Willkommensgeschenk für das Baby vom Arbeitskollegen

Ich gebe ja zu, dass ich etwas Schreibfaul in den letzten 14 Tagen war, denn zum Verbloggen habe ich genug. Doch irgendwie war kurz die Luft raus. Was aber nicht heißt, dass hier nichts passiert ist. Neben Familie, Haushalt und Arbeit habe ich nämlich noch ganz heimlich eine kleine Überraschung für meinen Lieblingsarbeitskollegen organisiert. Das hat mir sehr viel Freude und Spaß gemacht.

Ihr müsst wissen, meinen Kollegen und mich verbinden mittlerweile fast 10 gemeinsame Arbeitsjahre in der gleichen Schicht und Anlage und ein bisschen bin ich traurig, dass sich das ab Januar ein klein wenig ändern wird, wenn wir ein neues Schichtsystem bekommen und ich dann die Schicht wechsle. Aber naja.
Nun ist mein Arbeitskollege aber vor 3 Wochen zum ersten Mal Papa geworden und da gab es natürlich ein „kleines“ Geschenk fürs Baby von uns Arbeitskollegen und Chefs.

Babygeschenk – Genäht, gestickt, geplottet

Bei uns auf Arbeit in der Anlage gibt es eine kleine Tradition, immer wenn jemand zum ersten Mal Mama bzw. Papa wird, machen wir eine kleine Sammelliste für ein Geschenk zur Geburt des neuen Erdenbürgers. So habe auch ich damals, vor bald 6 Jahren, beim Sohn ein wunderschönes Geschenkpaket bekommen. Nun war also mein Lieblingsarbeitskollege an der Reihe.

Babygeschenk

Da wir mittlerweile durch eine Zusammenlegung doppelt so viele Arbeitskollegen sind, wie noch vor 6 Jahren bei mir, kam natürlich auch ordentlich was zusammen, so dass ich ein kleines großes Babygeschenk machen konnte.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und einen Teil des Geschenks in meinem kleinen Nähstübschen selbst hergestellt.

Genähtes Utensilo

Die Basis für das Babygeschenk bildet ein großes Utensilo, dass ich aus einem Blümchen-Polyesterstoff, einem weißen Batist mit Bärchenstickerei und Vlieseline H640 genäht habe. Alle Stoffe habe ich in den Untiefen meines Stofflagers gefunden.

So ein Utensilo zu nähen ist ja nicht schwer und so war das auch recht fix erledigt, wenn man mal vom Zuschnitt und Vlies aufbügeln absieht. Mit eingenäht habe ich auch mein neues Label, welches ich mir bei Alles für Selbermacher habe fertigen lassen.

Utensilo

Das Utensilo wurde anschließend mit Windeln ausgefüllt. Diese dienten gleichzeitig als Halterung für andere Kleinigkeiten, wie Müsliriegel für die Mama, Gummibärchen-Schnuller für Papa und Mama, eine Feuchttücher-Packung für unterwegs, einen kleinen Holzgreifring und Geldschein-Schmetterlinge auf Holzstäben.

Beplottete Wickelbodys

Oben auf die Windeln im Utensilo kamen, neben den anderen feinen Sachen, dann auch 2 Wickelbodys in Gr. 50/56. Das Nähen der Body habe ich mir erspart, die wurden vor kurzem bei einem bekannten Discounter gekauft und sind in Bio-Qualität.
Damit die Bodys aber nicht so eintönig sind, habe ich sie beplottet. Ja, hier gibt es seit neustem einen Plotter (*Amazon-Affiliate-Link), aber davon berichte ich später noch mal extra.

Die ausgesuchten Motive habe ich als Freebies im Web, z.B. über Pinterest, gefunden, wo genau weiß ich gleich gar nicht. Aber das Babyfüße-Motiv war ein bisschen tricky, denn um die Datei so zu plotten, musste ich sie komplett bearbeiten. Aber es hat sich gelohnt.
Das Schmetterlingsherz ist aus goldener Flexfolie und die Babyfüße aus so bordeuxfarbender Flexfolie.

Beplottete Bodys

Hach ist das winzig, aber wenn ich so an meine Kinder zur Geburt denke, dann ist es eher groß.

Gestickte Schlaufengiraffe

Mein absolut persönliches Geschenk in dem gesamten Babygeschenk ist eine Schlaufengiraffe, wo der Name der neugeborenen Tochter meines Arbeitskollegen aufgestickt ist. Ich habe von ihm sogar die Erlaubnis bekommen, euch hier die Giraffe mit Namen zu zeigen, denn es ist ein wirklich wunderschöner Name.

Ich liebe ja die Schlaufengiraffe von Seitenstiche und verschenke sie immer wieder sehr gern. Da haben schon ein paar Arbeitskollegenkinder eine daheim.

Schlaufengiraffe

Vernäht wurden hier wieder ein paar absolute Lieblingsstoffe von mir, die ich wirklich bisher nur für Giraffen nehme und wovon ich nicht mehr viel da habe zu den Stoffen bilden. Am Popo der Giraffe natürlich wie immer mein Label, das Letzte dieser Form und Farbkombi hier. Da müssen demnächst auch noch neue her.
Die Auswahl der Webbänder war auch wieder bisschen schwierig, ich habe einfach zu viele und sie sollten einen kleinen farblichen Kontrast

Überraschung gelungen

Gestern war es dann so weit und auf Arbeit fand die kurze feierliche Übergabe des Babygeschenks statt. Ganz elegant zu Beginn einer Unterweisungsstunde. Eigentlich wollte ich das ja unserem Chef überlassen, aber er fand, dass mir diese Ehre zu teil werden sollte, immerhin habe ich alles organisiert.

