Kinder-Weihnachtsbaum

Ende November, als wir damit begonnen haben das Haus weihnachtlich zu schmücken, bin ich auf die verrückte Idee gekommen, den Kindern einen eigenen kleinen Weihnachtsbaum bei ihren Zimmern auszustellen.

Verraten habe ich erst einmal nichts, denn es sollte eine Überraschung sein. So habe ich heimlich einen kleinen, künstlichen, Weihnachtsbaum gekauft und verschiedene kindgerechte Dekosachen aus meinem Weihnachtsfundus herausgesucht. Sogar eine passende Lichterkette mit klemmbaren „Kerzen“ fand sich dabei. Damit habe ich dann die Kinder in der Woche vor dem ersten Advent überrascht. Sie waren begeistert.

Kinderweihnachtsbaum vorher

Wir haben also den kleinen Baum aufgebaut und auf einen ebenfalls kleinen Tisch zwischen ihre Zimmer gestellt. Geschmückt wurde er erst einmal mit wenigen Figuren und Kugeln die ich da hatte. Kleine Elchfiguren, die es mal bei Babybel-Packungen mit drin gab und Weihnachtskugeln aus den jährlichen Weihnachts-Ü-Eiern.

So stand er erst einmal da. Ein bisschen trist wirkte es schon, doch sollte nicht so bleiben.

Weihnachtsbaumdetail mit Kerze und Kugel

Weihnachtsbaum weiter schmücken

Über die gesamte Adventszeit hinweg gab es immer wieder kleine Schmucksachen, welche den Weihnachtsbaum der Kinder weiter verschönert haben.

So gab es zum Beispiel am ersten Advent eine Handvoll Strohsterne, eine weihnachtliche Tischdecke und kleine Engel setzten sich unter den Baum. Die Engel hatten die Kinder im letzten oder vorletzten Jahr beim Weihnachtsbasteln in der Kita gefertigt.
Dazu gab es dann neben dem Weihnachtsbaum noch ihre Kinder-Klappmatraze, um gemütlich Bücher anzuschauen.

Weihnachtsbaumecke

Im Adventskalender der Kleinen befanden sich dann noch an mehreren Tagen verschiedenste weihnachtliche Motive, die sie aus Bügelperlen zusammensteckerte. Frisch gebügelt, wurden sie dann mit an den Baum gehangen.

So ist der Baum mittlerweile schön bunt geworden und die Kinder machen bei ihm jeden Tag freudig das Licht an. Dazu noch Weihnachtsmusik und schon ist die weihnachtliche Stimmung zwischen den Kinderzimmern perfekt.

Kinder-Weihnachtsbaum

Im neuen Jahr werden wir den Baum dann wieder abschmücken und alles an Baumschmuck in eine extra Kinderkiste legen, um es dann zum nächsten Weihnachtsfest wieder hervor zu holen.

Sicherlich mag so ein Weihnachtsbaum nicht jedermanns Sache sein, denn er ist eine „Kunststoffhölle“ vollends. Doch die Kinder finden ihn schön und das ist für mich das Wichtigste was zählt. Im kommenden Jahr werden wir ihn bestimmt noch mehr schmücken. Angemalte Salzteiganhänger kann ich mir da gut vorstellen.

Wir wünschen euch frohe Weihnachten.
Eure Bianca

Alle unsere Blogposts zu Weihnachten findest du hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür

Wunschzettel an den Weihnachtsmann

Schon vor 11 Jahren, zu Beginn meiner Bloggerkarriere, habe ich hier im Blog über die Postanschrift vom Weihnachtsmann geschrieben. Damals waren meine großen Neffen gerade dabei fleißig ihren ersten Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu schreiben. Dieses Jahr habe ich damit begonnen diese Tradition mit meinen Kindern wieder auf Pi leben zu lassen.

Wunschzettel an den Weihnachtsmann

Am ersten Advent haben wir uns zusammen an unseren Esstisch gesetzt und gemeinsam die Wunschzettel der Kinder gestaltet.
Die Kinder haben dabei fleißig die aktuellen Spielzeugprospekte zerschnitten und ihre Wünsche auf ein von mir vorbereitetes Blatt geklebt. Ich musste sie dabei auch etwas bremsen, was die Wünsche betraf. Immerhin kann der Weihnachtsmann nicht alle Wünsche erfülle . 😉

Wunschzettel basteln

Viele Wünsche sind so auf dem Wunschzettel gelandet und zum Glück auch einige, welche Oma/Opa sowie Tante und Onkel schon besorgt hatten. Nicht auszudenken, wenn sie etwas anderes geschenkt bekommen würden. Zum Glück sind meine Kinder nicht so wechselhaft in ihren Wünschen. Einzig das sie sich dieses Jahr kein Lego wünschen sollen, da wir momentan genug haben, sollte beachtet werden.

