Stoffkauf bei Tedox und eine Dino-Kinderhose

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte, unbeauftragte Werbung!

Bereits des öfteren habe ich gehört und gelesen, dass es bei Tedox, einem Laden für Renovierungsbedarf, eine sehr große Auswahl an Stoffen gibt. Der für uns nächste Tedox, und auch einzige hier in Sachsen, liegt unweit von Dresden in Arnsdorf. Das nutzten der Mann und ich im Juli in unserem Urlaub aus und stattetem dem Laden einfach mal einen Besuch ab. Man könnte aber auch sagen, der Mann beugte sich meinem Wunsch zum Besuch bei Tedox.

Tedoxfiliale in Arnsdorf
Die Tedoxfiliale in Arnsdorf.

Im Stoffhimmel bei Tedox

Als wir an der unscheinbaren Filiale ankamen, gingen wir erst einmal ohne große Ansprüche hinein und waren sehr positiv überrascht. Direkt nach dem Eingang befanden wir uns sofort in der großen Stoff- und Kurzwarenabteilung des Ladens. Es gab so gut wie alles. Gardinen, Webware, Jersey, Sweat, Bündchen, Filz, Plüsch, Samt, Kunstleder, Wachstuch, Bänder und und und. Ich persönlich war im kleinen Stoffhimmel.

Kleiner Einblick in die Stoffauswahl bei Tedox.
Kleiner Einblick in die Stoffauswahl bei Tedox.

Ich war dezent überfordert und so schauten der Mann und ich uns erst einmal in Ruhe um bevor wir den Einkaufszettel herausholten. Das Personal war sehr freundlich und ausdauernd. Auch unser kleiner Stoffballenturm am Zuschneidetisch wurde freundlich abgearbeitet.
Im kurzen Gespräch mit der Verkäuferin erfuhren wir auch, dass sie nie genau wissen welche Motive oder Farben sie bekommen, da ja vieles Restposten sind. Ein Besuch bei Tedox ist also immer eine kleine Wundertüte was Stoffe angeht.

Auch von den Preisen waren wir sehr überrascht. Das ist wirklich was für die schmale Geldbörse. So waren eigentlich alle Jerseys bei 8€ der Meter angesiedelt und auch das Kunstleder, was wir kauften, war günstiger als gedacht.

Unsere Stoffausbeute

In Vorhersehung der kalten Jahreszeit und dank der Steuerrückzahlung fiel unser Einkauf dann ein klein wenig größer aus als geplant. Aber dafür kann ich jetzt ohne große Sorge für die Kinder neue Schlafanzüge für den Herbst nähen.

Gekaufte Stoffe bei Tedox.
Gekaufte Stoffe und Kunstleder.

Wir kauften ein paar Jerseystoffe für die Kinder, einen für den Mann und zwei für mich. Dazu noch ein paar Unifarben die mir daheim ausgegangen sind. Auch ein Rest gelbes Bündchen durfte mit uns kommen.
Dann nahmen wir noch etwas Kunstleder mit, denn ich möchte damit gern bei meinem kleinen Nähgewerbe arbeiten. Da war die Auswahl leider nicht so groß oder besser zum Glück, sonst wäre es vielleicht noch mehr geworden.

Auf den ersten Blick ist auch die Qualität der Stoffe sehr gut. Der Fühl-und Anschautest vor Ort war sehr gut und auch die erste Wäsche daheim haben alle Stoffe prima überstanden. Allein wegen des Stofffühlens liebe ich es vor Ort anstatt Online einzukaufen.

Erstes Nähprojekt aus Dinostoff

Natürlich wurde dann daheim gleich der erste Stoff angeschnitten und vernäht. Der Sohn brauchte noch eine neue dünne lange Hose zum rumtoben, denn so warm ist der Sommer dieses Jahr auch nicht. Dafür habe ich wieder meinen Lieblingsschnitt für Hosen zum rumtoben rausgesucht, die Kinderhose von Näähglück.

Vernäht habe ich den orange-braunen Dinojersey aus dem Tedox. Er ließ sich sehr gut schneiden und vernähen.
Das Bauchbündschen und die Beinbündchen habe ich dieses Mal auch aus Jerseystoff genäht, mit einem breiten Gummiband innen. Das findet mein Sohn sehr angenehm.