Von der Übergabe gibt es aber leider keine Fotos. Aber ich kann euch sagen, mein lieber Arbeitskollege hat sich sehr über das Geschenk gefreut und wir uns alle mit ihm. Bewundernde Blicke fürs Geschenk von den anderen Kollegen inklusive.

Schön, wenn meine Arbeit so gelobt wird.
Bis bald
eure Bianca

Verlinkt beim CreadienstagLieblingsstückeCreative LoversFroh und KreativHoT und DvD.

Alle Beiträge aus dem Nähzimmer findest du hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

Anzeige

Für einen kleinen Jungen

Vor 3,5 Monaten kam im Nähfreundeskreis ein kleiner Junge zur Welt und dieser musste natürlich mit selbstgenähten Sachen auf der Welt gebührend willkommen gehießen werden. Dafür haben ich mich an die Stick- und Nähmaschine gesetzt und fleißig Geschenke zusammengenäht.

Für ein etwas größeres Geschenk bekam ich dabei Unterstützung von den Dresdner Nähbloggerinnen, denn wir haben da eine kleine Tradition in unserem Nähkreis was kleine neue Erdenbürger angeht, aber seht selbst.

Schlaufengiraffe und Pumphose

Für das erste Geschenk habe ich die Stickmaschine angeworfen und eine Schlaufengiraffe (Freebie von Seitenstiche) genäht gestickt. Natürlich mit Namen von dem kleinen Erdenbürger, den habe ich hier aber aus Personenschutz unkenntlich gemacht. 😉 Verwendet habe ich dabei ein paar kleine Stoffschätze, dunkelblauer Pünktchenstoff und den „Bug A Boo by Tammy Andersen“ von Adornit.

Die Schlaufengiraffe bekommt eigentlich fast jedes Kind im Freundes und Bekanntenkreis von uns geschenkt. Oder auch mal eine Arbeitskollegin für ihr Kind als Dankeschön für ein altes Bobby Car, das wir von ihr bekommen haben. Es immer wieder ein tolles Geschenkt und sie ist ganz toll zum Spielen. Meine Kinder haben auch jeweils eine.

Dazu habe ich noch etwas zum Anziehen für den kleinen Erdenbürger genäht. Es wurde eine Frida-Hose von Milchmonster in Größe 62 (Freebook). Auch hier wurde ein kleiner Stoffschatz vernäht, ein Jersey mit Ufos und Raketen. Fragt mich aber bitte nicht wie der heißt, dass steht leider nicht auf der Webkante drauf und ich habe ihn online gekauft. Aber der ist echt toll.

IMG_20170409_5271

Wimpelkette von Dresden näht

Dann gab es auch noch das große Gemeinschaftsgeschenk von Dresden näht. Wir haben für den kleinen Erdenbürger eine riesengroße Wimpelkette genäht. Dazu habe ich still und heimlich alle via Mail angeschrieben und nach Wimpeln gefragt und diese dann im Januar beim Nähtreff eingesammelt bzw mir zuschicken lassen.

Es sind 25 Wimpel zusammen gekommen und diese wurden an 6 m Sternchen-Schrägband genäht. An die Enden der Wimpelkette habe ich Schlüsselringe genäht, zum besseren aufhängen. Während des Zusammennähens hatte ich ja ein bisschen Angst, dass das Schrägband nicht reicht. Aber … puuh … es hat genau gepasst.

Danke an alle Wimpelnäherinnen für eure Unterstützung. Die Wimpelkette ist ganz toll geworden und machen Wimpel hätte ich am liebsten selbst behalten, so süß sind die.

IMG_20170409_980
Alles zusammen wurde dann, mit noch ein paar Wellnessgeschenken für die Mama (Gummibärchen und Badesalz), per Post zum kleinen Erdenbürder geschickt. Ich hatte ja insgeheim auf eine persönlich Übergabe beim Nähtreffen im März gehofft, aber leider passte es zeitlich nicht bei Mama und Baby. Sehr schade, aber trotzdem ist ja alles gut angekommen und wurde auch schon mit viel Dankeschön verbloggt. Schaut doch mal bei der lieben Daniela mit vorbei.

Die Hose wird mittlerweile schon viel getragen und steht dem kleinen Erdenbürger ganz ausgezeichnet, und auch die Giraffe wurde schon mit großen Augen bestaunt. Da ist es fast zu schade, dass die Hose irgendwann zu klein sein wird. Aber so ist das nun mal. Doch die Wimpelkette und die Giraffe werden den kleinen Erdenbürger aber bestimmt ganz lange begleiten.

Bis bald.

Verlinkt beim Creadienstag.

Schlaufengiraffe fürs Baby

Als erstes Kuscheltier für den Zwerg entstand schon in der Schwangerschaft eine Schlaufengiraffe nach der Freebie-ITH-Stickdatei von Seitenstiche. Denn als definitiv feststand, das wir einen Jungen bekommen werden, war die Namensuche auch schnell beendet und so konnte die Giraffe entstehen und war für den Rest der Schwangerschaft ein treuer Begleiter.
Verarbeitet wurden dabei 2 Patchworkstoffe, welche bei einem der letzten Stoffmarktbesuch mit gekauft wurden.
Natürlich musste die Giraffe dann auch mit ins Krankenhaus zur Geburt. Dort hat sie dann die ganzen Stunden lieb am Wickelplatz auf den kleinen Mann gewartet und zog anschließend mit ihm ins Wärmebettchen um. Zu Hause ist sie nun auch immer mit dabei und leistet dem Zwerg Gesellschaft.
Einen Vorteil hatte die Giraffe im Krankenhaus auch gehabt, wenn nach dem Namen des kleinen Mannes gefragt wurde, so haben wir nur auf sie gezeigt. 😉 Hat prima funktioniert.
Bis bald.