Wunschzettel der Kinder

Bunt sind die Wunschzettel geworden, denn die Kinder haben sie noch mit winterlichen Aufklebern verziert. Immerhin soll der Weihnachtsmann ja seine Freude daran haben, wenn er die Zettel anschaut.
Anschließend habe ich beide Zettel in einen großen Umschlag gesteckt und die Adresse vom Weihnachtsmann drauf geschrieben.

Es gibt ja viele Adressen um an den Weihnachtsmann, das Christkind und den Nikolaus zu schreiben. Wir haben folgende Adresse vom Weihnachtsmann gewählt:

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Brief an den Weihnachtsmann

Am nächsten Tag wurde der Brief dann am Nachmittag, nach der Kita ,von uns in den Briefkasten geworfen und an dann hieß es abwarten, ob der Weihnachtsmann antworten würde.


Antwort vom Weihnachtsmann

Bereits 1,5 Wochen später bekamen die Kinder dann tatsächlich Antwort vom Weihnachtsmann. Jeder erhielt einen eigenen Brief.
Es gab einen sehr lieben Brief vom Weihnachtsmann, worin unter anderem stand, dass er nicht jeden Wunsch erfüllen kann. Dazu gab es noch 4 wunderschöne Karten, von denen 3 Postkarten sind und eine Karte eine Bastelanleitung für einen Stern auf der Rückseite hat.

Der Große hat auch gleich angefangen die eine Postkarte auszumalen. Mal schauen an wem wir sie schicken.

Antwortbrief vom Weihnachtsmann

Haben eure Kinder auch einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben und abgeschickt? Erzählt doch mal.

Bis bald
eure Bianca

Vergesst nicht bei meinem Gewinnspiel vom 8. Türchen des Weihnachtsblogger-Adventskalenders mitzumachen. Noch bis zum 18.12.2020 kannst du mit einem Kommentar unter dem Blogpost in den Lostopf hüpfen. Es wartet ein toller Gewinn auf euch.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür
.

Weihnachtsblogger-Adventskalender – Türchen Nr. 8

> WERBUNG / GEWINNSPIEL <

Willkommen bei Türchen Nr. 8 vom Weihnachtsblogger-Adventskalender. Heute gibt es nicht nur für mich selber Geschenke, denn heute ist auch mein Geburtstag, nein, auch ihr könnt heute etwas ganz Feines hier im Blog gewinnen.

Weihnachtsblogger Türchen Nr. 8

Näh- und Buchliebe vereint

Hinter dem heutigen Weihnachtsblogger-Türchen verbergen sich zwei meiner liebsten Hobbys – Nähen und Bücher. Beides sind feste Bestandteile hier im Blog und ohne wäre mein Leben nur halb so bunt.

Leseknochen und Besserwisser-Buch

Für den heutigen Gewinn habe ich mich extra nur für euch an die Nähmaschine gesetzt und mein Lieblingsaccessoire fürs Lesen genäht – einen sogenannten Leseknochen.
Ein Leseknochen ist super als Nackenkissen beim Lesen oder auch Fernsehen, aber er dient euch auch als Halterung für Buch oder Handy/Tablet/Kindle. Mein eigener Leseknochen liegt immer auf dem Sofa parat und wird sogar von den Kindern gern genutzt.

Der Leseknochen ist aus einem Baumwollstoff mit aufgedruckten Kaktusmuster genäht und mit einer Füllung aus 100% Polyester ausgestopft. Er kann ganz normal in der Waschmaschine im Schonwaschprogramm bei 30-40°C gewaschen werden.

Leseknochen und Buch Besserwisser

Passend zum Leseknochen gibt es für euch heute noch das Buch „Besserwisser – 100 alltägliche Fragen und spannende Antworten für neugierige Kinder und Erwachsene“ mit dazu. Herausgegeben wurde es vom Haus der Wissenschaft Braunschweig/Science Center phaeno.

