Uncategorized

I’m still alive

Kaum zu glauben, aber es ist wirklich so.
Mein letzter Post ist jetzt schon ne Weile her, aber ich hatte in den letzten Wochen nicht wirklich die Muse irgendetwas zu machen oder zu schreiben. Den Monat Juni möchte ich am liebsten für immer aus meinem Gedächtnis streichen, so schlimm war er für mich. Die vor allem seelischen Nachwirkungen sind zur Zeit noch viele trübe Gedanken und Heulattacken, die ich leider nicht so abschalten kann, wie ich es gern möchte. Ich würde euch ja gern erzählen was mich bedrückt, nur finde ich, das hat hier im Blog nichts zusuchen, es ist zu privat.
Einen Teil meines Juni-Dramas habe ich aber schon zum Teil aufgearbeitet, das tat mir sehr gut. Aber vor allem merke ich jetzt immer wieder, wie sehr mir eine einzige Person gut tut und dafür bin ich ihm sehr dankbar. Diese Person möchte ich am liebsten nie mehr in meinem Leben missen. Schon eine kurze Weile ohne Kontakt macht mir zu schaffen.
Der Rest vom Juni-Drama wird aber noch eine ganze Weile brauchen um zu heilen. Aber die tolle Unterstützung die ich hier für habe, ohne die wüsste ich echt nicht, wie ich wieder auf die Beine kommen würde.
Morgen fahre ich aber erst mal für eine knappe Woche weg und hoffe auch so wieder etwas auf die Beine zu kommen.
Trotz allem werde ich mich bemühen, hier ab und an etwas zu posten. Aber nicht wundern, wenn mal 1-2 Wochen dazwischen liegen.
 Bis hoffentlich bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.