Alltagswahnsinn Winter

Winterchaos – Winterzauber

Der letzte Abend und die letzte Nacht hatten es bei uns wettertechnisch ganz schön in sich. Starker Wind und viel Schnee, der in feinen Flocken rieselte. 20 cm Neuschnee, allerfeinster Pulverschnee.
Auf Arbeit hatte ich somit viel zu tun mit Schneeschippen und das neben den regulären Aufgaben, zum Glück war alles ruhig. Ich arbeite in der Kläranlage eines Chemiewerks. Doch durch den Pulverschnee ging es leicht von der Hand, aber die Mengen. Ich war zum Schichtende so was von ko und jetzt habe ich Muskelkater. Vor allem die linke Körperseite (Schulter und Po) tuen beim bewegen weh.
Auch der Winterdienst hatte heute morgen mächtig zu tun. Da hatte auch der Schneeräumer mal seine Probleme. Aber immerhin waren Bus und Bahn pünktlich, teilweise jedenfalls.
Und daheim angekommen, stand ich vor einer Schneewehe mitten/vorm im Hauseingang. Da musste ich wohl oder übel durch. Sorry für das schlechte Licht, ging mit Handy nicht besser.
Doch dann – heute nachmittag – nachdem ich ausgeschlafen hatte, offenbarte sich mir dieses Bild beim Blick aus dem Fenster.
Sonne, blauer Himmel und alles tief eingeschneit und weiß.
Das ist die Seite vom Winter, die ich mag. Winterwonderland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.