Kinderhose von Näähglück
Schnittmuster: Kinderhose von Näähglück

Den ersten Klettertest, einen Tag im Kindergarten und eine weitere Wäsche hat die Hose nun schon hinter sich und der Stoff ist immer noch super. Mal schauen wie er sich bei Dauerbelastung verhält, denn der Sohn hat ja die Angewohnheit beim Spielen immer auf dem rechten Knie zu hocken.

Kinderhose in Aktion.

Ein bisschen Platz zum Wachsen ist auch noch da, zudem habe ich den Gummi am Fußbündchen nicht ganz so eng gemacht dieses Mal. Das findet der Sohn auch sehr angenehm und erleichtert das An- und Ausziehen ungemein.

Werden wir wieder bei Tedox einkaufen?

Der Einkauf hat sich für mich/uns sehr gelohnt, so dass wir mit Sicherheit wieder bei Tedox einkaufen werden, auch wenn wir dafür über eine Stunde mit den Auto fahren müssen. Ich hatte auch schon im Laden angefragt, wann denn die Weihnachtsstoffe kommen, aber das konnte uns die nette Verkäuferin leider noch nicht sagen, aber sie vermutet so ab Ende August.

Ich bin gespannt und bis dahin vernähe ich einfach die gekauften Stoffe. Jetzt brauche ich nur noch genug Zeit.

Bis bald eure Bianca.

Ihr wollt keine genähten Sachen mehr von mir verpassen, dann folgt doch einfach meinem Nähaccount Kremplinghaus_Nähzimmer bei Instagram.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Spendentopf geben.
Wir sagen Danke dafür.

Was ist Handarbeit wert?

Ich äußere mich ja selten zu Dingen die mich aufregen, aber ab und zu mache ich mal eine Ausnahme. Heute ist so ein Tag, wo ich mal ganz dezent meiner Laune freien Lauf lasse. Bzw. war der Tag vorvorgestern Abend und da habe ich meinen Frust im WhatsApp-Status rausgelassen und dann noch mal in einer Instagram-Storie. Da ich das Thema aber nicht einfach so nach 24 Stunden verschwinden lassen wollte, schreibe ich hier einfach noch mal alles auf.

Alles begann mit diesem Bild, was der Mann mir am Mittwoch Abend per WhatsApp sendete. Es zeigt den Inhalt unserer Gelddose vom Gartenzaun, mit den Einnahmen für 3 Behelfsmasken.

Geld für 3 Stoffmasken, die im Wert eigentlich bei jeweils mindestens 4€ liegen.

Was ist Handarbeit bzw. Handmade wert?

Bereits am Anfang der Woche schrieb Frau Mutti in einem Blogpost über die Arbeit, die die Herstellung einer Stoffmaske für den Mund-Nasen-Bereich ausmacht. Ich konnte dem nur zustimmen.

Nur einen Tag später dann unsere negative Erfahrung mit der Geldspende für unsere Gartenzaunmasken. Das übrigens nicht zum ersten Mal, doch diesmal musste ich mir Luft verschaffen. Doch lest selbst, was ich bei WhatsApp und Instagram geschrieben habe.

Was ist eine Behelfsmaske wert?

„Unser Maskenprojekt am Gartenzaun läuft immer noch gut.
Mittlerweile hängen wir auch ausgepreiste Masken mit hin, bei denen kostet der Stoff etwas mehr im Einkauf.

Wenn man dann aber Abends die Kasse leert und es sind gerade mal 3,70€ drin und am Zaun fehlen 3 Masken im Wert von mindestens je 4€, dann tut das sehr sehr weh.

Manche Leute wissen anscheinend echt nicht, was für eine Arbeit hinter so einer Behelfsmaske steckt. Oder sie schätzen es nicht wert.

Für eine Behelfsmaske brauchen wir von Stoffauswahl über Zuschnitt, hin zum bügeln und nähen, Draht schneiden und biegen, wieder bügeln und dann falten, mit Jerseyband versehen und letztendlich sauberen verpacken
20 – 25 Minuten.

Diese Zeit ist auch nicht willkürlich gesetzt. Nein, wir haben sie gestoppt und mittels ordentlicher Arbeitszeitanalyse ausgewertet.

Unsere Arbeitsschrittanalyse.

Klar wir machen das alles freiwillig. Es ist ein soziales Projekt von uns, deswegen haben wir bisher keine festen Preise gesetzt, außer es waren Großbestellungen.

Würden wir feste Preise kalkulieren und angeben, dann müssten wir zwischen 10-15 € pro Maske verlangen, um auch unsere Arbeitszeit anständig bezahlen zu lassen.

