der Black Week gekauft habe.

Was ist die 52-Wochen-Sparchallenge?
Ganz einfach, man spart in Woche 1 1€, in Woche 2 dann 2€ und so weiter. Oder man wandelt so wie ich die Challenge einfach um und legt einfach den Rest vom wöchentlichen Lebensmittelbudget zur Seite. So hatte ich dann zum Beispiel die anvisierten 1379€ bereits Ende November zusammen. Bis zum 31.12. sind es insgesamt sogar 1591€ an Sparsumme geworden.
Die Krönung war dabei echt die letzte Jahreswoche, wo ich mal das komplette Lebensmittelgeld der Woche sparen konnte, denn wir mussten nichts einkaufen. Es war noch genug von allem da.

52-Wochen-Sparchallenge

Wenn ich jetzt alle 3 Sparchallenges zusammenrechne, habe ich in 2021 nebenher insgesamt 1956,07€ gespart. Und das nur mit unserem Lebensmittelbudget und dem was davon übrig geblieben ist. Es lohnt sich also immer seine Finanzen und Einkäufe gut zu kalkulieren.

Was ich insgesamt im ganzen letzten Jahr gespart habe, verrate ich jetzt aber nicht direkt. Aber ich sage mal so, da ich hier Alleinverdiener bin, führe ich ein knallhartes Finanzregime. So werde ich auch jetzt in 2022 wieder meine 3 Sparchallenges machen und bin sehr gespannt, wie viel dieses Jahr dabei zusammen kommt.

Habt ihr auch Sparchallenges oder gebt ihr nichts aufs direkte Sparen.

Bis bald eure Bianca

Verlinkt beim Freutag.

Alle unsere Beiträge zum Thema Familienfinanzen findet ihr hier.

Danke für das Mitlesen und eure Freude an unseren Blogbeiträgen. Wir möchten denen, die es gerne wollen, die Möglichkeit geben, etwas in unsere virtuelle Kaffeekasse zu tun.
Vielen Dank.

(1) Kommentar

  1. Hallo Bianca,
    von einer Kleingeldchallenge habe ich noch nie gehört, aber wir haben auch eine Dose in der wir von 1 – 20 Cent alles rein werfen.
    Eine Sparchallenge die wir vor Jahren mal ausprobiert haben, jeden Tag einen Euro in die Spardose, hatte das Ziel für einen Kurzurlaub zu sparen. Vielleicht mag ich das in 2022 noch mal versuchen. Dein Blogpost ist auf jeden Fall eine Anregung. Danke dafür.
    Liebe Grüße,
    Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.