Im Buch* findet ihr und eure Kindern Antworten auf verschiedenste Fragen und Rätsel des Alltags. Zum Beispiel warum Zebras Streifen haben oder im Herbst die Blätter fallen. Aber auch wie eine Mikrowelle funktioniert oder wie lange Wale die Luft anhalten können.
In kurzen Texten wird leicht verständlich erklärt, was es mit Phänomenen aus Wissenschaft und Alltag auf sich hat. Dabei gibt es auch die ein oder andere überraschende Erklärung für Erwachsene. Jede Frage ist zudem mit einer bunten Illustration gestaltet.

Leseknochen und Besserwisserbuch

Wie gewinnst du?

Du gewinnst den Leseknochen im Kaktusdesign + das Besserwisser-Buch indem du einfach unter diesem Post einen ganz lieben Kommentar hinterlässt, zum Beispiel einen liebevollen Glückwunsch zu meinem heutigen Geburtstag.

Ich freue mich, wenn ihr mir zusätzlich bei Instagram oder Facebook folgt und hoffentlich auch bleibt.

Weihnachtsblogger Ornament

Was ihr zum Gewinnspiel noch wissen solltet:

  • Das Gewinnspiel endet am 18.12.2020 um 18:00 Uhr
  • Der Gewinner wird am Folgetag von mir ausgelost und per Email/DM von mir benachrichtigt.
  • Der Gewinner hat danach 5 Tage Zeit, um sich bei mir zu melden. Danach entfällt der Gewinn und er wird neu verlost.
  • Eure Teilnahme ist kostenfrei und steht nicht in Verbindung zu Facebook oder Instagram.
  • Teilnehmen darf jeder, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat und über 18 Jahre alt ist.
  • Der Gewinn kann nicht Bar ausgezahlt oder umtauscht werden.
  • Ich behalte mir das Recht vor, Teilnehmer auszuschliessen, zum Beispiel bei Missbrauch oder Missachtung der Regeln.
  • Eure Daten, Email-Adresse bzw. Postanschrift bei Gewinn, werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel genutzt. Es gilt die Datenschutzerklärung.
  • Kremplinghaus als Veranstalter des Gewinnspiels haftet in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme an der Aktion ergeben.
  • Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WIR DRÜCKEN EUCH DIE DAUMEN

Viel Glück
eure Bianca

Verpasst morgen nicht Türchen Nr. 9 bei Mellis-Beauty oder ihr schaut einfach täglich auf unserer Weihnachtsblogger-Facebookseite vorbei!

Türchen 1Türchen 2Türchen 3Türchen 4Türchen 5Türchen 6Türchen 7Türchen 8Türchen 9Türchen 10Türchen 11Türchen 12Türchen 13Türchen 14Türchen 15Türchen 16Türchen 17Türchen 18Türchen 19Türchen 20Türchen 21Türchen 22Türchen 23Türchen 24

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür

2. Advent – Nikolaus

Ach du lieber Nikolaus,
Komm doch einmal in mein Haus!
Hab so lange an dich gedacht!
Hast du mir was mitgebracht?

Unbekannter Verfasser (gefunden im WWW)

Nikolausmorgen

Na habt ihr auch alle gestern schön die Schuhe geputzt und nun was vom Nikolaus bekommen? Unsere Kinder waren gestern ganz euphorisch dabei, so sauber waren die Stiefel schon lange nicht.
Heute morgen waren die Kinder dann auch höchst angespannt und neugierig und sind schon kurz nach 6 Uhr aufgestanden und haben geschaut. Ja, der Nikolaus war da.

Gefüllte Schuhe. Aber was will der Nikolaus mit de Holz uns sagen?

Allerdings mussten sie sich dann noch etwas gedulden, ehe ich aufgestanden bin und, wie kann es als bloggende Mama auch anders sein, die Szenerie fürs auspacken stand. Da heute zudem der 2. Advent ist, sollte natürlich auch unser kleiner Adventskranz mit leuchten.

In den Schuhen fanden die Kinder einen Schokonikolaus, ein Fruchtquetschie und daneben noch einen Geschenkebeutel. Im Beutel entdeckten sie ein Überraschungsei und eine Tasse mit Paw Patrol Motiv. Jetzt haben sie endlich jeweils eine große Tasse wie Mama und Papa auch und damit es keinen Streit gibt, beide das gleich Motiv. In der Tasse waren dann noch ein paar Schokobonbons versteckt.
Sie haben sich sehr gefreut. Es muss halt nicht immer was zum Spielen sein. Die Überraschungseier wurden sogleich geknackt und ich musste auch direkt die Tassen aufwaschen, damit sie daraus sogleich ihre Vanillemilch trinken konnten.

