Minimalismus

Minimalismus Game Juni 2021 – Tag 1-14

Minimalismus Game Titelbild

Schon länger beschäftigt mich das Thema Minimalismus. Leben nur mit den notwendigen Dingen. Nur das besitzen, was wirklich benötigt wird. Es klingt traumhaft, ist aber schwer umzusetzen. Ich habe für mich beschlossen, jetzt einen klaren Anfang zu setzen.

Wir haben vielen Dinge in unserem Besitz, zu viele. Als wir 2015 in unser Haus gezogen sind, haben wir vorher nicht ausgemistet. Der Grund war einfach: Ich lag schwanger im Krankenhaus und das seit Wochen. Der Mann kümmerte sich, zusammen mit meinen Eltern, um unsere damals knapp 1-Jährigen Sohn. Nebenher arbeitete er unsere Eigenleistungen beim Hausbau ab. Zum Glück hatte er damals Elternzeit. Und ebenfalls nebenbei organisierte er den Umzug inklusive Kisten packen und pipapo. Logisch, dass da niemand ans aussortieren gedacht hat. Wir haben einfach alles mitgenommen.

Durch die Pandemie und den Lockdown habe ich nun angefangen unser Haus zu entrümpeln. Es wurde und ist mir einfach zu viel Kram im Haus. Einiges ist noch aus der Babyzeit der Kinder. Manches schleppe ich seit Jahren mit mir rum. Zusätzlich ist hier im Haus auch einiges angefallen, was wir mittlerweile nicht mehr brauchen. Auch weil es z.T. bereits kaputt ist. Ich entsorge, verschenke, spende und verkaufe also seit Wochen reichlich. Meist total unkoordiniert. Jetzt im Juni mache ich es aber mit etwas Struktur durch das Minimalism Game.

Minimalismus Game

Ziel des Minimalism Game ist es, jeden Tag eine gewisse Anzahl an Dingen im Haus/Wohnung auszumisten. Am 1.Tag eine Sache, am 2. Tag zwei Dinge, am dritten Tag sind es dann schon 3 Gegenstände und so weiter und so fort. Bis zum Ende des Monats dann, wo 30 bzw. 31 Sachen aussortiert werden. Am besten ist es dann, wenn die Gegenstände das Haus so schnell wie möglich das Haus verlassen, damit man nicht in die Versuchung kommt, es wieder zu benutzen.

Heute möchte ich euch die ersten 14 Tage meines Minimalismus Games zeigen.

Tag 1

Eismaschine – Benutzen wir nicht mehr und deshalb habe ich sie bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt.

Eismaschine

Tag 2

Ein riesiges Blumenbild und einen Flaschentrockner. Das Bild wurde bereits via Kleinanzeigen verschenkt, den Flaschentrockner ist dort noch zu finden. Wenn er zum Ende des Sommers noch da ist, landet er im Müll.

Blumenbild

Tag 3

Wir hatten tatsächlich noch Windeln da. Die habe ich unserer Krippe im Dorf gespendet.

Windeln

Tag 4

4 Bücher von Marian Keyes wurden aussortiert. 3 Stück davon konnte ich bereits verkaufen, eines ist noch da und ebenfalls bei Ebay Kleinanzeigen zu finden.

4 Bücher

Tag 5

2 Spannbettlaken für Kinderbetten und 3 Lätzchen wurden aussortiert. Die Lätzchen habe ich unter anderem bei Vinted eingestellt.

Lätzchen und 2 Spannbettlaken

Tag 6

An Tag 6 habe ich Schwimmflügel, Töpfchen und Kleinkind-Toilettensitz, sowie Fenstersonnenschutz fürs Auto aussortiert. Der Sonnenschutz wurde bereits verschenkt und die Schwimmflügel verkauft.

Schwimmflügel und Töpfchen

Tag 7

Wir haben eindeutig zu viele Kissen. Diese hier lagen nun die letzten Jahre im Schrank. Sie wurden nun, frisch gewaschen, an den Mittleren meiner Schwester weitergegeben.