Aber soweit sind wir noch nicht, denn Es ist ja bekanntlich ein soziales Projekt mit den Masken am Gartenzaun.
Wo übrigens bisher über 500 Masken an unsere Mitmenschen gingen.

Doch wenn es weiter Menschen gibt, die denken, sie müssten keinen € oder nur Cent in unsere Dose geben, auch wenn es bisher freiwillig ist, dann wird es bald keine Masken mehr am Gartenzaun geben.

Und wer jetzt denkt, wir jammern hier auf hohem Niveau und wollen nur Geld scheffeln, dem nehme ich gleich mal den Wind aus den Segeln.

Das ganze Maskenprojekt und alle Aufträge bei mir im Nähzimmer sind ordnungsgemäß als Gewerbe angemeldet. Läut also alles rechtens.

Danke fürs Lesen, aber das musste jetzt mal sein.
Schönen Tag noch.

3 aktuelle Designs unserer Behelfsmasken

Krone richten und weiter machen

Ja man merkt beim lesen schon, dass ich beim Schreiben des Textes sehr angefressen war. Aber dazu stehe ich. Irgendwann ist Schluss mit lustig, soziales Projekt hin oder her.

Wir haben als Folge dieses Ereignisses jetzt unser Schild am Zaun abgeändert und bisher zeigt es auch etwas Wirkung. Jedenfalls waren die letzten beiden Tage wieder annehmbar in den Einnahmen. Was aber nicht bedeutet, dass das uns gegebene Geld annähernd alle Kosten der Maskenproduktion deckt. Arbeitszeit und Nebenkosten sind da überhaupt nicht gedeckt. Wie schon gesagt: Gartenzaun = soziales Projekt.

Da ich ja nun aber auch ein ordentliches Gewerbe habe, werden wir unsere Behelfsmasken und noch andere hübsche Sachen demnächst auch auf anderen Wegen an unsere Mitmenschen bringen. Aber bis dahin dauert es noch etwas, denn vor dem Verkauf hat der liebe Gott die Bürokratie und Gesetze erschaffen. Zudem gibt es hier auch noch Vollzeitjob, Kinder, Haus und Garten. Da bleibt wenig Zeit für andere Sachen.

Bis bald eure Bianca

Was ist eine handgemachte Stoffmaske wert?

Halloween Kleidung im Partnerlook

Heute gibt es hier noch einen kleinen Halloween-Nachschlag, denn dieses Jahr konnte ich es nicht lassen und habe für die Kinder Halloweenkleidung genäht. Der Große bekam ein Langarm-Shirt und die Kleine ein Kleid und dazu noch jedes Kind eine passende Hose.

Halloween im Partnerlook

Bereits Ende September zur Dresden näht Jubiläumsfahrt habe ich für die Kinder Alltagskleidung im Halloweenlook genäht, mit Gespenstern und Halloween-Kürbissen drauf. Die Kinder haben sie ganz begeistert angenommen und bereits im Oktober des öfteren getragen. Kein Wunder bei den schönen Stoffen.

Halloween Kleidung Kinder

Shirt und Hose für den Großen

Für den Großen habe ich unsere momentanen Lieblingsschnitte von Näähglück genäht. Einmal das Raglanshirt Pilvi und dazu die Kinderhose, welche es als Freebook gibt. Die Hose hat diesmal auch Taschen bekommen, so dass auch mal was eingesteckt werden kann.

An den Ärmeln des Oberteils habe ich noch ein paar Kürbisse vom Hauptstoff appliziert. Mag vielleicht nicht jedermanns Sache sein, den Kindern gefällt aber sehr und sogar der Mann fand es gut.

Näähglück Shirt Pilvi und Kinderhose

Kleid und Leggings für die Kleine

Die Kleine bekam ihre momentanen Lieblingsschnitte genäht. Total verliebt haben wir uns ja in die Leggings von Lesulu, die es als Freebook gibt. Noch nie habe ich einen so gut sitzenden Schnitt gesehen. Für uns perfekt. Dabei habe ich für das Kind zwei Größen kombiniert. Die Weite ist eine Größe 104 und die Länge in 110. Passt sehr gut, doch wenn das Kind so weiter wächst mit den Beinen, dann muss ich bei der Länge bald ne 116 nähen.