Nikolaussocken

Zur Überraschung der Kinder lag noch eine gefüllte Nikolaussocke unter ihrem Kinder-Weihnachtsbaum. Genau dort, wo die Tochter gestern den Bügelperlen-Nikolausschuh hingehangen hat.
Darin entdeckten sie dann eine Toniefigur mit der Geschichte „Die kleine Eule feiert Weihnachten„*. Die Geschichte gibt es auch als Buch*.

Nikolaussocke unterm Weihnachtsbaum

Die Socken hatte ich beim letzten virtuellen Nähtreffen von Dresden näht im November genäht. Leider passte das Nikolausgeschenk nicht hinein, weswegen die Beutel vom Vorjahr genutzt wurden. Aber im nächsten Jahr kommen sie bestimmt zum Einsatz. Der Nikolaus muss nur auf die passende Geschenkgröße achten. 😉

Wir wünschen euch einen frohen 2. Advent.

Bis bald
eure Bianca

Entdecke auch unsere anderen Beiträge zur Adventszeit 2020:
Weihnachtsblogger 2020
1. Advent 2020
Weihnachtspäckchen-Aktion unserer Kirchgemeinde

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unsere kleine PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür
.

Weihnachtspäckchen-Aktion unserer Kirchgemeinde

Auch wenn wir nicht kirchlich sind, beteiligen wir uns doch gern an der ein oder anderen Aktion unserer Kirchgemeinde. So auch dieses Jahr im November erst wieder geschehen. Jährlich sammelt unsere Kirchgemeinde im Auftrag der Bibel-Mission Weihnachtspäckchen um Heimkindern und Kindern aus armen Familien in Osteuropa ein schönes Weihnachtsfest zu ermöglichen.

In der Sankt-Martins-Woche habe ich deshalb bei uns im Pfarramt die Packliste und passende Kartons abgeholt. Den Einkauf der gewünschten Sachen haben wir dann teilweise mit den Kindern zusammen gemacht. Sie haben dabei unter anderem die Kekse und Gummibärchen ausgesucht.
Der Große kennt diese Aktion schon vom Kindergarten, wo sie letztes Jahr mit der Gruppe auch 2 Weihnachtspäckchen gepackt haben. Dieses Jahr haben sie das leider nicht gemacht. Ich vermute mal ganz stark, dass da die momentanen Einschränkungen eine Rolle mit gespielt haben.

Weihnachtspäckchen Packliste
Weihnachtspäckchen Packliste von der Bibel-Mission.

Weihnachtspäckchen packen

Damit unsere Weihnachtspäckchen nicht nur mit Geschenkpapier gut aussehen, sondern auch ohne, haben wir auch die Kartons verziert. Dafür habe ich vorher WeihnachtsBaum-Stempel hergestellt und die Kinder haben dann unter meiner Anleitung die Kartons an den Seiten bestempelt.

Karton bestempeln

Nachdem wir dann die Kartons gefaltet und am Boden zusammengeklebt hatten, ging es ans sinnvolle zusammenpacken.
2 Päckchen haben wir befüllt.

Weihnachtspäckchen Inhalt

Die Kinder haben voller Eifer mitgemacht und sich nebenbei erklären lassen, warum wir das machen. Für sie sind die Sachen im Päckchen ja ganz selbstverständlich, für andere Kinder ist es Luxus.

Weihnachtspäckchen Inhalt

Erst dachte ich, dass passt alles gar nicht in die Kartons, aber das täuschte. Es war sogar noch so viel Luft, dass wir mit geknülltem Packpapier die Weihnachtspäckchen gut ausgefüllt haben, damit ja nichts kaputt geht. Das Glas Schokocreme haben wir zusätzlich mit Luftpolsterfolie umwickelt.

Gefülltes Weihnachtspaket

Am Ende beide Kartons gut zugeklebt und in Weihnachtspapier eingewickelt. Ganz schön schwer waren die Weihnachtspäckchen letztendlich. Bei dem Inhalt aber nicht verwunderlich.
Wir hoffen die beschenkten Kinder werden sich darüber sehr freuen.

Weihnachtspäckchen

Die fertig gepackten Weihnachtspäckchen habe ich dann Anfang der letzten Novemberwoche zu unserem Pfarramt gebracht und dort auch die 5€-Versand-Spende pro Päckchen mit abgegeben.

Habt ihr auch Weihnachtspäckchen für eine Aktion gepackt? Es gibt da ja mittlerweile mehrere.

Bis bald
eure Bianca

Verlinkt beim Freutag.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür
.