7 Kissen

Tag 8

Mal Ordnung schaffen bei der Bettwäsche. Es wurden 2 Spannbettlaken Gr. 140×200 m aussortiert (Wer braucht welche), dann kaputte Bettwäsche, ein alter Kissenbezug und ein grauenhaft synetisches Spannbettlaken.

Bettwäsche

Tag 9

Tag 9 des Minimalismus Games führte in die Küche. Wir haben diverse Kleinutensilien und einen elektrischen Messerschärfer aussortiert. Sie suchen nun einen neuen Besitzer bei Ebay Kleinanzeigen.

Küchenutensilien

Tag 10

An Tag 10 habe ich verschiedenste kleine Dinge aussortiert, wo wir dachten, wir brauchen sie. Haben wir dann aber zum Teil doch nicht. Vieles davon ist wieder bei den Kleinanzeigen gelandet. Die kaputte Trinkflasche und der alte Plastik-Thermobecher allerdings in der gelben Tonne.

Verschiedene aussortierte Sachen

Tag 11

Heute mache ich es mit einfach. Der bereits mit Staub bedeckte Glasmüll kommt weg, inklusive einer Glasbirne für Trockenblumen oder so. Die braucht keiner mehr und so darf sie gehen und wird recycelt.

Glasmüll

Tag 12

Diverse Koch- und Backbücher, Backflyer und ein Ikea Billybuch. Die muss ich noch zum Verkauf einstellen, bzw. ein Teil wandert direkt ins offene Bücherregal beim Kaufland in der nächsten Stadt.

Verschiedene Bücher

Tag 13

Ich habe meinen Kleiderschrank aufgeräumt und gleichzeitig mal 13 Teile aussortiert. Die Shirts und Sporthosen habe ich zu einer Bekannten gegeben, für deren Tochter. Die Hosen muss ich noch in mein Vinted-Profil einstellen. Vielleicht möchte ja jemand Jeans in Größe XS haben.
Es war sogar noch eine Umstandshose im Schrank. Die werde ich aber für eine neue Hose für die Tochter upcyceln.

aussortierte Hosen und Shirts

Tag 14

Wieder Bücher. Dazu noch 2 Ikea Zuckerstreuer (Wieso hatte ich die????) und die Winterschuhe der Kinder. Die Schuhe vom Sohn wanderten direkt in die Restmülltonne, da sie Vorn an der Zehenspitze kaputt waren. Die Schuhe der Tochter wandern zur Schuhspende.

aussortierte Bücher und Hosen

Puuuh. Die ersten 14 Tage waren ja noch einfach. Jetzt wird es denke ich komplizierter mit dem Aussortieren, obwohl es eigentlich genug hier gibt, was weg kann. Aber von manchem möchte man sich dann ja doch noch nicht so schnell trennen. Ach es ist schwierig.

In den letzten Monaten war ich ja schon mit dem Aussortieren der Kindersachen fleißig und habe auch viel verkauft. Pandemie und Lockdown sei dank, haben viele den Wert von Second Hand erkannt und so gebraucht gekauft. Aber jetzt wird es bestimmt nicht mehr so flutschen beim Verkaufen. Zudem möchte man ja gern auch noch ein bissl was bekommen für deinen Kram, der ja auch gekostet hat.

Es bleibt auf alle Fälle spannend.
Meine Tage 15-30 vom Minimalismus Game zeige ich euch dann Anfang Juli hier im Blog.

Bis bald
eure Bianca

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.

(2) Kommentare

  1. Christina sagt:

    Eine spannende Idee!
    Und interessant zuzuschauen!
    Viel Erfolg weiterhin!

  2. Das scheint doch ein guter Anfang zu sein. Weiterhin viel Energie beim Ausmisten und Loslassen – es setzt neue Energie frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.