Rezension: Happy at Home {Werbung}

~WERBUNG~ (ENTHÄLT *AMAZON-AFFILIATE-LINKS)

Wer mag kein aufgeräumtes Zuhause, ich glaube niemand. Besonders zu Beginn eines neuen Jahres haben es sich daher viele in den Kopf gesetzt und wollen Ordnung in ihrem Leben oder ihrem Zuhause schaffen. Ich zähle mich auch mit dazu. „Happy at Home“ zu sein ist da das Motto.

Inspirationen dafür gibt es viele. Sei es in Form von Challenges, Videos, Bilder auf Social Media oder über Bücher. Ich persönlich liebe alle Formate um mir Ordnungsinspiration zu holen. Jedoch hat es mir zur Zeit ein Buch besonders angetan: „Happy at Home – Raum für Raum zum perfekt organisierten Zuhause“ von Clea Sharper und Joanna Teplin. Beide sind auch bekannt unter dem Namen „The Home Edit„.

Buchcover Happy at Home
Abbildung Mosaik Verlag

Bilderbuch für Ordnungsfreaks

„Happy at Home“ ist das Bilderbuch für Ordnungsfreaks. So meine persönliche Meinung, denn das Buch ist eine wahre Sammlung an Ordnungsbeispielen in Bildform. Alle Fotos sind großformatig auf einer Seite oder über zwei Seiten aufgeteilt. Dazu dann noch ein kurzer leicht verständlicher Text mit der genauen Erklärung zum Foto und 1-5 Ordnungstipps dazu.

Allein das schnelle Durchblättern des Buches mit seinen vielen farbenfrohen Bildern auf über 250 Seiten ist ein Genuss für alle die sehr visuell veranlagt sind.

Seiteninhalt Happy at Home
Abbildung Mosaik Verlag

Raum für Raum zum organisierten Zuhause

Das Buch* ist, nach einer mehrseitigen Einleitung, aufgeteilt in drei Große Kategorien: Vorbereitungen – Musterlösungen – Ordnung halten. Wobei Musterlösungen den größten Platz einnimmt, immerhin gut 190 Seiten. Eingeteilt in die einzelnen Räume eines Zuhauses.

Eingangsbereich – Waschküche – Badezimmer – Arbeitszimmer – Spielbereich – Kleiderschränke – Küche – Vorratskammer

Doch bevor man zu den wirklich beeindruckenden Musterlösungen kommt, wird in der Einleitung kurz über das Ordnungsprinzip von den Autorinnen unterrichtet und wie sie zueinander fanden. Danach geht es auch direkt über in den Buchteil der Vorbereitungen fürs Ordnung schaffen.

Gleich auf der ersten Seite des Kapitels bekommt man 3 wichtige Tipps fürs Ordnung schaffen. Alles ausräumen – Gruppen erstellen – Ausmisten. Simpel und einprägsam. Ein paar Seiten weiter werden diese Schritte dann genauer erklärt. Besonders schön finde ich auch den Rat der Autorinnen: NUR KEINEN STRESS! Das ist so gut, denn oft füllt man sich ja beim Ordnungsthema etwas sehr unter Druck gesetzt.

Seiteninhalt Happy at Home Kleiderschrank
Abbildung Mosaik Verlag

Darüber hinaus lernt man im Vorbereitungsteil viel über verschiedene Schwierigkeitsstufen beim Ordnung schaffen. Von der einfachen Schublade bis hin zum Schwierigen Kleiderschrank. Es gibt stressfreie Tipps für tränenfreies Aussortieren, unverzichtbare Aufbewahrungsartikel und einen unverkennbaren Look. Die Autorinnen beispielsweise lieben das Sortieren nach Regenbogenfarben. Zu guter Letzt gibt es noch ihren Tipp für unablässliches Beschriften. Sehr verständlich, denn so lässt sich schneller etwas wiederfinden.

Ein Traum an Musterlösungen

Mein persönliches Highlight im Buch sind die unzähligen Musterlösungen. Es ist wie das schauen in fremde Schränke. Daher finde ich es wundervoll, dass im Buch auch ganz spezielle Ordnungslösungen von Kundinnen der Autorinnen mit drin sind. Man kann dadurch beispielsweise einen Blick in die Vorratskammer von Gwyneth Paltrow werfen oder die von Mandy Moore. Oder wie wäre es mit dem Blick in einen Kleiderschrank so schön wie ein Ballsaal oder in einen gut sortierten Bastelschrank. Das Buch lässt das Herz eines jeden Liebhabers von Ordnungssystemen höher schlagen. Also meines definitiv, auch wenn ich teilweise bei weitem nicht so viele Sachen habe, zum Beispiel im Bad.

Sehr gut in dem Buch sind, neben den vielen Bildern, auch die einzelnen Tipps, die es zu den jeweiligen Musterlösungen gibt. Bei jedem Beispiel wird genau erklärt, was wie gemacht wurde.
Für jeden Bereich gibt es außerdem noch separate Tipps und Empfehlungen.

Achtung Spoiler:
Wie wäre es denn mal mir einem Spülschrank-Workout:
Hinhocken – Alles herausnehmen was ausgelaufen, alt, klebrig oder eklig ist – Aufrichten – Umdrehen und Wegwerfen – An again.
Das kann man auch gut für jeden Schrank in der Vorratskammer anwenden. 😉

Seiteninhalt Happy at Home Utensilienschrank
Abbildung Mosaik Verlag

Zum Schluss gibt es noch ein paar Tipps für langfristigen Erfolg beim Ordnung machen, sowie viele Empfehlungen für Websiten zu dem Thema, Einkaufsmöglichkeiten für Aufbewahrungen und Instagram-Tipps. Meiner ist definitiv der Instagramkanal von The Home Edit.

Ordentlich, Ästetisch und Happy
ins Wohlfühlzuhause!

The Home Edit

Happy at Home“ (*) ist also wirklich eine kleine Bibel für jeden, der Ordnung in seinen Schränken haben möchte. Meine persönliche Meinung ist ja, dass ein ordentlicher Schrank das Leben sehr erleichtert, denn man findet alles schnell wieder.

Vielen Dank an den Mosaik Verlag und die Verlagsgruppe Randomhouse das wir rezensieren durften.

Bis bald eure Bianca.

Alle bisherigen Buchrezensionen findet ihr hier.

Du liebst unsere Blogbeiträge und möchtest uns unterstützen, dann kannst du gern ein paar Münzen in unseren kleinen PayPal-Kaffeekasse geben.
Wir sagen Danke dafür.