Eine Püppi für die Püppi

Das kleine Kind hat eine neue Puppe bekommen (die zweite ihres Lebens) – ein Rotkäppchen. Ich habe es aus einem Stoffpanel genäht, welchen ich mal Second Hand über Instagram gekauft habe. Allerdings kann man das Panel immer noch über Spoonflower kaufen.

Als ich ihr das Rotkäppchen übergeben habe, wurde es gleich freudestrahlend in den Arm genommen und erst einmal kräftig geknuddelt. Das geht bei der Puppe besonders gut, denn sie ist durch den Stoffdruck ja eher wie ein Kissen. Schön weich und hat keine störenden Nähte auf Vorder- und Rückseite.

Auch der große Bruder ist ganz begeistert vom Rotkäppchen. Am liebsten würde er es selber behalten, aber das Rotkäppchen gehört nun einmal der kleinen Schwester. 😉 Vielleicht nähe ich ihm ja auch noch eins, denn hier liegt noch ein weiteres Stoffpanel davon unvernäht im Schrank.
bis bald.
Verlinkt beim Creadienstag.

Bunte Bälle

Hier geht es momentan sehr bunt zu auf dem Nähtisch. Da liegen viele kleine bunte Stoffstücke aus Baumwolle herum und wollen zusammengenäht und gestopft werden. Dabei entsteht etwas zum Spielen für den Zwerg.
Einmal Stoffstücke in Regenbogenfarben …
… und einmal in Blautönen.
Alles zusammen genäht ergibt dann Folgendes … einen kleinen Ball.
Ein bunter Ball ist schon fertig, der andere will/muss heute noch unter die Nadel. Dabei werde ich dann aber noch die Stoffstücke mit dünner Vlieseline bebügeln, damit die Kanten nicht ausfransen. Denn 3 mm Nahtzugabe sind echt wenig und da muss man sehr genau nähen.
Genäht wurde nach dem Freebook „Baby Basics 2 – Spiel-Ball“ von Krumme Nadel. Ich habe das Freebook vor kurzem auf dem Bernina-Blog entdeckt und wusste genau, die muss ich für den Zwerg nähen. Zudem ist es eine schöne Sache um mal wieder wenig Platz in der Restekiste zu schaffen. Ich kann mir auch gut vorstellen so einen Ball aus Jersey-Resten anstatt Baumwolle zu machen.
Jetzt werde ich mal schauen wie der Zwerg auf sein neues Spielzeug reagiert, denn das Greifen klappt immer besser.
Verlinkt beim Creadienstag und Kiddikram.

Auf den Hund gekommen

Ich habe es doch tatsächlich mal geschafft, ein Projekt aus einem meiner vielen Nähbücher zu nähen.
Aus dem „Mama-Baby-Nähbuch“* von Susanne Bochem, besser bekannt als Susalabim, welches ich zu Ostern geschenkt bekam, habe ich den „Langen Hund“ in beiden Varianten – klein und groß – für den Herbstzwerg genäht
Momentan liegen die beiden noch ganz entspannt im Laufgitter* und warten darauf, dass sich der Herbstzwerg in ein paar Wochen zu ihnen gesellt und mit ihnen kuschelt. 🙂
Der kleine Hund wird vor allen zum Knuddeln da sein. Mit seinen insgesamt 57 cm Länge wird er hoffentlich ein guter Kuschelpartner für den Herbstzwerg sein.
Der große Hund ist hingegen vor allem zum Anlehnen da. Mit seiner beachtlichen Länge von 104 cm kann er es sogar mit meinem Stillkissen aufnehmen. 😉
Beide Hunde habe ich natürlich wieder mit meiner beliebten Füllung vom Möbelschweden gefüllt. Die Stoffe sind von unterschiedlicher Herkunft, z.B. Frau Tulpe, Der Stoffstand, Die Traumwerkstatt oder auch ersteigert. Die Webbänder habe ich von Michas Stoffecke.
Ein weiterer kleiner langer Hund wartet hier übrigens auch noch auf seine Vollendung, Der ist dann allerdings nicht für den Herbstzwerg, sondern für einen weiteren kleinen Erdenbürger in der Familie. Die Stoffe dafür wurden schon von den Geschwistern des Kleinen ausgewählt und müssen nun nur noch verarbeitet werden.
Hach, ich liebe es einfach kleine Kuschelfreunde zum Verschenken zu nähen. Ihr auch?
Mal schauen was für Kuschelfreunde heute beim Creadienstag zu bestaunen sind.
Die mit * versehenen Links, sind Links aus dem Amazon Partnerprogramm. Kaufst du die Produkte über diesen Link ein, so erhalte ich eine kleine Provision. Danke.

Engelspost

Ein letzte beflügelter Post von mir noch in diesem Jahr für euch.
Anfang Dezember gab es im Blog von Aprilkind ganz tolle Engel bestauen, welche man sich dort auch als Freebook herunterladen kann. Und genau wie schon im Frühjahr bei den Hasen, war ich auch hier wieder sofort angetan und musste die Engel nachnähen.
Nun schmücken seit gut anderthalb Wochen 2 süße Engel mein Sofa und sie verliehen der Weihnachtszeit einen besonders himmlichen Glanz.

Genäht wurden die beiden Englein im Vorfeld zum Dezember-Blogger-Treffen, wo ich sie dann nur noch ausstopfen und verschließen musste. Die Bauchtasche der Englein ist perfekt für kleine Geschenke geeignet, ich habe beim kleinen Englein einfach mal eine kleine Tüte Gummibärchen hineingesteckt.
Der große Engel entstand aus 2 Stenzo-Sternen-Stoffen aus dem umfangreichen Stofflager und der kleine Engel wurde aus güldenen Stoffen gefertigt, die ich via Ebay von Amberlight ersteigert habe.
Jetzt wünsche euch allen einen Guten Rutsch ins Jahr 2014.
Lasst es heute Abend ordentlich krachen, wir lesen im neuen Jahr wieder voneinander.