Beim Kleid habe ich das Schnittmuster vom Raglankleid von Klimperklein aus dem Klimperklein Kinderleicht Buch (*Amazon Affiliate-Link) ausgewählt. Dabei habe ich den Rockteil diesmal aber nicht gekräuselt, sondern mit Kellerfalten gefertigt. Als Abschluss dieses Mal eine Spitzenkante, was dem Kind und mir sehr gut gefällt. Die Spitze habe ich aber erst nachträglich angenäht, weshalb sie auf dem nachfolgenden Bild fehlt.

Leggings von Lesulu und Raglankleid von Klimberklein

Welche Stoffe habe ich verwendet?

Die gemusterten Stoffe sind alle von Lillestoff und wurden von Lillemo designt. Den Gespensterstoff gibt es sogar noch zu kaufen. Die Halloween-Kürbisse direkt bei Lillestoff leider nicht mehr, aber vielleicht findet ihr sie ja noch wo anders.
Kombiniert habe ich die Musterjerseys mit einem Uni-Jersey in einem Gelborange. Ich glaube der war auch von Lillestoff. Das passte sehr gut zusammen.

Mal schauen wie oft die Kinder die Sachen nun tragen wollen. Aber so wie ich sie kenne wird das so lange sein, bis sie zu klein sind bzw. die Hosen Löcher in den Knien haben. Die Kleine trägt zum Beispiel heute mal wieder ihre Gespensterleggings. Die liebt sie einfach.

Bis bald eure Bianca

Verlinkt bei: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge,

PS: Die hier erfolgten Links und Namensnennungen sind alle freiwillig und aus Überzeugung. Leider werde ich dafür nicht bezahlt.

Nähzimmer-Blick August/September 2018

Achtung: Enthält Werbung durch Verlinkung und Markennennungen.

Die meisten die mich kennen, wissen ja, dass das Nähen MEIN Hobby ist und das nun schon seit mittlerweile an die 8 Jahre glaube ich. Auch hier im Blog habe ich bisher immer gern darüber berichtet, was ich so genäht habe, allerdings ist das in den letzten Monaten eher sehr sehr selten geworden.

Deshalb habe ich nun beschlossen euch hier im Blog einmal im Monat einen Einblick in mein Nähzimmer zu gewähren und die von mir genähten Sachen zu zeigen. Das macht es für mich einfacher, denn mittlerweile hat sich der Blog ja eher von DIY zu Familienleben gewandelt.

Blick ins Nähzimmer

Momentan bin ich hier im Blog noch dabei, nach meinem Plattform-Wechsel im Mai, ein bissl Ordnung zu schaffen, doch ihr werdet hier zukünftig alle Post rund um das Nähhobby in der Kategorie Kremplinghaus-Nähzimmer finden. Die Bloggertreffen von Dresden näht habe ich zum Beispiel in der Kategorie Näh-Blogger-Cafe zusammengefasst.

Neuer Instagram-Account

Um dem Nähhobby eine eigene Plattform zu geben, habe ich dafür meinen alten Instagram-Flohmarkt-Account reaktiviert und umbenannt.

Unter @kremplinghaus_naehzimmer zeige ich euch nun immer, was ich aktuell so genäht habe. Ich freue mich sehr darauf, wenn ihr mir dort folgt.

Instagram Profil Kremplinghaus_naehzimmer

Die Bilder in dem Account werden auch nur auf Instagram beschränkt bleiben. Es wird also keine Verlinkung zu Facebook oder Twitter oder sonstige andere Social Media Dienste geben … only Intagram. Einzig hier im Blog werde ich die Werke nochmal gebündelt in Monatsübersichten zeigen.

Nähwerke August und September 2018

Mit so einer Übersicht möchte ich nun heute beginnen und fange daher auch mit einem Doppel an und bündel ganz einfach August und September. Das hat einfach den Grund, dass ich den Nähzimmer-Intagram-Account Mitte August gestartet habe.

Im August und September war ich sehr fleißig, was einfach am Jahreszeitenwechsel lag. Das große Kind braucht einfach alles neu, also neue lange Hosen  und Pullover. Die Kleine brauchte dringend einen neuen Schlafanzug für die Kita. Also gab es einiges zu tun.

Ich bin ja eher der Typ „Bewährtes näht sich schneller“ und so habe ich es auch gehandhabt. Das Große Kind bekam allein 8 Hosen nach dem Freebook „Kinderhose“ von Näähglück und auch der bisher genähte Langarmshirt ist aus dem Hause Näähglück und heißt „Pilvi„. Zudem gab es noch eine Sweathose „Dino Run“ aus der Ottobre Kids 04/2018 [Affiliate-Link].

Für die Kleine nähte ich einen Schlafanzug nach dem Ebook „Tag- & Nachtträumer“ von Fred von Soho. Der Große hat nach dem Schnitt auch schon einige Schlafanzüge im Schrank. Und ja ich erwähnte bereits, dass ich Bewährtes und passendes sehr mag. Andere genähte Sachen hat die kleine Dame leider nicht bekommen, sie hat einen vollen Schrank mit geerbten Sachen von den Mädels meiner Freundin. Aber ich denke das wird sich in den nächsten Jahren bestimmt ändern.

Jetzt im Oktober habe ich auch schon die ersten Sachen genäht und vorbereitet zum Nähen. Ihr dürft euch also auf den nächsten Monatsbericht freuen.

Bis bald.

Rums 06/18 – Taru von Näähglück und Näähglück-Treffen 2018 in Dresden

Meine eigene Garderobe selber zu nähen, schreitet weiter voran. Zwar habe ich meinen Kleiderschrank noch nicht ausgemistet, trotzdem weiß ich, dass da nach dem Aussortieren nicht viel über bleiben wird. Deshalb heißt es ran an die Nähmaschine.

Ein weiterer Schnitt, neben dem Hoodie Satu, den ich mir bereits im Dezember 2017 aus dem Adventskalender von der lieben Sophie von Näähglück genäht habe, ist das Damenshirt Taru. Ein lässiges Basicshirt mit einer leichten A-Linie.

Nähen, Damenshirt, Taru

Taru ist genau mein Style – lässig feminin und vor allem, nicht all zu tief ausgeschnitten. Ich trage es wirklich sehr gern, was man dem Shirt leider auch langsam schon ansieht. Was aber eher am verwendeten Stoff, als am Schnitt liegt. Ist halt so wenn die Lieblingsteile kaum gewaschen und in den Kleiderschrank gelegt, schon wieder angezogen werden. Sie erfreuen einen einfach jeden Tag.

nähen, Näähglück, Damenkleidung, Damenshirt

renderedcontent-45f9bbee-1fd6-40e3-9b81-8d98700083c1

Vernäht habe ich einen sehr geschmeidigen Jersey mit kleinen Vögeln darauf. Den Stoff habe ich schon eine Weile in meinem Stofflager liegen, aber fragt mich bitte nicht, woher ich den habe, ich weiß es nämlich nicht mehr so genau. Was ich aber weiß, dass diese Taru nicht die Einzige im Kleiderschrank bleiben wird.

Näähglück Treff 2018 in Dresden

Passend zum Schnitt, muss aber auch gleich mal sagen, dass ich Sophies Schnitte allgemein sehr liebe. Nicht nur für mich, sondern auch für die Kinder. Hier gibt es schon das ein oder andere Kleidungsstück aus ihrer Feder. Daher bin ich um so mehr begeistert, dass sie nun in meiner unmittelbarer Nähe am 24.02./25.02.2018 ein Nähtreffen ausrichtet, wo man sich mit anderen Nähbegeisterten in lockerer Atmosphäre austauschen und den ganzen Tag nähen kann. Ich werde dieses Treffen total ausnutzen und meine Garderobe, und vielleicht noch die der Kinder, zu erweitern.

Einige von euch kennen so ein Treffen bestimmt schon durch das Lillestoff-Festival oder das Nähcamp von Elle Puls. Garantiert wird das Näähglück-Treffen im Dresdener Schloss Nickern genauso klasse. Ich freue mich schon sehr darauf.

Näähglücktreff, Nähen

Vielleicht hat ja die ein oder andere Nähbiene von euch ja auch am letzten Februar-Wochenende Zeit und kommt zu Sophies Nähtreffen nach Dresden. Klar ist das nun schon ziemlich kurzfristig, da es ja nur noch 2,5 Wochen bis dahin sind, aber ich kann euch aus sicherer Quelle verraten, dass es immer noch Tickets für das Näähglück-Treffen gibt. Mit oder ohne Nähplatz, dass entscheidet ihr selber. Zudem bekommt ihr mit dem Code „ichbindabei“ 10% Rabatt auf den Eintritt und die Workshops. Klasse oder. Dann los.
Bis bald und vielleicht sehen wir uns ja beim Näähglück-Treffen.

Verlinkt bei Rums und bei Näähglück Advent.

* Die Werbung zum Nähglück-Treffen erfolgte ganz eigenwillig und ohne Gegenleistung.